Bild: FH Salzburg/Neumayr
COPA-DATA Geschäftsführer Thomas Punzenberger und Studiengangsleiter Gerhard Jöchtl freuen sich über die 15-jährige erfolgreiche Kooperation.
Bild: FH Salzburg/Neumayr

15 Jahre Kooperation von COPA-DATA und FH Salzburg

Zusammenarbeit, die Früchte trägt

Das Automatisierungsunternehmen COPA-DATA mit Sitz in Salzburg-Maxglan und die FH Salzburg arbeiten seit 15 Jahren zusammen und tragen so zur Stärkung des heimischen Technik-Standortes bei – in Lehre, Forschung und Nachwuchsförderung.

Die Zusammenarbeit mit der Wirtschaft ist wesentlicher Erfolgsfaktor der Ausbildung an der FH Salzburg. Die Schnittstellen sind vielfältig: Fachleute aus Firmen unterrichten an der FH Salzburg, Studierende schreiben Abschlussarbeiten für und mit Unternehmen, Forschungsprojekte werden in reger Zusammenarbeit entwickelt und gemeinsame Aktivitäten zur Nachwuchsförderung und Personalqualifizierung stärken die Zukunft des Technik-Standortes Salzburg. "Wir sind deshalb sehr stolz darauf, dass wir auf eine bereits 15-jährige erfolgreiche Kooperation mit COPA-DATA zurückblicken können – eine Zusammenarbeit, die reichlich Früchte getragen hat", sagt Gerhard Jöchtl, Leiter des Studiengangs Informationstechnik & System-Management. Darunter befindet sich unter anderem ein Projekt zum Thema "Intelligente Produktion". COPA-DATA hat hier mithilfe von Studierenden und Forschern des Studiengangs die Digitalisierung und somit Optimierung der Produktion des Skiherstellers Atomic vorangetrieben.

Dem IKT-Fachkräftemangel vorbeugen

Der internationale Softwarehersteller und die FH Salzburg treten nicht nur als Innovationstreiber in Lehre und Forschung auf, auch Aktivitäten zur Nachwuchsförderung und gemeinsam entwickelte Qualifizierungsprogramme zeigen Erfolge. "Wir setzen schon seit langem auf das fundierte Know-how der Absolventinnen und Absolventen. Inzwischen beschäftigen wir 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ehemalige Studierende der FH Salzburg sind", sagt Thomas Punzenberger, CEO von COPA-DATA. Für den Unternehmensgründer ist es deshalb wichtig schon früh mit den zukünftigen Mitarbeitern in Verbindung zu treten. Unter anderem veranstalten COPA-DATA, der Studiengang Informationstechnik & System-Management und das BORG Nonntal seit vier Jahren eine IT-Woche, in der Schüler einen Einblick in die Praxis erhalten. Punzenberger: "Auf der Ebene der Studierenden arbeiten wir auf Basis zielgerichteter Projektarbeiten, Praktika und Unterstützung in der Lehre zusammen".

Das neue Qualifizierungsprogramm "Professional Programmer" greift eine Ebene darüber. Für Mitarbeiter des Softwareherstellers ermöglicht das Programm nicht nur einen Einstieg in die informationstechnische Hochschulwelt, sondern bietet zudem eine Perspektive auf eine weiterführende, akademische, berufsbegleitende Ausbildung.

Für das Fortbestehen der Kooperation ist gesorgt. Neue Projekte sind geplant und für gemeinsame Forschungsvorhaben Förderungen beantragt. Jöchtl: "Wir stehen gerade zu Beginn eines neuen Projekts zum Thema ‚Verteilte Produktion‘. Hier werden wir mit COPA-DATA und weiteren Hochschulen gemeinsam eine Pilotfabrik aufbauen, in der wir die Zukunft der Produktion erproben". COPA-DATA und die FH Salzburg zeigen damit, dass die Kooperation zwischen Wirtschaft und Hochschule einen wichtigen Beitrag für die Wettbewerbsfähigkeit Salzburgs darstellt. Es gilt auch weiterhin Stärken zu bündeln und damit Innovation voranzutreiben. 

Mehr Artikel zum Thema: Unternehmen Forschung

VRZ Informatik übernimmt Grazer Smart Software

Die VRZ Informatik GmbH mit Sitz in Dornbirn hat die Smart...

Weiterlesen

Österreichischer DSGVO-Spezialist eröffnet Niederlassung in Deutschland

Das junge österreichische Unternehmen Intervalid hat sich...

Weiterlesen

ETRON verkauft iPad-Kassen von Gastrofix

ETRON ist im Mai 2018 eine strategische Allianz mit dem...

Weiterlesen

Linz: Dynatrace investiert 26,5 Mio.

Diese Woche erfolgte der Spatenstich für Neubau des...

Weiterlesen

LCM: Geburtshelfer für innovative Ideen

Die klugen Köpfe der Linz Center of Mechatronics GmbH...

Weiterlesen

Milliardenkonzern kauft Grazer Nextsense

Unter der Federführung von Mitgesellschafter eQventure holt...

Weiterlesen

Huawei Österreich zieht um

Huawei wechselt vom 2. Wiener Bezirk in den 22. Das...

Weiterlesen

VRZ Informatik gründet Ally Lohn & Personal GmbH

Aus dem Geschäftsbereich "Lohn und Personal" der VRZ...

Weiterlesen

Aus FWI wird COSMO CONSULT

Seit Oktober 2017 ist FWI ein Teil von COSMO CONSULT, mit...

Weiterlesen

Vom Smart Grid zu Industrie 4.0

Eine wesentliche Komponente auf dem Weg zur Energiewende ist...

Weiterlesen

Probelauf für die flexible Energiezukunft

Ein von AIT koordiniertes Konsortium entwickelt Lösungen für...

Weiterlesen

Konica Minolta übernimmt Aurelium

Konica Minolta hat sich das belgische IT-Unternehmen...

Weiterlesen

Nachwuchs-Informatikerin ausgezeichnet

Hanna Lachnitt wurde mit dem Helmut-Veith-Preis der TU Wien...

Weiterlesen

Huawei und T-Mobile unterzeichnen IoT-Absichtserklärung

Im Rahmen des österreichischen Staatsbesuchs in China...

Weiterlesen

Zentraler AIT-Forschungsstandort in Wien

Mit der Eröffnung des vor kurzem fertiggestellten neuen...

Weiterlesen

NFON AG: Team- und Kundenwachstum in Österreich

Die NFON AG hat ihr Österreich-Team verstärkt und mit dem...

Weiterlesen

KUMAVISION: Neuer Standort Innsbruck

Mit einem neuen Standort in Tirol weitet die KUMAVISION ihr...

Weiterlesen

Netzwerklösungen mit ein bisschen "Exotik"

Seit 19. Februar, also seit nicht ganz zwei Monaten,...

Weiterlesen

Ein Jahr Silicon Alps

Silicon Alps, der Mikroelektronik-Cluster der Region...

Weiterlesen

Porsche beteiligt sich an KI-Start-up Anagog

Die Porsche Digital GmbH hat eine Minderheitsbeteiligung am...

Weiterlesen