Praxis Digitalisierung

Wartungsarbeiten mit Assisted Reality und Smart Glass

Connected Worker: Pilotprojekt bei A1

Bild: APA, Hörmandinger
Abnahmetechniker im Einsatz als Connected Worker
Bild: APA, Hörmandinger

A1 realisierte mit Technologiepartner Nagarro ein neues Connected Worker Arbeitsszenario für den Einsatz im Außenbereich. Mit Hilfe von Datenbrillen und Assisted Reality vereinfacht die neue Lösung den Arbeitsprozess und erhöht die Sicherheit von Technikern an schwer zugänglichen Orten.

Erste Erkenntnisse aus dem Echtbetrieb liefert jetzt ein Pilotprojekt, das A1 mit Technologiepartner Nagarro realisierte.  Es ist die bislang einzige Connected Worker Anwendung für Techniker im Außenbereich. "Mit der Technologie haben wir uns bei Nagarro schon lange im Zuge internationaler Entwicklungskooperationen auseinandergesetzt. So konnten wir binnen acht Wochen mit A1 einen Proof-of-concept umsetzen", erinnert sich Nagarro-Geschäftsführer Thomas Riedl an den Projektstart, "und auch sehr schnell die besten Partner an einen Tisch bringen". Im vorliegenden Fall waren dies Google Smartglass, Upskill mit Skylight und Vuzix M300.

Digitale Arbeitswelten im Feldversuch

Die A1-Anwendung wurde so konzipiert, dass das Technikerteam bei Abnahmeverfahren auf Antennenmasten durch Live-Zuschaltungen von Experten und eine integrierte Assisted Reality Softwarelösung unterstützt wird. Der A1 Abnahmetechniker agiert von seinem Office aus und ist mit dem regionalen Field-Techniker, dem "Connected Worker", über die Assisted-Reality-Lösung verbunden. Der Monteur trägt während seines Einsatzes auf dem Sendemast eine Smart-Glass-Datenbrille, wodurch er sich "handsfree" auf die Abnahme und Kommunikation mit dem Kollegen konzentrieren kann.

Über eine Dash-Board-Lösung arbeiten die Techniker das Abnahmeprotokoll Schritt für Schritt gemeinsam ab. Mängel können so vor Ort verifiziert, mitunter gleich behoben, oder die Fehlerdokumentation an die zuständigen Errichter übermittelt werden. Videos und Fotos werden mit der Brille aufgenommen und zu Dokumentationszwecken archiviert.

Schnell, sicher und easy-to-learn

Wo bisher die persönliche Anwesenheit mehrerer Experten nacheinander erforderlich war, kann jetzt mittels Datenbrillen und Assisted-Reality-Technologien synchron gearbeitet werden. Im Fall von A1 ist so den Angaben zufolge ein hochwertiges Abnahmeverfahren nun in bis zu einem Viertel der Zeit möglich.

Bewährt hat sich der Umgang mit der Datenbrille auch bei den Montagetechnikern: Das Arbeiten mit den Brillen hatten die Testteams durchschnittlich binnen drei Tagen erlernt. Die Hardware lieferte auch unter schwierigen Wetterbedingungen wie Wind und Regen gute Ergebnisse.

Reinhard Faber, Abteilungsleitung Network Strategic Planning bei A1: "Wir haben hier ein Pionier-Projekt am Start, ein Best-Practice für neue Arbeitsabläufe im Digitalisierungszeitalter."

Weitere Artikel

Digitale Zwillinge werden Realität

PLM-Systeme liefern historische Daten, auf Basis derer ein…

Weiterlesen

KI in Forschung und Entwicklung

Egal, in welcher Branche man sich umhört – der Einsatz…

Weiterlesen
 © BRZ_Klaus Vyhnalek

„Blick aus User-Sicht ist entscheidend“

Das BRZ ist ein wichtiger Partner in der weiteren…

Weiterlesen

Die Zukunft aller Digitalisierungsprojekte

Der digitale Zwilling ist der Grundpfeiler aller…

Weiterlesen
Credit: SEPPmail-Deutschland

Land Oberösterreich setzt auf E-Mail-Verschlüsselung von SEPPmail

Die E-Mail ist im Verwaltungsalltag in Organisationen und…

Weiterlesen
Credit: Jana Krippel

Mehr als ein Jahr DSGVO: Ist der Sturm vorübergezogen?

Die Einführung der neuen DSGVO-Richtlinien vor etwas mehr…

Weiterlesen
Credit: Michael Dürr

„Es kann jedem passieren“

Markus Endres und Aleksandar Lacarak, Mitbegründer des…

Weiterlesen
Credit: Syngroup

Digitaler Schub

Die digitale Transformation benötigt in vielen Bereichen…

Weiterlesen
Grafik: Verlag Holzhausen GmbH

Integration der Zeitschrift "Monitor" in "Austria Innovativ"

Nach reiflicher Überlegung haben wir uns entschlossen, die…

Weiterlesen
Credit: Schulamt St. Pölten

Selfservice statt Zettelwirtschaft

Mit einer neuen Softwarelösung hat das Diözesan-Schulamt St.…

Weiterlesen
Credit: Fotalia

Die sichere Datenwolke

Die Cloud bietet viele Vorteile wie höhere Flexibilität zu…

Weiterlesen
Credit: A1 Digital

Über die technologische Seite hinaus denken

Die Digitalisierung nimmt in Österreich an Fahrt auf, weiß…

Weiterlesen
Foto: Universität Innsbruck

ERP Future Business 2019

Auf der Fachmesse stellen die teilnehmenden Anbieter von…

Weiterlesen
Bild: Eva Puella Photography

Markus Neumayr ab 2019 alleiniger Geschäftsführer

Zwanzig Jahre lang standen Firmengründer Univ.-Doz. Dr.…

Weiterlesen
Bild: UBIT

IKT Statusreport #4 zeigt akuten Handlungsbedarf

Konkrete Maßnahmen bei Informatikstudierenden und…

Weiterlesen
Bild: IGEL

Never change a winning team

Bei den Kursen des ICGEB in Triest kommen Studenten aus den…

Weiterlesen
Bild: NTT Security

5 Schritte für hohe Datensicherheit in der Cloud

Die Verlagerung von Geschäftsprozessen und Applikationen in…

Weiterlesen
Bild: CyberArk

DevOps-Risiken werden unterschätzt

Unternehmen nutzen verstärkt DevOps-Modelle für die…

Weiterlesen
Bild: presono/Anzhelika Kroiss

Ex-Microsoft Manager Keller wechselt zu presono

Lukas Keller geht als als neuer CEO zum 2015 in Linz…

Weiterlesen
Bild: Otago

Otago expandiert weiter

Bei der Wiener Online Consulting Agentur Otago stehen auch…

Weiterlesen