Security Events
Bild: NürnbergMesse
Bild: NürnbergMesse

IT-Security Messe it-sa

it-sa mit neuen Bestmarken

Die Nürnberger IT-Security-Messe it-sa hat sowohl bei Ausstellern als auch bei den Besuchern wieder um rund ein Viertel zugelegt. Die Ausstellerfläche wuchs gleich um die Hälfte.

630 Aussteller (2016 waren es 489), 16 davon aus Österreich, und 12.780 Besucher (letztes Jahr waren es 10.181) belebten die neunte Ausgabe der Dialogplattform für Cybersicherheitsexperten und sorgten für neue Bestmarken. Die it-sa setzt damit ihren Wachstumskurs mit zweistelligen Zuwachsraten von 28 Prozent beim Aussteller- und 25 Prozent beim Besucherwachstum fort. Insbesondere die internationale Besucherbeteiligung stieg gegenüber dem Vorjahr: Die Zahl ausländischer Fachbesucher lag 53 Prozent höher als 2016.

Mit einem Wachstum der Ausstellungsfläche um 46 Prozent war auf der it-sa 2017 trotz der Zuwächse auch wieder genügend Platz. In der neuen Kombination aus Halle 9 und zweigeschossiger Halle 10 waren auch die vier Vortragsbühnen und 320 Vorträge in den offenen Foren gut untergebracht. Die Sonderflächen Startups@it-sa und Campus@it-sa informierten über junge Unternehmen sowie Forschungslandschaft und Ausbildungsmöglichkeiten im Bereich IT-Sicherheit.

International ausgerichtet

Israel, Frankreich und die Tschechische Republik waren mit eigenen Gemeinschaftsständen auf der it-sa 2017 vertreten und zeigten die Stärken ihrer IT-Sicherheitsindustrie. Im Vortragsprogramm beteiligten sich neben zahlreichen Unternehmen, Verbänden und Institutionen namhafte Redner für internationale Akteure wie ENISA (European Union Agency for Network and Information Security). Dr. Steve Purser, Head of Core Operations Department, gab beispielsweise einen Ausblick auf kommende Sicherheitsanforderungen im Internet of Things.

Appell von Daniel Domscheit-Berg

In seiner Special Keynote rief der ehemalige WikiLeaks Sprecher Daniel Domscheit-Berg die versammelten IT-Sicherheitsexperten auf, den digitalen Wandel aktiv mitzugestalten. Angesichts radikaler Veränderungen im Zuge einer dritten industriellen Revolution sei es an der Gesellschaft als Ganzes, aber gerade auch an der IT-Sicherheitswirtschaft, sinnvolle Weichenstellungen für ein Gelingen dieser Transformation einzufordern.

Know-how-Transfer bei Congress@it-sa

Im Rahmen des Kongressprogramms fanden begleitend zur Messe insgesamt 14 Vortragsreihen zu aktuellen Themen wie der EU-Datenschutz-Grundverordnung, IT Compliance oder Datensicherheit für digitale Gesundheits-Anwendungen statt. Sie boten den teilnehmenden Experten Raum für den intensiven Austausch und zusätzlichen Wissenstransfer.

Herz der IT-Sicherheit

Auf der it-sa und im Kongress trafen sich auch zahlreiche Vertreter aus Politik, Behörden und Verbänden zum Austausch über Cybersicherheit. So fanden unter dem Dach von Congress@it-sa die Jahrestagung der deutschen IT-Sicherheitsbeauftragten in Ländern und Kommunen sowie der IT-Grundschutztag des deutschen Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik statt. Was die Bedeutung der Messe (nicht nur) für Bayern unterstreicht: Bereits am Vortag der Messe fand wieder ein Staatsempfang im Bayerischen Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat anlässlich der Eröffnung der it-sa statt. Internationale Delegationen aus Indien, Österreich und den Niederlanden sowie eine Delegation um den Vize-Innenminister der Russischen Föderation, Alexander M. Makhonov, reisten eigens nach Nürnberg, um sich über aktuelle Entwicklungen in der IT-Sicherheit zu informieren.

