Unternehmen

Bye bye, Leopoldstadt

Huawei Österreich zieht um

Bild: Huawei
Der neue Eingang von Huawei in der Wiener Donaustadt
Bild: Huawei

Huawei wechselt vom 2. Wiener Bezirk in den 22. Das Unternehmen logiert nunmehr im IZD Tower.

Der chinesische Telekom-Hersteller Huawei hat vor rund zehn Jahren sein Wiener Büro eröffnet. Jetzt, eine Dekade später, folgte der Umzug aus der Leopold- in die Donaustadt. Im IZD Tower an der Wagramer Straße steht den Mitarbeitern auf zwei Etagen eine Fläche von insgesamt über 1.700 Quadratmetern zur Verfügung. Das reicht für die aktuell mehr als hundert Mitarbeiter und auch das angepeilte Wachstum sollte sich in den Räumlichkeiten ausgehen.

"Unser neues Büro wird nicht nur das Image von Huawei als High-Tech-Unternehmen fördern, sondern soll die Zufriedenheit unserer Mitarbeiter, insbesondere mit ihrem Arbeitsumfeld, steigern", so PAN Yao, CEO von Huawei Österreich. "Wer ein leistungsfähiges und innovatives Team möchte, muss dafür sorgen, dass es sich wohlfühlt."

Das Büro-Design setzt den Angaben zufolge "auf klare Linien und Effizienz, zugleich wurde Wert auf Komfort gelegt". So gibt es neben einem einladenden Empfangsbereich etwa ein eigenes Café und offene Bereiche, die den persönlichen Austausch fördern sollen. Spezielle schallgedämpfte Räume (fünf kleinere für Telefon-Gespräche sowie ein großer für Video-Konferenzen) stehen Mitarbeitern für ungestörte Kommunikation zur Verfügung.

Für Meetings, Trainings oder Seminare aller Art wurde ein großzügiger Konferenzraum eingerichtet, der sich dank beweglicher Zwischenwände in zwei separate Räume verwandeln lässt. Die Einrichtung kann einfach und flexibel an die jeweiligen Anforderungen angepasst werden.

Das Customer Solution Integration & Innovation Center (kurz: CSIC) ist Huawei zufolge eines der Highlights des neuen Büros: Der Raum ist speziell auf Präsentationen und Aktivitäten gemeinsam mit Kunden ausgerichtet. Er bietet u. a. drei großflächige Screens, die mit Huaweis Datenzentrum in Europa verbunden sind, und ist mit CSIC anderer Länder vernetzt. Kunden können sich so mit Experten aus der Region, aus Europa sowie aus dem Headquarter in China austauschen.

Mehr Artikel zum Thema: Unternehmen

NTT baut um für mehr Wachstum

Die NTT Corporation will Ende März nächsten Jahres eine neue...

Weiterlesen

Tech Data: Aus 2 wird 1

Am 6. August vollzieht die Tech Data Österreich GmbH die...

Weiterlesen

Tech Data bildet DACH-Region

Tech Data stellt die Organisation in der Region Deutschland,...

Weiterlesen

Eine der spannendsten Kombinationen der IT-Branche

Johannes Kreiner, Geschäftsführer der Sage GmbH, spricht im...

Weiterlesen

Wo der IGEL sich von seiner besten Seite zeigt

Mit dem Umzug in den 29. Stock des Vienna DC Towers hat IGEL...

Weiterlesen

Grünes Licht für T-Mobile & UPC

Die Europäische Kommission hat grünes Licht für den...

Weiterlesen

KSI baut Europa-Zentrale auf

Mit Wien als Drehscheibe und Hauptlager soll der gesamte...

Weiterlesen

VRZ Informatik übernimmt Grazer Smart Software

Die VRZ Informatik GmbH mit Sitz in Dornbirn hat die Smart...

Weiterlesen

Österreichischer DSGVO-Spezialist eröffnet Niederlassung in Deutschland

Das junge österreichische Unternehmen Intervalid hat sich...

Weiterlesen

ETRON verkauft iPad-Kassen von Gastrofix

ETRON ist im Mai 2018 eine strategische Allianz mit dem...

Weiterlesen

Linz: Dynatrace investiert 26,5 Mio.

Diese Woche erfolgte der Spatenstich für Neubau des...

Weiterlesen

Milliardenkonzern kauft Grazer Nextsense

Unter der Federführung von Mitgesellschafter eQventure holt...

Weiterlesen

VRZ Informatik gründet Ally Lohn & Personal GmbH

Aus dem Geschäftsbereich "Lohn und Personal" der VRZ...

Weiterlesen

Aus FWI wird COSMO CONSULT

Seit Oktober 2017 ist FWI ein Teil von COSMO CONSULT, mit...

Weiterlesen

Konica Minolta übernimmt Aurelium

Konica Minolta hat sich das belgische IT-Unternehmen...

Weiterlesen

Huawei und T-Mobile unterzeichnen IoT-Absichtserklärung

Im Rahmen des österreichischen Staatsbesuchs in China...

Weiterlesen

NFON AG: Team- und Kundenwachstum in Österreich

Die NFON AG hat ihr Österreich-Team verstärkt und mit dem...

Weiterlesen

KUMAVISION: Neuer Standort Innsbruck

Mit einem neuen Standort in Tirol weitet die KUMAVISION ihr...

Weiterlesen

Netzwerklösungen mit ein bisschen "Exotik"

Seit 19. Februar, also seit nicht ganz zwei Monaten,...

Weiterlesen

Ein Jahr Silicon Alps

Silicon Alps, der Mikroelektronik-Cluster der Region...

Weiterlesen