Karriere Big Data
Bild: CC0 - pixabay.com
Bild: CC0 - pixabay.com

Stiftungsprofessur in Graz

Data Science als Wettbewerbsvorteil

Immer mehr Unternehmen erkennen das Potenzial von Big Data und damit steigt auch die Nachfrage nach Menschen, die aus gesammelten Daten Wettbewerbsvorteile generieren können – die sogenannten Data Scientists. Mit einer neuen Stiftungsprofessur reagieren TU Graz und das Know-Center auf den Bedarf.

"Data Science revolutioniert alle Disziplinen – von Maschinenbau bis zur biomedizinischen Technik", steht für Harald Kainz, Rektor der TU Graz außer Frage. Deshalb läuft an der TU Graz auch gerade der Bewerbungsprozess für die Professur Data Science mit Fokus auf Data Management, die ab Sommersemester 2018 besetzt wird. "Die Professur ist ein essentieller Baustein in der wissenschaftlichen und strategischen Ausrichtung der TU Graz", ergänzt Kainz. Die Professur wurde in Kooperation mit dem Know-Center beantragt und wird von diesem maßgeblich mitunterstützt. Als Stiftungsunternehmen unterstützen AVL List, Infineon Technologies, Magna Steyr und Voestalpine die Professur.

Bereits seit vielen Jahren beschäftigt sich das Know-Center am Campus Inffeldgasse mit dem Thema Data Science. Junge Talente haben in diesem K1-COMET-Forschungszentrum die Chance, gemeinsam mit erfahrenen ExpertInnen an Projekten für namhafte Unternehmen zu arbeiten. Diese Arbeit an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Wirtschaft, der intensive Austausch mit Domainexperten und die Zusammenarbeit in interdisziplinären Teams sind wesentliche Erfolgskriterien der Data-Science-Ausbildung am Know-Center. Der Frauenanteil im 90-köpfigen Team des Know-Centers ist überdurchschnittlich hoch, rund die Hälfte der Bereichs- und ForschungsleiterInnen sind weiblich.

"Sexiest job of the century"

Schon 2012 hat der Harvard Business Review den Beruf des Data Scientist als "sexiest job of the 21st century" bezeichnet. In den USA gibt es schon seit einigen Jahren zahlreiche Ausbildungen dazu, im deutschsprachigen Raum wachsen die Möglichkeiten aber erst langsam. In Österreich ist Graz ein Hotspot, da an der TU Graz Ausbildungen im theoretischen und am Know-Center Ausbildungen im praktischen Bereich angeboten werden.

"Das Datenvolumen wächst jährlich um 50 Prozent und damit ist großes Potenzial für Unternehmen verbunden, was viele auch bereits erkannt haben", weiß Stefanie Lindstaedt, Geschäftsführerin des Know-Centers. "Es braucht aber eine strukturierte Analyse und Aufbereitung, um die Daten gewinnbringend nutzen zu können – und genau da kommen Data Scientists ins Spiel."

Ein Data Scientist muss interdisziplinär denken. Lindstaedt: "Was das interdisziplinäre Denken angeht, sind Data Scientists mit Umweltsystemwissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern vergleichbar. In beiden Bereichen geht es darum, das Know-How in einem Fachbereich mit anderen Bereichen zu vernetzen."

Das Umfeld an der Technischen Universität Graz ist für die Ausbildung zum Data Scientist ideal, da die Institute untereinander eng vernetzt sind und die Studierenden daher bereits im Zuge ihrer Ausbildung gemeinsam mit anderen Fachdisziplinen an Projekten arbeiten.

Das Thema steht auch im Fokus der i-KNOW - Data-driven Future Conference des Know-Center und der TU Graz vom 11. bis 12. Oktober 2017 im Messe Congress Graz. Auf der i-KNOW werden Wissenschaft und Wirtschaft vernetzt und erfolgreiche Anwendungsbeispiele aus unterschiedlichen Branchen präsentiert – von Smart Production, über Plattformökonomie bis zur digitalen Transformation und neuesten internationalen Big Data Trends.

Mehr Artikel zum Thema: Karriere Big Data

Fröhlich übernimmt Nagarro-Prokura

Im Zuge seiner Neuorganisation verstärkt Nagarro mit...

Weiterlesen

6 Mio. Euro für Stiftungsprofessuren

Bundesminister Norbert Hofer präsentierte die neuen...

Weiterlesen

Mehr Verantwortung für Reismüller

Mario Reismüller, Geschäftsführer von CA Technologies in...

Weiterlesen

Zukunft Personal Austria

Von A wie agiles Management über G wie Gamification bis hin...

Weiterlesen

Community-Event für Datenanalyse und -integration

Vom 23. bis 25. November 2018 treffen sich Anwender der Big...

Weiterlesen

Lieber Smartphone als Sex

Millennials – also die heute 15- bis 25-Jährigen – sind eine...

Weiterlesen

Was können Unternehmen von der Tour de France lernen?

Während der 21 Etappen des Radrennens wurden laufend...

Weiterlesen

Bewährter SAP-Mann für Österreich

Nach dem Aufstieg von Rudi Richter zum Managing Director der...

Weiterlesen

SAP: Richter richtet's in CEE

Rudi Richter, Geschäftsführer von SAP Österreich, steigt zum...

Weiterlesen

Nahed Hatahet in VÖSI-Vorstand gewählt

Als neues Mitglied des Vorstands des "Verband...

Weiterlesen

Micro Focus: Neff wird Vice President Sales DACH

Alexander Neff ist ab sofort als Vice President Sales für...

Weiterlesen

MicroStrategy mit neuem VP für Central Europe

MicroStrategy, Anbieter von Enterprise Analytics- und...

Weiterlesen

Arnoldner wird CEO der A1 Telekom Austria Group

Der Aufsichtsrat hat heute die Bestellung von Thomas...

Weiterlesen

Tech Data bildet DACH-Region

Tech Data stellt die Organisation in der Region Deutschland,...

Weiterlesen

Eine der spannendsten Kombinationen der IT-Branche

Johannes Kreiner, Geschäftsführer der Sage GmbH, spricht im...

Weiterlesen

Snor neuer Director Security von A1 Digital

Ab sofort übernimmt Thomas Snor den neuen Security-Bereich...

Weiterlesen

Personalchefin zieht in T-Mobile-Geschäftsführung ein

Sabine Bothe wird mit 1. August 2018 Geschäftsführerin für...

Weiterlesen

it-novum: Neuer Country Manager in Österreich

Johannes Michael Weiß hat mit Juli die Verantwortung für das...

Weiterlesen