E-Government-Experte geht nach Deutschland

Christian Rupp wird CIO bei MACH

Bild: timeline.at - Rudi Handl (Archiv)
Der E-Government-Experte Christian Rupp geht nach Deutschland zur MACH AG.
Bild: timeline.at - Rudi Handl (Archiv)

Christian Rupp wird die MACH AG ab Januar 2019 als Chief Innovation Officer verstärken. Er war zuletzt Sprecher der Plattform Digitales Österreich im Bundeskanzleramt und Sonderbeauftragter Digitalisierung in der Wirtschaftskammer.

von: Rudolf Felser

Die deutsche die MACH AG unterstützt seit 1985 öffentliche Verwaltungen bei der Digitalisierung von Papier-Akten, mehr Transparenz im Finanzhaushalt oder modernen Personalprozessen. Gerade in den letzten Jahren ist der Modernisierungs- und Effizienz-Druck auf die öffentliche Verwaltung deutlich gestiegen. Aus diesem Grund hat das Unternehmen aus Lübeck 2018 den MACH Innovation Hub gegründet, der technologische Trends und Zukunftsthemen wie Künstliche Intelligenz, Blockchain, Augmented Reality und Virtual Reality für mögliche Einsatzszenarien in der Verwaltung prüft sowie Prototypen entwickelt, aus denen zum Teil neue Verwaltungslösungen hervorgehen werden.

Der nächste Schritt der Innovationsstrategie beinhaltet die Eröffnung eines Joint Innovation Lab (JIL) bis Ende des Jahres. Dieses Lab soll die Digitalisierung in Verwaltungen beschleunigen und zielgerichtet vorantreiben. Gründungspartner werden neben MACH, die Universität zu Lübeck und das Land Schleswig-Holstein sein.

Um diese anspruchsvollen Vorhaben auch personell entsprechend zu "befeuern" beginnt zum 1. Januar 2019 mit Christian Rupp ein internationaler Experten für die digitale Transformation als neuer Chief Innovation Officer bei MACH. Rupp soll die Innovationsstrategie der MACH AG durch seine Erfahrung und neue Impulse weiterentwickeln und vorantreiben. In seiner Position dient er zugleich als Innovation Leader des MACH Innovation Hubs sowie des Joint Innovation Labs.

Im Dienste des digitalen Österreichs

Hierzulande braucht man Christian Rupp niemandem groß vorzustellen. Sein großes Engagement stellte er in den vergangenen zwei Jahrzehnten sehr erfolgreich in den Dienst des österreichischen E-Governments und der Digitalisierung. Er war unter anderem Exekutivsekretär für E-Government der Bundesregierung, leitete die CIO-Stabstelle des Bundes und koordinierte die IKT-Bund- sowie E-Government-Aktivitäten zwischen Bund, Ländern, Städten, Gemeinden und Wirtschaft.

Als Sprecher der Plattform Digitales Österreich im Bundeskanzleramt war Christian Rupp in den letzten fünfzehn Jahren zudem als Experte in diversen Gremien, unter anderem der Europäischen Kommission und den Vereinten Nationen, involviert. Damit bringt er internationale Erfahrungen mit und kann auf ein großes Netzwerk bei seinen zukünftigen Aufgaben als Chief Innovation Officer bei MACH zurückgreifen. Als Sonderbeauftragter der Wirtschaftskammer Österreich für die Digitalisierung und Programmdirektor KMU DIGITAL sammelte Christian Rupp außerdem wertvolle Erfahrungen in den Bereichen Marketing, Kommunikation und Digitalisierungsstrategien im Mittelstand.

"It‘s a journey, not a destination"

In letztgenannter Funktion war Rupp auch vor knapp einem Jahr Teilnehmer an einem Round Table von monitor.at zum Thema "Digitale Transformation", den wir mit seinem persönlichen Digitalisierungs-Motto betitelt haben: "It‘s a journey, not a destination".

