Bild: RNF
"Cyberkriminalität ist ein milliardenschweres Business geworden. Deswegen muss man einen Plan B in der Tasche haben", so Mario Zimmermann von Veeam.
Bild: RNF

Mario Zimmermann von Veeam im Gespräch

"Wir kommen ins Spiel, wenn die Security umgangen wurde"

Mit einem Rekordquartal im Rücken und einem neuen Release der Availability Suite in Sichtweite traf monitor.at den heimischen Country Manager des Backup- und Recovery-Spezialisten Veeam in Wien zum Gespräch.

von: Rudolf Felser

Neuer Rekord: Veeam verzeichnete im dritten Quartal 2017 ein Wachstum von über 40 Prozent. "Dafür, dass es ein Sommerquartal war, ist das unvorstellbar. Es ist das erfolgreichste Quartal in der österreichischen Geschichte gewesen", drückte Country Manager Mario Zimmermann am Rande der Veranstaltung "Veeam OnTour" in Wien kürzlich seine Begeisterung gegenüber monitor.at aus. Er nannte auch einen Grund: Einige große Kunden bis in den Enterprise-Bereich hätten sich für die Lösungen des Unternehmen entschieden. Das läge zum einen daran, dass Veeam mittlerweile "Enterprise-ready" sei, wie Zimmermann sagte, "aber ein ganz wichtiger Punkt ist die Einfachheit der Bedienung und Implementierung". Besonders mit der schnellen Implementierung versucht Veeam bei seinen Kunden quer durch alle Branchen zu punkten.

In Österreich legt der Backup- und Recovery-Spezialist derzeit einen starken Fokus auf den öffentlichen Bereich – für das Unternehmen ein Wachstumsmarkt, der bisher nicht adressiert wurde. Dafür wurde auch ein neues Team aufgebaut.

Veeam unterteilt seine Kunden in SMB (small and medium business, Mittelstand, Enterprise und Cloud. Nicht nur bei den Großen konnte ein Wachstum verzeichnet werden. Zimmermann: "Wir wachsen im österreichischen SMB-Markt immer noch zweistellig. Damit, dass wir in diesem Bereich so stark wachsen, habe ich nicht gerechnet. Das ist sehr gesund für unsere Firma." 

"Plan B" gegen Hacker 

Continuous Protection, also die ständige, inkrementelle Datensicherung, ist mittlerweile auch im SMB-Markt angekommen. "Es geht darum, wie lange ich brauche um einen Service wieder zum Laufen zu bringen. Bisher ging das in wenigen Minuten, jetzt reden wir von Sekunden", so Zimmermann. Das ist nicht nur für große Unternehmen interessant. "Für jedes Unternehmen ist die Verfügbarkeit relevant, egal, ob es ein großer oder ein kleiner Kunde ist."

Auch im Hinblick auf eine umfassende IT-Security-Strategie macht das Sinn. "Cyberkriminalität ist ein milliardenschweres Business geworden. Deswegen muss man einen Plan B in der Tasche haben. Es geht nicht um Pech, sondern darum, dass man gezielt angegriffen wird. Wenn ein Hacker wirklich auf ein Unternehmen losgeht, hat es keine Chance. Darauf muss man vorbereitet sein", erklärt der Österreich-Chef von Veeam. Dieser "Plan B" ist laut Zimmermann Veeam: "Wir kommen ins Spiel, wenn die Security umgangen wurde."

Version 10 ante Portas 

Aber es muss nicht einmal ein Hacker im besagten Spiel sein. Es reicht schon ein ganz normaler Kunde. "Wir alle erwarten eine Verfügbarkeit von wenigen Sekunden. Wir können heute gar nicht verstehen, wenn ein Service nicht funktioniert. Wenn ich etwas online bestellen will, dann will ich das jetzt. Sonst klicke ich wo anders hin. Wenn der Service steht, kannst du die tollste Oberfläche haben, das wird dem Kunden aber egal sein", erklärte Mario Zimmermann.

Veeam ist zwar Anbieter von Availability-Lösungen, das Portfolio biete aber noch mehr, so Zimmermann: "Monitoring und Reporting sind interessante Geschäftsbereiche. Wir sind bekannt für Verfügbarkeit, wegen diesem Thema machen sich Kunden einen Termin mit uns aus. Dann verbringen wir aber oft eine Stunde im Meeting mit dem Thema Monitoring."

Demnächst steht auch ein neuer Release an: Die Version 10 der Availability-Suite von Veeam ist in Österreich voraussichtlich im Frühjahr 2018 verfügbar. Das kann sich dem Country Manager zufolge aber auch noch verschieben: "Wir testen unsere Produkte, bis sie marktreif sind. Unsere Betatester sind nicht die Endkunden."

Mehr Artikel zum Thema: IT-Management Security

In 8 Schritten zum SAP-Monitoring

Wie überwache ich meine SAP-Systeme? SAP ist in vielen...

Weiterlesen

Das Ziel ist, die User zu beschützen

Ist es für einen IT-Security-Anbieter ein Vor- oder ein...

Weiterlesen

Viren sind keine Magie

Juraj Malcho ist der Chief Technology Officer von ESET. Wir...

Weiterlesen

Security Basics: Aller Anfang ist leicht?!

IT-Sicherheit ist nichts, das man auf die leichte Schulter...

Weiterlesen

Sicherheit beginnt mit dem richtigen Passwort

Wie ein sicheres Passwort aussehen sollte, hat jeder schon...

Weiterlesen

Mitarbeiter sind Sicherheitsrisiko Nummer eins

Die größte Gefahr für die IT-Sicherheit eines Unternehmens...

Weiterlesen

Urbanski wechselt zu ESET

Der europäische IT-Security Hersteller ESET begrüßt einen...

Weiterlesen

Grois leitet Sophos-Niederlassung

Sophos hat Wolfgang Grois zum Country Manager für Österreich...

Weiterlesen

Ihr Ticket bitte – Vergleich von vier freien Ticketsystemen (OTRS)

Jedes Unternehmen hat andere Anforderungen, wenn es um die...

Weiterlesen

PrivacyWeek 2017 des C3W

Über hundert internationale ExpertInnen diskutieren und...

Weiterlesen

it-sa mit neuen Bestmarken

Die Nürnberger IT-Security-Messe it-sa hat sowohl bei...

Weiterlesen

Trends und Prognosen zur IT-Sicherheit

Für IT-Sicherheitsmaßnahmen geben Unternehmen heute mehr aus...

Weiterlesen

Bericht über Bankomaten-Hacker

Trend Micro und das European Cybercrime Centre (EC3) bei...

Weiterlesen

Österreichs Firmen zu sorglos

Fast jedes zweite österreichische Unternehmen war in den...

Weiterlesen

"Weniger Kryptografie ist manchmal mehr"

Nicht alle IT-Security-Probleme lassen sich mit Kryptografie...

Weiterlesen

Niemand mag "Buzzword-Bingo"

Kryptische technische Fachausdrücke halten laut einer Studie...

Weiterlesen

BYOD: Sicherheit und Datenschutz regeln

Seit Smartphones & Co. den Arbeitsalltag erobert haben,...

Weiterlesen

IT-Risikozone Finanzbranche

IT-Verantwortliche schlafen zur Zeit schlecht. Zu Recht! Sie...

Weiterlesen

Von Wanzen und Phishen

E-Mail-Spionage und Identitätsklau zahlen sich für...

Weiterlesen

7 Wege aus der Komplexitätsfalle

Field Service Management-Projekte geraten manchmal ob ihrer...

Weiterlesen