ERP Praxis

Ramsauer & Stürmer Software im Kunst- und Kulturbereich

Neues ERP für die NÖ Kulturwirtschaft

Bild: Ramsauer & Stürmer Software
Bild: Ramsauer & Stürmer Software

Die NÖ Kulturwirtschaft GesmbH hat sich für die ERP-Software "rs2" des Salzburger Softwarehauses Ramsauer & Stürmer entschieden.

Die NÖ Kulturwirtschaft GesmbH vereint mehr als 30 künstlerische und wissenschaftliche Institutionen des niederösterreichischen Ausstellungs- und Veranstaltungsbereichs in einer Holding. Im Zuge eines Projektes zur Weiterentwicklung und Professionalisierung der NÖKU-Holding wurde auch eine neue Enterprise-Resource-Planning-Software (ERP) ausgeschrieben. Neben den Software-Funktionen wurden vor allem die Usability sowie Effizienz und Ergonomie der Systeme im Ausschreibungsverfahren genau unter die Lupe genommen.

Das Salzburger Softwarehaus Ramsauer & Stürmer setzte sich im mehrstufigen, offenen Ausschreibungsverfahren gegen namhafte Marktbegleiter durch. Mit dem Vorzeigeprojekt (in einer Größenordnung von über vier Mio. Euro) sicherte sich das Unternehmen den bisher größten Einzelauftrag in seiner Firmengeschichte. Homogene Bedienoberflächen, intuitive Dialogführung inkl. Freigabeworkflows, das integrierte Dokumenten-Management-System mit detaillierter Budgetprüfung und die User Experience der "rs2 Software" überzeugten in der Demonstration.

Neben dem Kultur- und Bildungsauftrag rückt die transparente und wirtschaftliche Verwaltung der Ressourcen zunehmend in den Fokus der Kulturverwaltung. Die Verbesserung des Controllings und des Berichtswesens, tagesaktuelle Daten als Basis für steuerungsrelevante Entscheidungen für das Konzerncontrolling, Risikomanagement und ein internes Kontrollsystem sind hier nur einige Punkte, die in Zukunft die Kunst- und Kulturverwaltung auf eine neue Ebene heben sollen.

Mehr als 400 Kunden setzen auf die ERP-Software "rs2", die in zahlreichen Branchenausprägungen für Handel, Lebensmittelhandel, Technischen Großhandel, Dienstleistung, NPOs, Bau und Produktion sowie Bergbahnen zu haben ist. Auch im Non-Profit-Bereich setzen Organisationen wie zum Beispiel Fonds Soziales Wien, Ludwig Boltzmann Gesellschaft – Österreichische Vereinigung zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung, Erzdiözese Wien, Caritas der Diözese Graz-Seckau, Eco-Plus Niederösterreichs Wirtschaftsagentur oder Zentrum für Soziale Innovation u.v.m. auf die Software aus Salzburg.

Weitere Artikel

Digitale Zwillinge werden Realität

PLM-Systeme liefern historische Daten, auf Basis derer ein…

Weiterlesen

KI in Forschung und Entwicklung

Egal, in welcher Branche man sich umhört – der Einsatz…

Weiterlesen
 © BRZ_Klaus Vyhnalek

„Blick aus User-Sicht ist entscheidend“

Das BRZ ist ein wichtiger Partner in der weiteren…

Weiterlesen

Die Zukunft aller Digitalisierungsprojekte

Der digitale Zwilling ist der Grundpfeiler aller…

Weiterlesen
Credit: SEPPmail-Deutschland

Land Oberösterreich setzt auf E-Mail-Verschlüsselung von SEPPmail

Die E-Mail ist im Verwaltungsalltag in Organisationen und…

Weiterlesen
Credit: Jana Krippel

Mehr als ein Jahr DSGVO: Ist der Sturm vorübergezogen?

Die Einführung der neuen DSGVO-Richtlinien vor etwas mehr…

Weiterlesen
Credit: Michael Dürr

„Es kann jedem passieren“

Markus Endres und Aleksandar Lacarak, Mitbegründer des…

Weiterlesen
Credit: Syngroup

Digitaler Schub

Die digitale Transformation benötigt in vielen Bereichen…

Weiterlesen
Grafik: Verlag Holzhausen GmbH

Integration der Zeitschrift "Monitor" in "Austria Innovativ"

Nach reiflicher Überlegung haben wir uns entschlossen, die…

Weiterlesen
Credit: Schulamt St. Pölten

Selfservice statt Zettelwirtschaft

Mit einer neuen Softwarelösung hat das Diözesan-Schulamt St.…

Weiterlesen
Credit: Fotalia

Die sichere Datenwolke

Die Cloud bietet viele Vorteile wie höhere Flexibilität zu…

Weiterlesen
Credit: A1 Digital

Über die technologische Seite hinaus denken

Die Digitalisierung nimmt in Österreich an Fahrt auf, weiß…

Weiterlesen
Foto: Universität Innsbruck

ERP Future Business 2019

Auf der Fachmesse stellen die teilnehmenden Anbieter von…

Weiterlesen
Bild: Eva Puella Photography

Markus Neumayr ab 2019 alleiniger Geschäftsführer

Zwanzig Jahre lang standen Firmengründer Univ.-Doz. Dr.…

Weiterlesen
Bild: UBIT

IKT Statusreport #4 zeigt akuten Handlungsbedarf

Konkrete Maßnahmen bei Informatikstudierenden und…

Weiterlesen
Bild: IGEL

Never change a winning team

Bei den Kursen des ICGEB in Triest kommen Studenten aus den…

Weiterlesen
Bild: NTT Security

5 Schritte für hohe Datensicherheit in der Cloud

Die Verlagerung von Geschäftsprozessen und Applikationen in…

Weiterlesen
Bild: CyberArk

DevOps-Risiken werden unterschätzt

Unternehmen nutzen verstärkt DevOps-Modelle für die…

Weiterlesen
Bild: presono/Anzhelika Kroiss

Ex-Microsoft Manager Keller wechselt zu presono

Lukas Keller geht als als neuer CEO zum 2015 in Linz…

Weiterlesen
Bild: Otago

Otago expandiert weiter

Bei der Wiener Online Consulting Agentur Otago stehen auch…

Weiterlesen