Bild: Michael Beck
Vermutlich finden sich in diesem Bild auch frischgebackene Millionäre: Zach Roseman (VP of Operations, IAC Applications), Andreas Dolinsek (CTO, iTranslate), Alexander Marktl (CEO, iTranslate) und Tim Allen (CEO, IAC Applications).
Bild: Michael Beck

iTranslate wird ein Teil von IAC Applications

Tinders steirische Schwester

Der Grazer App Publisher iTranslate wurde an IAC Applications verkauft, wo auch Firmen und Produkte wie Match, Tinder, Vimeo, MyHammer und MyBuilder ihr Zuhause haben.

Der Grazer Unternehmer Alexander Marktl (CEO) hat gemeinsam mit seinen Mitgründern Andreas Dolinsek (CTO), Gunther Marktl und Richard Marktl das in Österreich ansässige Unternehmen iTranslate mit Wirkung vom 15. März 2018 an IAC Applications, eine Sparte des Medien- und Internetunternehmens IAC, verkauft. Die vier Gründer hatten vor über zehn Jahren ihr Studium abgebrochen, um ihre Übersetzungs-Software als eine der weltweit ersten 1.000 Apps im Apple App Store zu launchen.

Seither wurde iTranslate über 80 Millionen Mal auf iOS und Android Geräten installiert. Das Unternehmen erlangte spätestens im September 2015 weltweite Berühmtheit, als Apple COO Jeff Williams die App im Rahmen einer Special Event Keynote den Apple-Fans als einen seiner persönlichen Favoriten auf der Bühne vorstellte.

Zu IAC mit Sitz in New York gehören Firmen und Produkte wie Match, Tinder, Vimeo und ANGI Homeservices, zu denen auch europäische Unternehmen wie MyHammer und MyBuilder zählen. iTranslate ist ab sofort ein Teil von IAC Applications, des Software-Geschäftsbereichs von IAC, der Hunderte von Applikationen für Mobilgeräte, Desktops und Browser umfasst. Das Grazer Büro von iTranslate ist der erste Standort von IAC Applications in Österreich. Das könnte den Angaben in der offiziellen Pressemitteilung zufolge für weitere Expansionspläne des Unternehmens eine Rolle spielen.

iTranslate CEO Alexander Marktl kommentiert die Transaktion: "Mit einer Verdreifachung in Umsatz und Downloads im letzten Jahr ist iTranslate bereits jetzt der am schnellsten wachsende App Publisher aus Österreich. Als Teil von IAC Applications können wir auf ein globales Netzwerk mit für uns bisher unerreichten Ressourcen zurückgreifen und unseren starken Wachstumspfad fortsetzen. Andreas Dolinsek und ich werden von unserem Grazer Standort die globale Expansion von iTranslate vorantreiben. Gleichzeitig planen wir den österreichischen Standort stark auszubauen und in Graz ein globales Kompetenzzentrum für IAC zu errichten."

Tim Allen, CEO von IAC Applications, betont: "Wir freuen uns, iTranslate bei IAC Applications willkommen zu heißen. Zusammen mit dem talentierten Team und den preisgekrönten Produkten von iTranslate freuen wir uns unser Wachstum als führender Anbieter im App und Mobil Bereich zu beschleunigen."

Patrick Prokesch und Herwig Springer von i5invest begleiteten die Transaktion auf Verkäuferseite: "Innerhalb der letzten beiden Jahre haben wir eng mit iTranslate und dem Gründerteam zusammengearbeitet. Wir konnten dabei erfolgreich den Launch und die Expansion des Abo-Geschäftsmodells vorantreiben und gemeinsam das Unternehmenswachstum und die Internationalisierung umfassend ausbauen. Wir glauben sehr an das gemeinsame Potential von iTranslate als Teil von IAC Applications und sind gespannt auf die zukünftigen Erfolge."

Wie so oft schweigen sich die Unternehmen über den Kaufpreis aus. Man darf aber davon ausgehen, dass sicher ein paar Milliönchen den Besitzer gewechselt haben.

Mehr Artikel zum Thema: Unternehmen Startup

Tech Data: Aus 2 wird 1

Am 6. August vollzieht die Tech Data Österreich GmbH die...

Weiterlesen

Tech Data bildet DACH-Region

Tech Data stellt die Organisation in der Region Deutschland,...

Weiterlesen

Eine der spannendsten Kombinationen der IT-Branche

Johannes Kreiner, Geschäftsführer der Sage GmbH, spricht im...

Weiterlesen

Wo der IGEL sich von seiner besten Seite zeigt

Mit dem Umzug in den 29. Stock des Vienna DC Towers hat IGEL...

Weiterlesen

Grünes Licht für T-Mobile & UPC

Die Europäische Kommission hat grünes Licht für den...

Weiterlesen

KSI baut Europa-Zentrale auf

Mit Wien als Drehscheibe und Hauptlager soll der gesamte...

Weiterlesen

VRZ Informatik übernimmt Grazer Smart Software

Die VRZ Informatik GmbH mit Sitz in Dornbirn hat die Smart...

Weiterlesen

Luke Roberts gehen 300 Lichter auf

Mit seiner smarten LED-Hängeleuchte will das junge Wiener...

Weiterlesen

Österreichischer DSGVO-Spezialist eröffnet Niederlassung in Deutschland

Das junge österreichische Unternehmen Intervalid hat sich...

Weiterlesen

ETRON verkauft iPad-Kassen von Gastrofix

ETRON ist im Mai 2018 eine strategische Allianz mit dem...

Weiterlesen

Linz: Dynatrace investiert 26,5 Mio.

Diese Woche erfolgte der Spatenstich für Neubau des...

Weiterlesen

Objekterkennung auf Oktoberfest-Niveau

Das Wiener Startup MoonVision liefert mit seiner Plattform...

Weiterlesen

Milliardenkonzern kauft Grazer Nextsense

Unter der Federführung von Mitgesellschafter eQventure holt...

Weiterlesen

Huawei Österreich zieht um

Huawei wechselt vom 2. Wiener Bezirk in den 22. Das...

Weiterlesen

VRZ Informatik gründet Ally Lohn & Personal GmbH

Aus dem Geschäftsbereich "Lohn und Personal" der VRZ...

Weiterlesen

Aus FWI wird COSMO CONSULT

Seit Oktober 2017 ist FWI ein Teil von COSMO CONSULT, mit...

Weiterlesen

Konica Minolta übernimmt Aurelium

Konica Minolta hat sich das belgische IT-Unternehmen...

Weiterlesen

Huawei und T-Mobile unterzeichnen IoT-Absichtserklärung

Im Rahmen des österreichischen Staatsbesuchs in China...

Weiterlesen

NFON AG: Team- und Kundenwachstum in Österreich

Die NFON AG hat ihr Österreich-Team verstärkt und mit dem...

Weiterlesen

KUMAVISION: Neuer Standort Innsbruck

Mit einem neuen Standort in Tirol weitet die KUMAVISION ihr...

Weiterlesen