Cloud Computing
ADVERTORIAL
Bilder: NFON Bilderpool
Bilder: NFON Bilderpool

Cloud-Telefonanlage von NFON

All-IP integriert Sprache in den digitalen Kommunikationsmix

Mit der Umstellung auf All IP wird auch das letzte analoge Kommunikationsmittel vollständig digitalisiert: unsere Sprache. Während Marktbeobachter die Zukunft der Sprache als Kommunikationsmittel kritisch beäugen, lehrt uns die Marktentwicklung eines Besseren.

Digitale Kommunikationsmittel haben die Welt revolutioniert. Unsere Kommunikation findet heute hauptsächlich über digitale Kanäle statt. Mit All-IP wird nun auch die klassische Telefonie digitalisiert und läuft über die Cloud. Menschen und Unternehmen nutzen Sprache, Text und Bilder als Teil eines modernen Kommunikationsmixes, über den sie stets in Verbindung und online bleiben. Aus den Verhaltenswissenschaften wissen wir, dass akustische Sprache nach unserer Körpersprache die wichtigste Kommunikationsform überhaupt ist. Allein schon deshalb wird Sprache ein wichtiger Baustein unseres Kommunikationsmixes bleiben. Sprache verbindet Menschen und spricht das Grundbedürfnis zu kommunizieren an. Der klassische Telefonanruf ist per Definition interaktiv und transportiert Feinheiten in der Tonalität, die auf anderen digitalen Kanälen verloren gehen. Nicht umsonst greifen Menschen zum Telefonhörer, wenn es um wichtige geschäftliche Entscheidungen oder die Lösung eines Konfliktes geht.

Cloud-Telefonie digitalisiert Sprachkommunikation und schafft Flexibilität

Mit der Umstellung auf All-IP wird unsere Sprachkommunikation digitalisiert. Moderne Cloud-Telefonanlagen verbessern die Zusammenarbeit und Produktivität am Arbeitsplatz und integrieren Sprache in den digitalen Kommunikationsmix. Ein zukunftsfähiges Arbeitsumfeld zeichnet sich durch schnellen Informationsaustausch aus. Behäbige IT-und Kommunikationssysteme gehören der Vergangenheit an. Millennials und Generation Z erwarten ganz einfach, dass moderne Organisationen Cloud-Services mit der gleichen Selbstverständlichkeit nutzen wie sie es selbst schon immer getan haben. Mit der Umstellung auf All-IP und der Nutzung von Cloud-Telefonanlagen entstehen viele neue Möglichkeiten für Unternehmen.

Features wie eine Telefonnummer für mehrere Endgeräte, Webkonferenzen, Unified Communications, mobile Nutzung von unterwegs und Systemzugang von überall auf der Welt machen die Kommunikation in Unternehmen erfrischender und flexibler. Kleine wie auch große Unternehmen profitieren von den vielen Extras der Cloud-Telefonie, schnelleren Verbindungen und mehr Qualität zu einem niedrigeren Preis, egal ob lokal oder international. Businesskommunikation war noch nie so vielfältig und so leicht verfügbar.

Mit NFON die neue Freiheit der Businesskommunikation entdecken!

Können Sie in die Zukunft sehen? Wir auch nicht. Deshalb lässt sich die Cloud-Telefonanlage von NFON jederzeit bequem an Ihre Bedürfnisse anpassen. Hier mal zehn Nebenstellen mehr, da mal fix eine von 150 smarten Funktionen hinzugebucht: alles ganz einfach – und dank unserer exakten Abrechnung nach tatsächlich genutzten Nebenstellen auch noch mit einer satten Kostenersparnis. Dazu erhalten Sie TÜV-zertifizierte Sprachqualität und eine sichere Cloud-Lösung "made in Germany". Und das alles völlig frei von langen Vertragslaufzeiten - darauf verlassen sich schon mehr als 15.000 Unternehmen in ganz Europa. Hört sich doch gut an.

Weitere Artikel

Digitale Zwillinge werden Realität

PLM-Systeme liefern historische Daten, auf Basis derer ein…

Weiterlesen

KI in Forschung und Entwicklung

Egal, in welcher Branche man sich umhört – der Einsatz…

Weiterlesen
 © BRZ_Klaus Vyhnalek

„Blick aus User-Sicht ist entscheidend“

Das BRZ ist ein wichtiger Partner in der weiteren…

Weiterlesen

Die Zukunft aller Digitalisierungsprojekte

Der digitale Zwilling ist der Grundpfeiler aller…

Weiterlesen
Credit: SEPPmail-Deutschland

Land Oberösterreich setzt auf E-Mail-Verschlüsselung von SEPPmail

Die E-Mail ist im Verwaltungsalltag in Organisationen und…

Weiterlesen
Credit: Jana Krippel

Mehr als ein Jahr DSGVO: Ist der Sturm vorübergezogen?

Die Einführung der neuen DSGVO-Richtlinien vor etwas mehr…

Weiterlesen
Credit: Michael Dürr

„Es kann jedem passieren“

Markus Endres und Aleksandar Lacarak, Mitbegründer des…

Weiterlesen
Credit: Syngroup

Digitaler Schub

Die digitale Transformation benötigt in vielen Bereichen…

Weiterlesen
Grafik: Verlag Holzhausen GmbH

Integration der Zeitschrift "Monitor" in "Austria Innovativ"

Nach reiflicher Überlegung haben wir uns entschlossen, die…

Weiterlesen
Credit: Schulamt St. Pölten

Selfservice statt Zettelwirtschaft

Mit einer neuen Softwarelösung hat das Diözesan-Schulamt St.…

Weiterlesen
Credit: Fotalia

Die sichere Datenwolke

Die Cloud bietet viele Vorteile wie höhere Flexibilität zu…

Weiterlesen
Credit: A1 Digital

Über die technologische Seite hinaus denken

Die Digitalisierung nimmt in Österreich an Fahrt auf, weiß…

Weiterlesen
Foto: Universität Innsbruck

ERP Future Business 2019

Auf der Fachmesse stellen die teilnehmenden Anbieter von…

Weiterlesen
Bild: Eva Puella Photography

Markus Neumayr ab 2019 alleiniger Geschäftsführer

Zwanzig Jahre lang standen Firmengründer Univ.-Doz. Dr.…

Weiterlesen
Bild: UBIT

IKT Statusreport #4 zeigt akuten Handlungsbedarf

Konkrete Maßnahmen bei Informatikstudierenden und…

Weiterlesen
Bild: IGEL

Never change a winning team

Bei den Kursen des ICGEB in Triest kommen Studenten aus den…

Weiterlesen
Bild: NTT Security

5 Schritte für hohe Datensicherheit in der Cloud

Die Verlagerung von Geschäftsprozessen und Applikationen in…

Weiterlesen
Bild: CyberArk

DevOps-Risiken werden unterschätzt

Unternehmen nutzen verstärkt DevOps-Modelle für die…

Weiterlesen
Bild: presono/Anzhelika Kroiss

Ex-Microsoft Manager Keller wechselt zu presono

Lukas Keller geht als als neuer CEO zum 2015 in Linz…

Weiterlesen
Bild: Otago

Otago expandiert weiter

Bei der Wiener Online Consulting Agentur Otago stehen auch…

Weiterlesen