Der Digitalverband Bitkom bekräftigte seine Unterstützung der it-sa und wird diese weiterhin neben dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik als ideeller Träger intensiv begleiten. "Die it-sa ist die richtige Plattform, um das Thema IT-Sicherheit weiter voranzubringen. Deshalb unterstützt Bitkom die it-sa in Nürnberg weiterhin als ideeller Träger“, so Präsidiumsmitglied Winfried Holz. Er unterzeichnete im Beisein der stellvertretenden Ministerpräsidentin und Bayerischen Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie Ilse Aigner gemeinsam mit Dr. Roland Fleck und Peter Ottmann, den CEOs der NürnbergMesse Group, die Urkunde zur Verlängerung der Kooperation für weitere drei Veranstaltungsjahre.

Auf die nächste it-sa heißt es jetzt wieder rund ein Jahr warten. Sie findet vom 9. bis 11. Oktober 2018 im Messezentrum Nürnberg statt.

Mehr Artikel zum Thema: Security Events

"Die große Chance" für Security-Startups

Vom 9. bis 11. Oktober 2018 dreht sich in Nürnberg auf der...

Weiterlesen

Cyberforensiker wird EY-Partner

Benjamin Weißmann wurde in die Partnerschaft von EY...

Weiterlesen

VÖSI Software Day 2018

Am 4. Oktober 2018 findet der zweite VÖSI Software Day unter...

Weiterlesen

Webinar: Machine Learning - Wie geht das eigentlich?

Erleben Sie am 25. Juli von 10:00 bis 11:30 Uhr live eine...

Weiterlesen

8 Jahre "Cloud Missionierung"

Nagarro darf heuer für Österreich die Auszeichnung zum...

Weiterlesen

Das war die Huawei Road Show 2018

Der Huawei Truck machte auf seiner Tour durch Europa auch in...

Weiterlesen

WP: Schnell und sicher durch Automatisierung

Routineaufgaben kosten viel Zeit und machen keinen Spaß:...

Weiterlesen

Marktüberblick über BI- und Analytics-Tools

Die frühere ÖCI-BARC-Tagung geht in der 13. Durchführung mit...

Weiterlesen

HARRER & PARTNER BI Fachforum

"Die besten Lösungen aus beiden Welten - perfekt vereint!"...

Weiterlesen

Der Wettlauf um mehr Sicherheit

Cyber-Sicherheit ist mitunter wie das Rennen zwischen Hase...

Weiterlesen

IT-Branche kickte letztes Mal für Integrationshaus

Zum letzten Mal spielten acht Mannschaften beim 20....

Weiterlesen

Cryptojacking am Vormarsch

Was bedeuten diese neueren Angriffsformen, die Unternehmen...

Weiterlesen

Lautloser Angriff: Alexa, Siri & Co. austricksen

Sehr zur Freude ihrer millionenfachen Besitzer erledigen...

Weiterlesen

Wie sicher sind Bitcoin & Co.?

NTT Security, die IT-Sicherheits-Experten der NTT Group,...

Weiterlesen

Verschlüsselung Fehlanzeige

Gretchenfrage: Wie halten es die Österreicher eigentlich mit...

Weiterlesen

Bitcoin: Von Lösegeld und Schatztruhen

Sich als Unternehmen einen Notgroschen in Form von...

Weiterlesen

Steigende Budgets für Digitalisierung und Security

Viele Unternehmen nützen neue Technologien, um innovative...

Weiterlesen

Zeitenwende bei der Zutrittskontrolle

Industrie 4.0 ist mit beeindruckender Geschwindigkeit in...

Weiterlesen

Größte Security-Gefahren im Connected Car

Media-Schnittstellen, Car2X-Komunikation, Bus-Systeme: Autos...

Weiterlesen