Bild: A1 Telekom Austria
Margarete Schramböck hat das Chefbüro bei A1 geräumt.
Bild: A1 Telekom Austria

Nach anhaltenden Streitigkeiten

Schramböck hat A1 verlassen

Sehr kurzfristig, aber nicht über alle Maßen überraschend, hat Margarete Schramböck mit 16. Oktober den Chefsessel bei A1 geräumt.

von: Rudolf Felser

Unter Branchenkennern war schon bei ihrem Amtsantritt im vergangenen Mai spekuliert worden, ob sich eben dieser Sessel nicht als Schleudersitz für die erfahrene IKT-Managerin entpuppen könnte. Wie es scheint, hat sie den Eject-Button nun zumindest selbst mit-gedrückt. In der offiziellen Pressemitteilung steht zu lesen: "Der Aufsichtsrat der A1 Telekom Austria AG hat zur Kenntnis genommen, dass Margarete Schramböck mit Wirkung ab 16.10.2017 einvernehmlich aus dem Vorstand der A1 Telekom Austria AG ausscheidet."

 

Margarete Schramböck war seit erst Mai 2016 CEO der A1 Telekom Austria AG. Bis zur Bestellung einer Nachfolgerin bzw. eines Nachfolgers übernimmt A1 Telekom Austria AG CTO Marcus Grausam zusätzlich interimistisch die bisherigen Agenden von Margarete Schramböck.

 

Viel Streit

Dem Vernehmen nach soll es immer wieder zu Kompetenz-Streitigkeiten zwischen Schramböck und dem A1-Aufsichtsratsvorsitzenden sowie CEO der Telekom Austria Group, dem in Argentinien geborenen Alejandro Plater, gekommen sein. Plater kam im März 2015 als Chief Operating Officer zur Gruppe und übernahm mit 1. August 2015 den CEO-Posten. Allerdings auf Zeit: Sein Vertrag ist auf drei Jahre befristet mit einer Verlängerungsoption um zwei Jahre.

 

"Wir streiten eine Menge, aber das ist gut", beantwortet Plater vergangenen Oktober die Frage nach dem angespannten Verhältnis zwischen ihm und Margarete Schramböck in einem profil-Interview. Nun dürfte es wohl nicht mehr gut gewesen sein.

 

In der aktuellen Presseaussendung stimmte Plater versöhnliche Töne an: "Margarete Schramböck hat wesentlich zum Erfolg des Unternehmens beigetragen und gemeinsam mit mir und dem Leadership Team die Basis für die weiteren Schritte der Transformation des Konzerns gelegt. Mit ihrem Wissen über Digitalisierung und ihren Management Skills war sie ein wichtiges Mitglied des Leadership Teams. Wir bedanken uns und wünschen ihr alles Gute für die Zukunft.“

 

Margarete Schramböck war vor ihrem Eintritt bei A1 rund 20 Jahren bei Dimension Data (vor der Übernahme unter dem Namen NextiraOne bekannt) tätig und leitete das Unternehmen in Österreich seit 2002. Noch knapp vor Ihrem Wechsel zum neuen Arbeitgeber gab sie monitor.at im Januar 2016 ein Interview, in dem es auch um die Übernahme des Unternehmens durch Dimension Data und die damit in Verbindung stehenden Änderungen ging.

Mehr Artikel zum Thema: Unternehmen Karriere IT-Women

Huawei und T-Mobile unterzeichnen IoT-Absichtserklärung

Im Rahmen des österreichischen Staatsbesuchs in China...

Weiterlesen

NFON AG: Team- und Kundenwachstum in Österreich

Die NFON AG hat ihr Österreich-Team verstärkt und mit dem...

Weiterlesen

UBIT: Uni-Pläne von Innenminister fatales Signal

"Eine weitere Abschottung der Universitäten, wie sie...

Weiterlesen

KUMAVISION: Neuer Standort Innsbruck

Mit einem neuen Standort in Tirol weitet die KUMAVISION ihr...

Weiterlesen

"Das ist ein Wahnsinn"

"Wir brauchen drei bis sechs Monate, um gute Leute auf...

Weiterlesen

Die besten IT-Manager Österreichs

Kürzlich wurde von Confare wieder der CIO AWARD vergeben,...

Weiterlesen

Takuya Marubayashi neuer KYOCERA-Präsident

KYOCERA Document Solutions hat seit 1. April mit Takuya...

Weiterlesen

Graf neuer Co-Geschäftsführer von Datenpol

Gregor Graf ist seit Ende März neben Stefan Wailand der neue...

Weiterlesen

Netzwerklösungen mit ein bisschen "Exotik"

Seit 19. Februar, also seit nicht ganz zwei Monaten,...

Weiterlesen

Programmierkurse für sozial benachteiligte Kinder

Ab April 2018 werden 25 Stipendien für Programmierkurse...

Weiterlesen

Ein Jahr Silicon Alps

Silicon Alps, der Mikroelektronik-Cluster der Region...

Weiterlesen

Porsche beteiligt sich an KI-Start-up Anagog

Die Porsche Digital GmbH hat eine Minderheitsbeteiligung am...

Weiterlesen

Alexandra Kittinger neu bei Commvault

Commvault verstärkt sein Marketing in Österreich und der...

Weiterlesen

weXelerate mit neuer, weiblicher Geschäftsführung

Das Innovations- und Startupzentrum weXelerate betraut...

Weiterlesen

NFON AG erreicht Gewinnschwelle

Der Konzernumsatz 2017 steigt auf 35,7 Mio. Euro. NFON sieht...

Weiterlesen

ESET: Suhl neuer Country Manager DACH

Holger Suhl übernimmt ab sofort die Position des Country...

Weiterlesen

25 interessante Red-Hat-Facts

Red Hat feiert in diesem Monat seinen 25. Geburtstag....

Weiterlesen

e-shelter baut in Amsterdam

Rechenzentrumsanbieter e-shelter, ein Unternehmen der NTT...

Weiterlesen

Erwachsenenbildung in Österreich: Diese Möglichkeiten gibt es

Ob aus Eigenmotivation oder über den Arbeitgeber im Beruf:...

Weiterlesen

Tinders steirische Schwester

Der Grazer App Publisher iTranslate wurde an IAC...

Weiterlesen