Events Unternehmen

"Zurück in die Zukunft"

Accenture feierte 30er

Bild: Accenture-Christian Steinrenner
Bild: Accenture-Christian Steinrenner

"Zurück in die Zukunft" – unter diesem Motto hat Accenture sein 30-jähriges Bestehen in Österreich letzte Woche in der Albertina Passage in Wien gefeiert.

"Österreich hat die besten Voraussetzungen Digitalisierungs-Gewinner zu werden", betonte bei dieser Gelegenheit Michael Zettel, Country Managing Director von Accenture Österreich, einmal mehr. "Accenture startete im Herbst 1988 mit fünf Mitarbeitern und einem einzigen Projekt im Finanzbereich und hat seitdem einen großen Beitrag zur Digitalisierung der österreichischen Unternehmen geleistet. Wir sind heute in allen Branchen tätig und setzen innovative wie zukunftsweisende Projekte mit unseren 700 Mitarbeitern um", so Zettel.

Die Keynote-Speech hielt Digitalisierungsministerin Margarete Schramböck und erzählte von der aktuellen Arbeit in der Regierung: "Wir müssen einen Gang höher schalten und schnell vorankommen." Die ersten Maßnahmen wurden in den letzten Monaten bereits umgesetzt. So wurde etwa die Digitalisierungsagentur ins Leben gerufen. Ein weiterer Schwerpunkt liege auf der Fachkräfte-Ausbildung und der Erweiterung der digitalen Kompetenz, betonte die Ministerin. "Wir brauchen Lehrberufe mit digitalen Inhalten. Meine Vision ist es, Österreich zum Innovations- und Digitalisierungsleader zu machen", betonte Schramböck.

Zu der 30-Jahr Feier (mehr dazu hier) kamen rund 400 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Dazu zählten Thomas Arnoldner, CEO A1 Telekom Austria Group, Peter Umundum, Vorstand Österreichische Post AG, VIG-Vorstand Peter Thirring, Dorothee Ritz, Geschäftsführerin Microsoft Österreich, Rainer Nowak, Chefredakteur "Die Presse", Teach for Austria-Gründer Walter Emberger, Jan Leitermann, CIO OMV, Ashoka-Europachefin und ehemals Grünen-Politikerin Marie Ringler, der Leiter der Denkfabrik "Agenda Austria" Franz Schellhorn und der Generalsekretär des Österreichischen Roten Kreuzes Werner Kerschbaum.

Mehr Artikel zum Thema: Events Unternehmen

Brain & Champagne: Education meets Digital

Mit Brain & Champagne hat Avanade-Geschäftsführerin...

Weiterlesen

Jetzt schlägt's 13 für BI & Analytics

Die frühere ÖCI-BARC-Tagung geht heuer mit einem neuen Titel...

Weiterlesen

"forum invent" in Klagenfurt & Linz

Das forum invent bietet speziell für kleine und mittlere...

Weiterlesen

Vom "PC-Schrauber" zur eigenen City

Die Anfänge des IKT-Distributors Omega waren bescheiden....

Weiterlesen

Wir haben unser Versprechen gehalten

Anlässlich des Marktstarts des Nokia 7.1 lud HMD Global in...

Weiterlesen

Plaut expandiert in die Steiermark

Das SAP-Beratungshaus Plaut expandiert weiter und hat...

Weiterlesen

Vertrauen in den IT-Standort Wien

Interxion hat in den vergangenen fünf Jahren mehr als 100...

Weiterlesen

Konica Minolta lädt zum OPEN House

Konica Minolta lädt zum Tag der offenen Tür. Den Start macht...

Weiterlesen

it-sa mit neuen Rekorden

Die it-sa verzeichnet zur diesjährigen zehnten Ausgabe neue...

Weiterlesen

Plattform für Diskussionen rund um Digitalisierung

Über 170 Anmeldungen verzeichnete der Verband...

Weiterlesen

IoT: Von Standards profitieren alle

Mehr als hundert Teilnehmer kamen ins Austrian Standards...

Weiterlesen

ROHA ist Teil von Axians ICT Austria

Mit Oktober 2018 hat Enterprise-IT-Anbieter Axians ICT...

Weiterlesen

Bechtle jetzt im Brauquartier

Rund eineinhalb Jahre nach der Akquisition und Integration...

Weiterlesen

Mit Patent- und Markenschutz zum Erfolg

Das forum invent bietet speziell für kleine und mittlere...

Weiterlesen

Zukunft Personal Austria

Von A wie agiles Management über G wie Gamification bis hin...

Weiterlesen

Community-Event für Datenanalyse und -integration

Vom 23. bis 25. November 2018 treffen sich Anwender der Big...

Weiterlesen

Innovation im Umbruch

Das Austrian Innovation Forum hat sich in den letzten Jahren...

Weiterlesen

Standards braucht die smarte Stadt

Highlight: Die Stadterneuerungsexpertin Julia Girardi-Hoog...

Weiterlesen