ERP Praxis

Ramsauer & Stürmer Software im Kunst- und Kulturbereich

Neues ERP für die NÖ Kulturwirtschaft

Bild: Ramsauer & Stürmer Software
Bild: Ramsauer & Stürmer Software

Die NÖ Kulturwirtschaft GesmbH hat sich für die ERP-Software "rs2" des Salzburger Softwarehauses Ramsauer & Stürmer entschieden.

Die NÖ Kulturwirtschaft GesmbH vereint mehr als 30 künstlerische und wissenschaftliche Institutionen des niederösterreichischen Ausstellungs- und Veranstaltungsbereichs in einer Holding. Im Zuge eines Projektes zur Weiterentwicklung und Professionalisierung der NÖKU-Holding wurde auch eine neue Enterprise-Resource-Planning-Software (ERP) ausgeschrieben. Neben den Software-Funktionen wurden vor allem die Usability sowie Effizienz und Ergonomie der Systeme im Ausschreibungsverfahren genau unter die Lupe genommen.

Das Salzburger Softwarehaus Ramsauer & Stürmer setzte sich im mehrstufigen, offenen Ausschreibungsverfahren gegen namhafte Marktbegleiter durch. Mit dem Vorzeigeprojekt (in einer Größenordnung von über vier Mio. Euro) sicherte sich das Unternehmen den bisher größten Einzelauftrag in seiner Firmengeschichte. Homogene Bedienoberflächen, intuitive Dialogführung inkl. Freigabeworkflows, das integrierte Dokumenten-Management-System mit detaillierter Budgetprüfung und die User Experience der "rs2 Software" überzeugten in der Demonstration.

Neben dem Kultur- und Bildungsauftrag rückt die transparente und wirtschaftliche Verwaltung der Ressourcen zunehmend in den Fokus der Kulturverwaltung. Die Verbesserung des Controllings und des Berichtswesens, tagesaktuelle Daten als Basis für steuerungsrelevante Entscheidungen für das Konzerncontrolling, Risikomanagement und ein internes Kontrollsystem sind hier nur einige Punkte, die in Zukunft die Kunst- und Kulturverwaltung auf eine neue Ebene heben sollen.

Mehr als 400 Kunden setzen auf die ERP-Software "rs2", die in zahlreichen Branchenausprägungen für Handel, Lebensmittelhandel, Technischen Großhandel, Dienstleistung, NPOs, Bau und Produktion sowie Bergbahnen zu haben ist. Auch im Non-Profit-Bereich setzen Organisationen wie zum Beispiel Fonds Soziales Wien, Ludwig Boltzmann Gesellschaft – Österreichische Vereinigung zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung, Erzdiözese Wien, Caritas der Diözese Graz-Seckau, Eco-Plus Niederösterreichs Wirtschaftsagentur oder Zentrum für Soziale Innovation u.v.m. auf die Software aus Salzburg.

Mehr Artikel zum Thema: ERP Praxis

Mit ERP mitten ins Herz

Der oberösterreichische Lederspezialist Lecapell wollte ein...

Weiterlesen

VR sagt mehr als tausend Bilder

Ist Virtual Reality ein Hype, oder auch in der "echten...

Weiterlesen

Bei Gimborn wird der Controller zum Business Analyst

Gimborn hat sich zur Gestaltung der internen...

Weiterlesen

Digitaler Arbeitsplatz "DNA-ch" Maß

HATAHET begleitet die PKE Holding AG bei der raschen...

Weiterlesen

Pflanzendaten in der Wolke lösen menschliche Probleme

Das Wiener Gregor-Mendel-Institut ist seit 18 Jahren in der...

Weiterlesen

Weit vorn bei der digitalen Transformation

Über ein Drittel der Mitglieder der Deutschsprachigen...

Weiterlesen

ERP ist der Safe der Daten

Wie passen Hype-Bergiffe, zum Beispiel KI oder Blockchain,...

Weiterlesen

Connected Worker: Pilotprojekt bei A1

A1 realisierte mit Technologiepartner Nagarro ein neues...

Weiterlesen

Ricola verschafft sich mit Unit4 Prevero Luft

Das Schweizer Traditionsunternehmen Ricola wollte intern...

Weiterlesen

Eines für alle oder alles von einem?

Wie hat sich der ERP-Markt entwickelt, wie sieht es mit dem...

Weiterlesen

Securitas: Schneller sicher mit Zebra

Der schwedische Sicherheitsdienstleister Securitas setzt bei...

Weiterlesen

SAP gründet Ethik-Beirat für KI

SAP hat laut eigenen Angaben als "erstes europäisches...

Weiterlesen

Wo ein IGEL ist, ist auch ein Weg

Manchmal sind es gerade die kleinen Dinge, die große...

Weiterlesen

Gute Noten für 40 ERP-Lösungen

Spezialisierung, aktuelle Release-Stände und Kundenpflege...

Weiterlesen

ÖAMTC schickt Mails sicher auf die Reise

Mobilität und Sicherheit sind wichtige Themen des...

Weiterlesen

Webinare unterstützen Österreichische Post in Kundenkommunikation

Der Fachbereich Dokumentenlogistik des Geschäftsfelds Mail...

Weiterlesen

Was können Unternehmen von der Tour de France lernen?

Während der 21 Etappen des Radrennens wurden laufend...

Weiterlesen

Digitalisierung im Automobilhandel durch Modularisierung

Während die Automobilindustrie weltweit den größten...

Weiterlesen

DSAG-Jahreskongress 2018

Beim Jahreskongress der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe...

Weiterlesen