Unternehmen
Bild: CC0 Public Domain - pixabay.com
Bild: CC0 Public Domain - pixabay.com

Neue Tochter Hitachi Vantara

Hitachi konzentriert sich

Hitachi fasst Hitachi Data Systems, Hitachi Insight Group und Pentaho in einer neuen Unternehmenstochter zusammen. Ihr Name: Hitachi Vantara.

Das neue Unternehmen soll die Aktivitäten von Hitachi Data Systems, Hitachi Insight Group und Pentaho in einem einzigen integrierten Unternehmen unter dem Namen Hitachi Vantara zusammenführen, um so das Potenzial von Hitachi zur gesellschaftlichen Innovation sowohl im Bereich Operational Technology (OT) als auch in der Informationstechnologie (IT) bestmöglich zu nutzen.

"Hitachi Vantara kennzeichnet eine bedeutende Veränderung für Hitachi auf unserem Weg, unsere gemeinsame Unternehmensvision der 'Social Innovation' weiter voranzubringen", so der President und CEO von Hitachi, Toshiaki Higashihara. "Hitachi unterstützt seine Kunden dabei, die Leistung ihrer Daten so zu nutzen, dass über Jahre hinweg bedeutende unternehmerische Tätigkeiten unterstützt werden. Da sich die Welt durch digitale Tools und Vorgänge in einem Wandel befindet, vereinigen wir unsere stärksten Unternehmen für digitale Lösungen in einem neuen Hitachi-Unternehmen, das entscheidende geschäftliche Auswirkungen mit sich bringt – für unsere Kunden und für die Verbesserung der Gesellschaft. Die Gründung von Hitachi Vantara unterstreicht Hitachis Engagement, mit Kunden und Partnern gemeinschaftlich zusammenzuarbeiten, um so im Zeitalter des IoT einen wahrhaften Innovationspartner darzustellen."

Hitachi Vantara wird weiterhin Infrastruktur- und Analysetechnologien bereitstellen und beabsichtigt, die Absatzmöglichkeiten des aufstrebenden IoT-Markts zu nutzen. Das umfasst Hitachis Lösungen für Dateninfrastruktur, Speicher und Kalkulation sowie die Pentaho-Software. Zudem will das Unternehmen die Entwicklung strategischer Software- und Dienstleistungs-Lösungen vorantreiben, wie etwa Hitachis Smart-Data-Center-Software und -Dienstleistungen, die IoT-Plattform Lumada, die ab sofort als eigenständiges, geschäftliches Software-Angebot verfügbar ist, sowie die CoCreation-Dienstleistungen. Außerdem wurde verkündet, dass Lumada ein vollständiges Update mit erweiterter künstlicher Intelligenz (KI) erhalten hat und nun über Funktionen wie maschinelles Lernen und erweiterte Analysefunktionen verfügt.

Das Unternehmen konzentriert sich auf globale Unternehmen der Fortune-1000-Liste, beispielsweise aus den Branchen Finanzdienstleistungen und Versicherungen, Regierungen, Industrie/Fertigung, Telekommunikation und Transport.

"Kein anderes Unternehmen vereint mehr als ein Jahrhundert an operativer Technologiekompetenz mit Informationstechnologie, auf die die anspruchsvollsten Unternehmen der Welt vertrauen", erklärt Ryuichi Otsuki, der CEO von Hitachi Vantara. "Hitachi Vantara profitiert von dieser einmaligen Kombination, indem es Lösungen entwickelt, die den Bedürfnissen einer zunehmend vernetzten Welt gerecht werden. So wie unsere Kunden, mit denen wir uns zusammenschließen und mit denen wir zusammenarbeiten, betrachtet Hitachi Vantara Daten als Chance – ein Weg zu Ergebnissen, die von Bedeutung sind."

Mehr Artikel zum Thema: Unternehmen

Wo der IGEL sich von seiner besten Seite zeigt

Mit dem Umzug in den 29. Stock des Vienna DC Towers hat IGEL...

Weiterlesen

Grünes Licht für T-Mobile & UPC

Die Europäische Kommission hat grünes Licht für den...

Weiterlesen

KSI baut Europa-Zentrale auf

Mit Wien als Drehscheibe und Hauptlager soll der gesamte...

Weiterlesen

VRZ Informatik übernimmt Grazer Smart Software

Die VRZ Informatik GmbH mit Sitz in Dornbirn hat die Smart...

Weiterlesen

Österreichischer DSGVO-Spezialist eröffnet Niederlassung in Deutschland

Das junge österreichische Unternehmen Intervalid hat sich...

Weiterlesen

ETRON verkauft iPad-Kassen von Gastrofix

ETRON ist im Mai 2018 eine strategische Allianz mit dem...

Weiterlesen

Linz: Dynatrace investiert 26,5 Mio.

Diese Woche erfolgte der Spatenstich für Neubau des...

Weiterlesen

Milliardenkonzern kauft Grazer Nextsense

Unter der Federführung von Mitgesellschafter eQventure holt...

Weiterlesen

Huawei Österreich zieht um

Huawei wechselt vom 2. Wiener Bezirk in den 22. Das...

Weiterlesen

VRZ Informatik gründet Ally Lohn & Personal GmbH

Aus dem Geschäftsbereich "Lohn und Personal" der VRZ...

Weiterlesen

Aus FWI wird COSMO CONSULT

Seit Oktober 2017 ist FWI ein Teil von COSMO CONSULT, mit...

Weiterlesen

Konica Minolta übernimmt Aurelium

Konica Minolta hat sich das belgische IT-Unternehmen...

Weiterlesen

Huawei und T-Mobile unterzeichnen IoT-Absichtserklärung

Im Rahmen des österreichischen Staatsbesuchs in China...

Weiterlesen

NFON AG: Team- und Kundenwachstum in Österreich

Die NFON AG hat ihr Österreich-Team verstärkt und mit dem...

Weiterlesen

KUMAVISION: Neuer Standort Innsbruck

Mit einem neuen Standort in Tirol weitet die KUMAVISION ihr...

Weiterlesen

Netzwerklösungen mit ein bisschen "Exotik"

Seit 19. Februar, also seit nicht ganz zwei Monaten,...

Weiterlesen

Ein Jahr Silicon Alps

Silicon Alps, der Mikroelektronik-Cluster der Region...

Weiterlesen

Porsche beteiligt sich an KI-Start-up Anagog

Die Porsche Digital GmbH hat eine Minderheitsbeteiligung am...

Weiterlesen

NFON AG erreicht Gewinnschwelle

Der Konzernumsatz 2017 steigt auf 35,7 Mio. Euro. NFON sieht...

Weiterlesen

25 interessante Red-Hat-Facts

Red Hat feiert in diesem Monat seinen 25. Geburtstag....

Weiterlesen