Photo by Alexandre Godreau on Unsplash
Photo by Alexandre Godreau on Unsplash

Gastartikel - Tamara Zimmermann, Otago Online Consulting

SEO Sommerfrische Woche 7 – Google My Business

Google My Business ist nicht nur ein Firmeneintrag in Google – Sie können damit auch die lokalen Suchergebnisse stürmen. In Zeiten des Smartphones ein erheblicher Faktor. Ein optimierter My-Business-Eintrag lässt Sie die Ranking-Leiter nach oben klettern. Ihr Unternehmen hat noch keinen My Business Eintrag? Dann los…

Was ist Google My Business?

Mit Google My Business erstellen Sie kostenlos eine Art Brancheneintrag in Google. Damit können Sie selbst bestimmen, wie Ihr Unternehmen in der Google Suche und in Google Maps dargestellt wird. Präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre Leistungen und sprechen Sie so potenzielle Kunden an.

Welche Vorteile hat Google My Business für Sie?

1. Sie können die Darstellung Ihres Unternehmens in Google beeinflussen

2. Sie können Ihr Unternehmen sichtbarer machen

3. Sie steigern die Bekanntheit Ihres Unternehmens

4. Sie können den Traffic auf Ihrer Website erhöhen, wenn User Ihren Eintrag anklicken

Nutzen sie die lokalen Suchergebnisse

Local SEO bezeichnet Maßnahmen, um das Ranking bei lokalen Suchanfragen zu verbessern. Bei der lokalen Suche werden dem User Ergebnisse gezeigt, die aufgrund seines aktuellen Standortes oder einer standortbezogenen Suchanfrage (also z.B. „Installateur Wien“) relevant sind.

Mit steigenden Suchanfragen via Smartphone steigt auch die Relevanz der lokalen Suche. Sie kommt vor allem auch zu tragen, wenn ein User unterwegs sucht, z.B. nach einem bestimmten Geschäft oder Unternehmen in seiner Nähe.

Beispiele für lokale Suchanfragen:

  • Installateur 1080
  • Anwalt in Graz
  • H&M Mariahilfer Straße
  • Pizzeria

Die lokalen Suchergebnisse erscheinen unmittelbar unter möglichen Google AdWords Anzeigen. Die regulären organischen Suchergebnisse werden damit weiter nach unten gerückt und verschwinden aus dem direkt sichtbaren Bereich. Das macht ein gutes Ranking in der lokalen Suche noch wichtiger.

Google My Business Einträge werden direkt mit einem Google Maps Standort angezeigt, durch einen Klick gelangt man auf das gesamte Unternehmensprofil.

Wie funktioniert das Ranking der lokalen Suchergebnisse?

Drei Faktoren sind maßgeblich für das Ranking – Relevanz, Entfernung und Bekanntheit. 

  • Relevanz: Ihr Eintrag wird relevant, wenn er mit der Suche des Users übereinstimmt. Je ausführlicher Ihre Informationen sind, desto genauer kann Google Ihren Eintrag zu einer Suchanfrage matchen.
  • Entfernung: Je näher Ihr Standort am Standort des Suchenden bzw. dem gesuchten Standort ist, desto besser.
  • Bekanntheit: Je bekannter Ihr Unternehmen ist, desto besser. Dabei beeinflussen Faktoren wie Links zu Ihrer Website, Google-Rezensionen und Ihre Rankings in der organischen Suche, wie weit oben Ihr Eintrag angezeigt wird.

Diese drei Werte ergeben kombiniert das Ranking in den lokalen Suchergebnissen. Das bedeutet, dass Sie mitunter auch gut ranken, wenn sie zum Beispiel weiter entfernt sind, aber Ihr Angebot zur Suchanfrage besser passt, also relevant ist.

Für die lokale Suche ist ein Google My Business Eintrag unumgänglich. Setzen Sie aber natürlich auch auf andere Bereiche der Suchmaschinenoptimierung, um ein gutes lokales Ranking zu erzielen. Stellen Sie zum Beispiel auf Ihrer Website einen lokalen Bezug her und nennen Sie Ihren Standort z.B. in Title und Content.

Wie lege ich einen Google My Business Eintrag an?

Google My Business ist kostenlos. Sie können einen Eintrag für Ihr Unternehmen hier anlegen: https://www.google.com/business. Folgen Sie einfach den Schritten und legen Sie die Informationen über Ihr Unternehmen fest.

