Unternehmen

Telefonanlage aus der Cloud

NFON AG: Team- und Kundenwachstum in Österreich

Bild: CC0 - pixabay.com
Bild: CC0 - pixabay.com

Die NFON AG hat ihr Österreich-Team verstärkt und mit dem Magistrat St. Pölten einen interessanten Neukunden gewonnen.

Der europäische Cloud-PBX-Anbieter NFON AG erweitert seine Vertriebsmannschaft in der österreichischen Niederlassung und schafft zwei neue Schlüsselpositionen. Joachim Fischer ergänzt das Sales-Team in der neu geschaffenen Position als Leiter Partnermanagement AT & CEE, Gerhard Bader verstärkt die Mannschaft als Account Manager. Richard Proidl verantwortet ab sofort den Bereich Direct Sales.

César Flores Rodríguez, Chief Sales Officer der NFON AG, dazu: "Die Erweiterung des österreichischen Vertriebsteams ist einerseits Beleg unseres Erfolges in dieser Region, andererseits setzen wir damit auch den Grundstein für den nächsten Entwicklungsschritt von NFON in Österreich und unterstreichen unseren Anspruch die Nummer eins in Europa zu werden."

Neukunde Magistrat von St. Pölten

Zum Kerngeschäft der NFON AG und ihrer Niederlassungen gehört die gleichnamige Telefonanlage aus der Cloud. Hinzu kommen Angebote wie zum Beispiel MiFIDII-konforme Sprachaufzeichnung, Callcenter- oder Hospitality-Lösungen. Alle Services werden über redundante Rechenzentren in Deutschland betrieben. In Österreich vertrauen Kunden wie zum Beispiel shpock, paysafecard, Vienna House, Count IT, Ruefa Reisen und Falkensteiner Hotels & Residences dem Unternehmen.

Zu den neuesten österreichischen Kunden zählt der Magistrat von St. Pölten. Wichtig sind für die neuntgrößte Gemeinde in Österreich unter anderem ein verlässlicher Support und keine zusätzlichen Kosten für Updates und Serviceleistungen. "Standortunabhängigkeit, Anwenderfreundlichkeit, Skalierbarkeit und Einfachheit" sind für Gerald Schindler, Leiter der Stabsabteilung Informationstechnologie und Telekommunikation, entscheidende Gründe für den Wechsel: "Mit NFON können wir die umfangreiche Funktionalität der bisherigen Telekommunikationslösung realisieren, dies bei gleichzeitiger Einsparung von Betriebskosten bei optimaler Skalierbarkeit." Mehr als 500 Nebenstellen werden für den Magistrat St. Pölten durch NFON betrieben.

Hans Szymanski, Chief Executive Officer und Chief Financial Officer, NFON AG: "Unser beeindruckendes Wachstum der vergangenen Jahre unterstreicht die Attraktivität des Produkts und die Stärke unseres Geschäftsmodells. Auch der strukturelle Wandel in Europa hin zu cloudbasierten Telefonielösungen verändert den Markt für Business-Kommunikation nachhaltig. Die Ausweitung unserer Vertriebsmannschaft in St. Pölten ist Zeugnis des wachsenden Bedarfs für Telefonanlagen aus der Cloud in Österreich."

Mehr Artikel zum Thema: Unternehmen

NTT baut um für mehr Wachstum

Die NTT Corporation will Ende März nächsten Jahres eine neue...

Weiterlesen

Tech Data: Aus 2 wird 1

Am 6. August vollzieht die Tech Data Österreich GmbH die...

Weiterlesen

Tech Data bildet DACH-Region

Tech Data stellt die Organisation in der Region Deutschland,...

Weiterlesen

Eine der spannendsten Kombinationen der IT-Branche

Johannes Kreiner, Geschäftsführer der Sage GmbH, spricht im...

Weiterlesen

Wo der IGEL sich von seiner besten Seite zeigt

Mit dem Umzug in den 29. Stock des Vienna DC Towers hat IGEL...

Weiterlesen

Grünes Licht für T-Mobile & UPC

Die Europäische Kommission hat grünes Licht für den...

Weiterlesen

KSI baut Europa-Zentrale auf

Mit Wien als Drehscheibe und Hauptlager soll der gesamte...

Weiterlesen

VRZ Informatik übernimmt Grazer Smart Software

Die VRZ Informatik GmbH mit Sitz in Dornbirn hat die Smart...

Weiterlesen

Österreichischer DSGVO-Spezialist eröffnet Niederlassung in Deutschland

Das junge österreichische Unternehmen Intervalid hat sich...

Weiterlesen

ETRON verkauft iPad-Kassen von Gastrofix

ETRON ist im Mai 2018 eine strategische Allianz mit dem...

Weiterlesen

Linz: Dynatrace investiert 26,5 Mio.

Diese Woche erfolgte der Spatenstich für Neubau des...

Weiterlesen

Milliardenkonzern kauft Grazer Nextsense

Unter der Federführung von Mitgesellschafter eQventure holt...

Weiterlesen

Huawei Österreich zieht um

Huawei wechselt vom 2. Wiener Bezirk in den 22. Das...

Weiterlesen

VRZ Informatik gründet Ally Lohn & Personal GmbH

Aus dem Geschäftsbereich "Lohn und Personal" der VRZ...

Weiterlesen

Aus FWI wird COSMO CONSULT

Seit Oktober 2017 ist FWI ein Teil von COSMO CONSULT, mit...

Weiterlesen

Konica Minolta übernimmt Aurelium

Konica Minolta hat sich das belgische IT-Unternehmen...

Weiterlesen

Huawei und T-Mobile unterzeichnen IoT-Absichtserklärung

Im Rahmen des österreichischen Staatsbesuchs in China...

Weiterlesen

KUMAVISION: Neuer Standort Innsbruck

Mit einem neuen Standort in Tirol weitet die KUMAVISION ihr...

Weiterlesen

Netzwerklösungen mit ein bisschen "Exotik"

Seit 19. Februar, also seit nicht ganz zwei Monaten,...

Weiterlesen

Ein Jahr Silicon Alps

Silicon Alps, der Mikroelektronik-Cluster der Region...

Weiterlesen