Nun geht der österreichische Digitalisierungs-Pionier also ein weiteres Stück des Weges. Zwar zieht es ihn ins benachbarte Ausland, aber er ist nicht aus der rot-weiß-roten Welt, wie er selbst beruhigt. "Ich werde also die österreichischen Erfahrungen nach Deutschland transferieren, damit wir gemeinsam in Europa einen Schritt weiter gehen können. Ich bleibe aber Österreich als Digitalisierungsexperte in beratender Funktion und Projektpartner in EU-Projekten weiterhin erhalten", teile Christian Rupp in einer Mail an monitor.at mit.

Weitere Artikel

Digitale Zwillinge werden Realität

PLM-Systeme liefern historische Daten, auf Basis derer ein…

Weiterlesen

KI in Forschung und Entwicklung

Egal, in welcher Branche man sich umhört – der Einsatz…

Weiterlesen
 © BRZ_Klaus Vyhnalek

„Blick aus User-Sicht ist entscheidend“

Das BRZ ist ein wichtiger Partner in der weiteren…

Weiterlesen

Die Zukunft aller Digitalisierungsprojekte

Der digitale Zwilling ist der Grundpfeiler aller…

Weiterlesen
Credit: SEPPmail-Deutschland

Land Oberösterreich setzt auf E-Mail-Verschlüsselung von SEPPmail

Die E-Mail ist im Verwaltungsalltag in Organisationen und…

Weiterlesen
Credit: Jana Krippel

Mehr als ein Jahr DSGVO: Ist der Sturm vorübergezogen?

Die Einführung der neuen DSGVO-Richtlinien vor etwas mehr…

Weiterlesen
Credit: Michael Dürr

„Es kann jedem passieren“

Markus Endres und Aleksandar Lacarak, Mitbegründer des…

Weiterlesen
Credit: Syngroup

Digitaler Schub

Die digitale Transformation benötigt in vielen Bereichen…

Weiterlesen
Grafik: Verlag Holzhausen GmbH

Integration der Zeitschrift "Monitor" in "Austria Innovativ"

Nach reiflicher Überlegung haben wir uns entschlossen, die…

Weiterlesen
Credit: Schulamt St. Pölten

Selfservice statt Zettelwirtschaft

Mit einer neuen Softwarelösung hat das Diözesan-Schulamt St.…

Weiterlesen
Credit: Fotalia

Die sichere Datenwolke

Die Cloud bietet viele Vorteile wie höhere Flexibilität zu…

Weiterlesen
Credit: A1 Digital

Über die technologische Seite hinaus denken

Die Digitalisierung nimmt in Österreich an Fahrt auf, weiß…

Weiterlesen
Foto: Universität Innsbruck

ERP Future Business 2019

Auf der Fachmesse stellen die teilnehmenden Anbieter von…

Weiterlesen
Bild: Eva Puella Photography

Markus Neumayr ab 2019 alleiniger Geschäftsführer

Zwanzig Jahre lang standen Firmengründer Univ.-Doz. Dr.…

Weiterlesen
Bild: UBIT

IKT Statusreport #4 zeigt akuten Handlungsbedarf

Konkrete Maßnahmen bei Informatikstudierenden und…

Weiterlesen
Bild: IGEL

Never change a winning team

Bei den Kursen des ICGEB in Triest kommen Studenten aus den…

Weiterlesen
Bild: NTT Security

5 Schritte für hohe Datensicherheit in der Cloud

Die Verlagerung von Geschäftsprozessen und Applikationen in…

Weiterlesen
Bild: CyberArk

DevOps-Risiken werden unterschätzt

Unternehmen nutzen verstärkt DevOps-Modelle für die…

Weiterlesen
Bild: presono/Anzhelika Kroiss

Ex-Microsoft Manager Keller wechselt zu presono

Lukas Keller geht als als neuer CEO zum 2015 in Linz…

Weiterlesen
Bild: Otago

Otago expandiert weiter

Bei der Wiener Online Consulting Agentur Otago stehen auch…

Weiterlesen