Am Ende der Registrierung wählen Sie eine Bestätigungsmethode zur Authentifizierung. Im Normalfall geschieht das per Post. Google sendet Ihnen binnen 14 Tagen eine Postkarte mit einem Code zu. Nach Eingabe des Codes sind Ihre Unternehmensdaten in Google My Business (und Google Maps) zu finden.

Login-Daten gut aufbewahren, denn damit können Sie Ihre Angaben jederzeit anpassen, sollte sich etwas ändern.

Tipp: Achten Sie darauf, dass Ihr Firmenname genau so geschrieben ist, wie auf Ihrer Website. Das gilt auch für andere Branchenverzeichnisse wie Herold und Co. Ebenso sollten Ihre Adresse und die Telefonnummer überall genau übereinstimmen. Konsistente Informationen erhöhen die Chance auf gute Rankings.

Einen Eintrag pro Standort
Sie haben mehrere Unternehmensstandorte? Dann nutzen Sie unbedingt die Möglichkeit und legen für jeden Standort einen Eintrag an. Wie sie das am besten machen finden sie hier. 

5 Tipps für Ihren Google My Business Eintrag:


Tipp 1 – Eintrag aktuell halten

Hat sich ihre Telefonnummer geändert? Oder Ihre Öffnungszeiten? Aktualisieren Sie unbedingt auch Ihren Google My Business Eintrag entsprechend. Oft ist der Eintrag der erste Kontaktpunkt, wenn man nach Ihnen sucht. Verschlossene Türen oder tote Telefonleitungen sind besonders frustrierend für (potenzielle) Kunden.

Tipp 2- eigene Bilder verwenden

Nutzen Sie die Möglichkeit, eigene Bilder hochzuladen. Egal ob Logo, Fotos Ihrer Geschäftsräume, Außenaufnahmen Ihres Lokals oder Produktbilder – alles was Ihr Unternehmen greifbarer macht, kann Kunden abholen. Achten Sie dabei auf die passende Bildqualität und prüfen Sie von Zeit zu Zeit, ob Ihre Bilder noch aktuell sind.

Tipp 3 – spezielle Öffnungszeiten eintragen

Sie haben an den Samstagen vor Weihnachten länger geöffnet? Ein Feiertag fällt auf einen Wochentag und sie haben geschlossen? Hinterlegen Sie spezielle Öffnungszeiten in Ihrem My Business Eintrag. Wie Sie das machen finden Sie in diesem Beitrag der Google My Business Hilfe.

Andernfalls bekommt der User bei Feiertagen lediglich einen Hinweis, dass es ‚möglicherweise abweichende Öffnungszeiten‘ gibt. 

Tipp 4 – Beiträge veröffentlichen

Sie können auch eigene Beiträge veröffentlichen und Ihren Kunden so aktuelle Informationen zu Veranstaltungen, Produkten und Leistungen geben. Oder machen Sie potenzielle Kunden auf bestimmte Rabattangebote aufmerksam. Kombinieren Sie Ihre Beiträge mit passenden Bildern und machen Sie sie damit noch ansprechender. Ein hinterlegter Link zu einem bestimmten Angebot auf Ihrer Website kann den Traffic zusätzlich steigern.

Tipp 5 – Bewertungen fördern und kontrollieren

Wie bereits erwähnt, sind positive Bewertungen Ihres Unternehmens ein Faktor für das Ranking in der lokalen Suche. Aber auch User verlassen sich oft darauf. Das kann Ihnen einen entscheidenden Vorteil gegenüber Ihrer Konkurrenz geben, auch wenn Sie nicht ganz oben ranken.

Denn wen würden Sie hier anrufen?:

Halten Sie Ihre Kunden aktiv dazu an, Ihr Unternehmen auf Google zu bewerten – z.B. persönlich, per Mail oder durch einen Hinweis auf Ihrer Website. Auf gefälschte Bewertungen sollten Sie allerdings verzichten.

Behalten Sie Ihre Bewertungen auch im Blick! Wurden negative Bewertungen abgegeben? Sie haben die Möglichkeit, auf Bewertungen zu antworten. Reagieren Sie konstruktiv und schlagen Sie Lösungen vor. Das kommt bei Usern immer gut an.

Fazit: Wenn Sie noch keinen Google My Business Eintrag haben, lassen Sie wichtiges Potenzial liegen – vor allem die lokale Suche, kann er Ihr Unternehmen sichtbarer und bekannter machen. Wichtig ist, dass Sie Ihren Eintrag immer up-to-date halten und Ihr Unternehmen und Ihre Leistungen optimal präsentieren.

