Interview mit John C. Ryden, Hitachi Data Systems

Umsatz-Partner

Mit neuen Partnern will der Speicher-Spezialist Hitachi Data Systems (HDS) mehr Umsatz und Wachstum in Österreich generieren. John C. Ryden, Regional General Manager Österreich und CEE erläutert die Hintergründe im MONITOR-Gespräch.

Rüdiger Maier

Nachdem man im Oktober 2005 den Start des indirekten Vertriebs mit dem Systemhaus DNS ankündigte, arbeitet das Unternehmen nun auch mit Bacher Systems zusammen. "Wir wollen unsere Marktpräsenz im Bereich der Klein- und Mittelbetriebe (KMU) ausbauen. Da KMU aber fertige Lösungen suchen, werden wir solche gemeinsam mit den Partnern erarbeiten", erläutert Ryden die Strategie. Und Gerhard Blaboll, HDS Direktor Partner Sales ergänzt: "Bacher Systems ist ein Unternehmen, das sich auf sichere IT-Infrastruktur spezialisiert hat und nun langfristig auch die Wartung unserer Speicherlösungen durchführen will."

Ehrgeiziges Ziel des Anbieters ist die Verdoppelung des Marktanteils für mittelständische Speicherlösungen in Österreich bis Ende 2007. Derzeit halte man hier bei 10%, während im Bereich Großkunden bereits 45% erreicht wurden, so Ryden. "Mit TagmaStore Adaptable Modular Storage AMS200 und AMS500 und TagmaStore Workgroup Modular Storage WMS100 haben wir seit dem Vorjahr Produkte und Lösungen für KMU", erläutert Ryden. In den nächsten Monaten sollen bis zu 15 weitere Hauptpartner für die Zusammenarbeit gefunden werden: "Jeder Partner sollte eine eigenen Zugang zum Geschäft haben, damit möglichst wenig Rivalität aufkommt. Gleichzeitig werden wir die Partner in den Bereichen Akquisition, Marketing, Marktauftritt und Projektbetreuung so gut wie möglich unterstützen."

Vertriebspartner weltweit genutzt

Vertriebspartner sind für den Speicherspezialisten keine neue Erfindung, wird doch weltweit auf entsprechende Partner gesetzt. "In dem auch von mir verantworteten CEE-Markt haben wir jeweils innerhalb eines Jahres Partner und Mitarbeiter gefunden und das Wachstum stellt uns sehr zufrieden. Gerade in Russland ist aus dem Ölgeschäft viel Geld da, das auch in IT und Speicherlösungen investiert wird", so Ryden aus Erfahrung.

Die erfolgreiche Markentwicklung im Bereich der KMU gelte es nun auch hierzulande umzusetzen. Zielgruppen dabei sind neben Gewerbebetrieben (Maschinenbau etc.) und Medienhäusern vor allem auch Dienstleister wie Architekten, Rechtsanwälte, Notare oder Zahnärzte, die ihre Daten sicher verwahren und jederzeit darüber verfügen wollen. Die Produkte und Lösungen für die neue Klientel sind ab € 10.000,- zu haben. Ryden: "Damit ist nun Technologie erschwinglich, die normalerweise nur Großkonzernen zugänglich ist. Es ist dieselbe Architektur, wie sie bei unseren High-End-Lösungen eingesetzt wird, etwas schlanker - aber genauso sicher. Genau darauf kommt es an."

www.hds.com/at

Weitere Artikel

Neudhart übernimmt größte Business Unit

Norbert Neudhart wurde zum Vice President ITSM und...

Weiterlesen

Brain & Champagne: Education meets Digital

Mit Brain & Champagne hat Avanade-Geschäftsführerin...

Weiterlesen

Bei Gimborn wird der Controller zum Business Analyst

Gimborn hat sich zur Gestaltung der internen...

Weiterlesen

Digitaler Arbeitsplatz "DNA-ch" Maß

HATAHET begleitet die PKE Holding AG bei der raschen...

Weiterlesen

Pflanzendaten in der Wolke lösen menschliche Probleme

Das Wiener Gregor-Mendel-Institut ist seit 18 Jahren in der...

Weiterlesen

Die nächste Smart Home-Revolution findet in der Küche statt

Gadget oder Küchenmaschine: In Zukunft wollen wir beides.

Weiterlesen

Pröbstl ist dicom-Geschäftsführerin

Seit Oktober 2018 ist Doris Pröbstl die neue...

Weiterlesen

Weit vorn bei der digitalen Transformation

Über ein Drittel der Mitglieder der Deutschsprachigen...

Weiterlesen

ERP ist der Safe der Daten

Wie passen Hype-Bergiffe, zum Beispiel KI oder Blockchain,...

Weiterlesen

Citrix verstärkt Management in Zentraleuropa

Oliver Ebel wird Area Vice President für Deutschland,...

Weiterlesen

Webinar: Automatisiert auf Windows 10 migrieren

Mit dem Erscheinen von Windows 10 hat Microsoft einen großen...

Weiterlesen

Martinek geht zu Konica Minolta

Markus Martinek verantwortet seit Ende Oktober die...

Weiterlesen

Der Traum vom modernen Arbeitsplatz

Dass sich unser Arbeitsalltag verändert ist kein offenes...

Weiterlesen

Jetzt schlägt's 13 für BI & Analytics

Die frühere ÖCI-BARC-Tagung geht heuer mit einem neuen Titel...

Weiterlesen

"forum invent" in Klagenfurt & Linz

Das forum invent bietet speziell für kleine und mittlere...

Weiterlesen

IT-Schwachstellen von EPU und KMU

Menschliches Fehlverhalten und mangelndes Verständnis im...

Weiterlesen

Christian Rupp wird CIO bei MACH

Christian Rupp wird die MACH AG ab Januar 2019 als Chief...

Weiterlesen

Vom "PC-Schrauber" zur eigenen City

Die Anfänge des IKT-Distributors Omega waren bescheiden....

Weiterlesen

Mairey neuer IT-Leiter bei T-Mobile

François Mairey ist seit 5. November 2018 IT-Leiter (Senior...

Weiterlesen

Connected Worker: Pilotprojekt bei A1

A1 realisierte mit Technologiepartner Nagarro ein neues...

Weiterlesen