Bild: RNF
"Cyberkriminalität ist ein milliardenschweres Business geworden. Deswegen muss man einen Plan B in der Tasche haben", so Mario Zimmermann von Veeam.
Bild: RNF

Mario Zimmermann von Veeam im Gespräch

"Wir kommen ins Spiel, wenn die Security umgangen wurde"

Mit einem Rekordquartal im Rücken und einem neuen Release der Availability Suite in Sichtweite traf monitor.at den heimischen Country Manager des Backup- und Recovery-Spezialisten Veeam in Wien zum Gespräch.

von: Rudolf Felser

Neuer Rekord: Veeam verzeichnete im dritten Quartal 2017 ein Wachstum von über 40 Prozent. "Dafür, dass es ein Sommerquartal war, ist das unvorstellbar. Es ist das erfolgreichste Quartal in der österreichischen Geschichte gewesen", drückte Country Manager Mario Zimmermann am Rande der Veranstaltung "Veeam OnTour" in Wien kürzlich seine Begeisterung gegenüber monitor.at aus. Er nannte auch einen Grund: Einige große Kunden bis in den Enterprise-Bereich hätten sich für die Lösungen des Unternehmen entschieden. Das läge zum einen daran, dass Veeam mittlerweile "Enterprise-ready" sei, wie Zimmermann sagte, "aber ein ganz wichtiger Punkt ist die Einfachheit der Bedienung und Implementierung". Besonders mit der schnellen Implementierung versucht Veeam bei seinen Kunden quer durch alle Branchen zu punkten.

In Österreich legt der Backup- und Recovery-Spezialist derzeit einen starken Fokus auf den öffentlichen Bereich – für das Unternehmen ein Wachstumsmarkt, der bisher nicht adressiert wurde. Dafür wurde auch ein neues Team aufgebaut.

Veeam unterteilt seine Kunden in SMB (small and medium business, Mittelstand, Enterprise und Cloud. Nicht nur bei den Großen konnte ein Wachstum verzeichnet werden. Zimmermann: "Wir wachsen im österreichischen SMB-Markt immer noch zweistellig. Damit, dass wir in diesem Bereich so stark wachsen, habe ich nicht gerechnet. Das ist sehr gesund für unsere Firma." 

"Plan B" gegen Hacker 

Continuous Protection, also die ständige, inkrementelle Datensicherung, ist mittlerweile auch im SMB-Markt angekommen. "Es geht darum, wie lange ich brauche um einen Service wieder zum Laufen zu bringen. Bisher ging das in wenigen Minuten, jetzt reden wir von Sekunden", so Zimmermann. Das ist nicht nur für große Unternehmen interessant. "Für jedes Unternehmen ist die Verfügbarkeit relevant, egal, ob es ein großer oder ein kleiner Kunde ist."

Auch im Hinblick auf eine umfassende IT-Security-Strategie macht das Sinn. "Cyberkriminalität ist ein milliardenschweres Business geworden. Deswegen muss man einen Plan B in der Tasche haben. Es geht nicht um Pech, sondern darum, dass man gezielt angegriffen wird. Wenn ein Hacker wirklich auf ein Unternehmen losgeht, hat es keine Chance. Darauf muss man vorbereitet sein", erklärt der Österreich-Chef von Veeam. Dieser "Plan B" ist laut Zimmermann Veeam: "Wir kommen ins Spiel, wenn die Security umgangen wurde."

Version 10 ante Portas 

Aber es muss nicht einmal ein Hacker im besagten Spiel sein. Es reicht schon ein ganz normaler Kunde. "Wir alle erwarten eine Verfügbarkeit von wenigen Sekunden. Wir können heute gar nicht verstehen, wenn ein Service nicht funktioniert. Wenn ich etwas online bestellen will, dann will ich das jetzt. Sonst klicke ich wo anders hin. Wenn der Service steht, kannst du die tollste Oberfläche haben, das wird dem Kunden aber egal sein", erklärte Mario Zimmermann.

Veeam ist zwar Anbieter von Availability-Lösungen, das Portfolio biete aber noch mehr, so Zimmermann: "Monitoring und Reporting sind interessante Geschäftsbereiche. Wir sind bekannt für Verfügbarkeit, wegen diesem Thema machen sich Kunden einen Termin mit uns aus. Dann verbringen wir aber oft eine Stunde im Meeting mit dem Thema Monitoring."

Demnächst steht auch ein neuer Release an: Die Version 10 der Availability-Suite von Veeam ist in Österreich voraussichtlich im Frühjahr 2018 verfügbar. Das kann sich dem Country Manager zufolge aber auch noch verschieben: "Wir testen unsere Produkte, bis sie marktreif sind. Unsere Betatester sind nicht die Endkunden."

Mehr Artikel zum Thema: IT-Management Security

Die besten IT-Manager Österreichs

Kürzlich wurde von Confare wieder der CIO AWARD vergeben,...

Weiterlesen

Sicherheitsrisiko Führungskraft

NTT Security, das "Security Center of Excellence" der NTT...

Weiterlesen

Was bedeutet KI für Cybersecurity?

Künstliche Intelligenz und Machine Learning liegen auch im...

Weiterlesen

Aus Security-Sicht ein Horror

Die Ergebnisse des jährlichen Breach Level Index von Gemalto...

Weiterlesen

ESET: Suhl neuer Country Manager DACH

Holger Suhl übernimmt ab sofort die Position des Country...

Weiterlesen

IT-Sicherheit: Resignation ist unangebracht

Je besser ein Hausbesitzer Fenster und Türen absichert,...

Weiterlesen

Unified-Endpoint-Management für mittelständische Unternehmen

Die baramundi Management Suite unterstützt KMUs erfolgreich...

Weiterlesen

66 Prozent schützen Office-365-Umgebung nicht!

Barracuda hat kürzlich eine Umfrage unter seinen...

Weiterlesen

Magna steigert Effizienz und Produktivität mit Matrix42

Magna ist langjähriger Kunde von Matrix42. Der weltweit...

Weiterlesen

Bitcoin als geschäftliches Zahlungsmittel

Risikofaktor, lohnendes Investment und anerkannte Währung -...

Weiterlesen

20 Mio. für Dynatrace

Der in Linz gegründete Spezialist für IT-Monitoring-Lösungen...

Weiterlesen

Fachkräftemangel in Sachen Cybersicherheit – Fünf Ansätze

Gerade im Bereich Cybersicherheitsanalytik und -betrieb...

Weiterlesen

Universität Wien gewinnt SAMS Award 2018

Der Zentrale Informatikdienst der Universität Wien hat den...

Weiterlesen

Privatsphäre beim Fernsehen schützen

Mit einer Security-Lösung für Smart TVs will ESET seine...

Weiterlesen

CYOSS übernimmt Mehrheit an RadarServices

Die österreichische RadarServices, führend in Europa bei...

Weiterlesen

KI als Security-Hilfsarbeiter

Vectra hat sich auf den Einsatz von künstlicher Intelligenz...

Weiterlesen

Doris Fiala wird Channel Managerin DACH

Doris Fiala ist neu an Bord bei LogPoint, einem Anbieter für...

Weiterlesen

Barmherzige Brüder auf neuestem Stand der Technik

In den Datacentern der Barmherzigen Brüder wurde eine neue...

Weiterlesen

NIS: Im Schatten der DSGVO

Auch wenn in der öffentlichen Wahrnehmung derzeit die...

Weiterlesen

NTT Security und ThreatQuotient kooperieren

NTT Security, das auf Cyber-Sicherheit spezialisierte...

Weiterlesen