Auch wenn man es ungern sagen mag – der Sommer geht langsam zu Ende. Und mit ihm die SEO Sommerfrische. Haben Sie mit den SEO-Tipps der letzten Wochen Ihrer Website schon gutes getan? Wenn nicht, sollten Sie damit starten: Denn schon kleinen Optimierungen, können großes Gewicht haben und Ihre Rankings verbessern. Und Ihre Website freut sich auch im Herbst, Winter – und überhaupt jederzeit – über Zuwendung. 

In der nächsten Ausgabe – quasi als Draufgabe oder Schokostreusel am Vanilleeis – beschäftigen wir uns noch damit, worauf es bei der mobilen Website ankommt. Denn mit gut funktionierender, mobiler Website können wir diesen SEO-Sommer gebührend abschließen. 

Sollten Sie Ihrer Website einen tiefergehenden SEO-Boost gönnen wollen, unterstützen wir Sie dabei natürlich gerne. Besuchen Sie uns auf unserer Website oder kontaktieren Sie uns unter office@remove-this.otago.at.

Über den Autor

Tamara Zimmermann ist SEO Consultant bei Otago Online Consulting. Sie beschäftigt sich seit 2010 mit Marketing und Kommunikation und bringt langjährige Erfahrung im On- und Offline Marketing in diversen Branchen mit. Zuletzt hatte sie die Marketingleitung in einem österreichischen Industriebetrieb inne. Ihre Spezialisierung auf Online Kommunikation im Masterstudium brachte sie dann zu Otago.

Mehr Artikel zum Thema: Tipps SEO Digital Marketing

Modernes Arbeiten - Quo vadis?

Modernes Arbeiten ist zum Schlagwort unserer Arbeitswelt...

Weiterlesen

Max Schrems: "Fehlinterpretationen der DSGVO"

Die Datenschutzbehörde ist seit dem "Startschuss" für die...

Weiterlesen

Entwickler profitieren von der Cloud

Im Gegensatz zu den Ressourcen im eigenen Rechenzentrum,...

Weiterlesen

SEO Sommerfrische Woche 8 – Mobile Website und SEO

Mobile ist ein SEO-Thema, an dem man kaum vorbeikommt....

Weiterlesen

Webinare unterstützen Österreichische Post in Kundenkommunikation

Der Fachbereich Dokumentenlogistik des Geschäftsfelds Mail...

Weiterlesen

5 Tipps katapultieren KMU ins digitale Zeitalter

Viele KMU gehen noch immer zögerlich mit dem Thema...

Weiterlesen

Digitalisierung im Automobilhandel durch Modularisierung

Während die Automobilindustrie weltweit den größten...

Weiterlesen

SEO Sommerfrische Woche 6 – Seitengeschwindigkeit optimieren

Wer hat schon Zeit und Geduld, auf langsam ladende Seiten zu...

Weiterlesen

Wenn Firmengeräte auf Reisen gehen

Immer öfter landen auch Firmen-Handy oder -Laptop im...

Weiterlesen

SEO Sommerfrische Woche 5 – interne Links

Links sind ein wichtiger Rankingfaktor für Google. Wenn sie...

Weiterlesen

SEO Sommerfrische Woche 4 – Bilder auf SEO-Hochglanz optimieren

Bilder sind Blickfang und Informationsträger zur gleichen...

Weiterlesen

Sicherheits-Container für Datenschutz unterwegs

Führungskräfte und Mitarbeiter, die viel unterwegs sind,...

Weiterlesen

Wachsende IT-Komplexität: 6 Strategien für CIOs

Die Zukunft erschien nie komplexer. IT-Führungskräfte sollen...

Weiterlesen

SEO Sommerfrische Woche 3 – Content optimieren

Nach dem letzten Teil der SEO-Sommerfrische haben Sie sicher...

Weiterlesen

SEO Sommerfrische Woche 2 – Care for your Keywords

Mit der "SEO Sommerfrische" bringen wir heuer praktische...

Weiterlesen

Die Wärme muss weg

Moderne datenzentrierte Geschäftsmodelle führen dazu, dass...

Weiterlesen

SEO Sommerfrische Woche 1 – Snippet optimieren

Mit der "SEO Sommerfrische" bringen wir heuer praktische...

Weiterlesen

Entscheidung für Windows 10: The Day After

Viele Unternehmen zögern noch, von Windows 7 oder 8/8.1 auf...

Weiterlesen