Cloud Computing ERP
Bild: CC0 - pixabay.com
Bild: CC0 - pixabay.com

Österreichische Post setzt auf private SAP-Cloud-Plattform

Post geht mit SAP in die Wolke

Der IT-Dienstleister Atos migriert die SAP-HANA-Umgebung der Österreichischen Post AG in eine private SAP-Cloud-Plattform.

Die Österreichische Post AG setzt sich schon seit Jahren intensiv mit der digitalen Business-Transformation auseinander und legt großen Wert auf eine agile und moderne IT-Infrastruktur. Daher realisierte Atos bereits vor drei Jahren die Modernisierung des SAP-Systems des Logistik- und Postdienstleisters: Die bestehende Business-Warehouse-Landschaft wurde 2014 von SAP auf SAP HANA migriert. Nun geht die Österreichische Post AG mit der Übersiedelung der Business-Warehouse-Landschaft von der dedizierten Plattform auf die dafür bereitgestellte private SAP-Cloud-Plattform noch einen Schritt weiter.

In dem drei Monate dauernden Vorgang fand kein Migrationsverfahren statt, die Zielserver wurden stattdessen parallel aufgebaut und installiert. Damit wurde sichergesellt, dass die Umstellung keine Ausfälle verursacht und die Systeme während des gesamten Prozesses einwandfrei funktionieren. Nachdem der gesamte Dateninhalt der Quelldatenbank in die SAP HANA Atos private Cloud portiert wurde, konnten die bestehenden Server und zentralen Services mit der Zieldatenbank verknüpft werden.

Ausschlaggebend für die Umstellung war der Wunsch der Österreichischen Post AG, eine dynamisch flexible Systemlandschaft zu erhalten, die rasch und unkompliziert skalierbar ist. Sofortige Handlungs- und Reaktionsfähigkeit ist für die Post unabdinglich, da sich die Anforderungen des Marktes stetig und rasant weiterentwickeln. Die bisher genutzte dedizierte Plattform konnte eine Skalierung der Systemlandschaft nur eingeschränkt und unter hohem zeitlichen Aufwand anbieten, weshalb nun eben die gesamte Business-Warehouse-Landschaft auf eine private SAP-Cloud-Plattform portiert wurde. 

"Wir freuen uns, mit Atos einen langjähren Partner gefunden zu haben, der uns im Zuge der digitalen Transformation bei der Einführung neuer Technologien begleitet", so Peter Garlock, CIO der Österreichischen Post AG.

Die Österreichische Post AG profitiert ab sofort nicht nur von sämtlichen Vorteilen der In-Memory-Platform SAP HANA – Echtzeitanalysen, Zeit- und Kostenersparnis und Effizienzsteigerung – sondern auch von der neugewonnenen, raschen Skalierbarkeit. "Mit der SAP Cloud Plattform ist die Österreichische Post AG für ihren Business-Alltag, der enorm viel Agilität und schnelle Handlungsfähigkeit erfordert, bestens gewappnet. Sie zeigt einmal mehr, dass sie sich im digitalen Zeitalter nicht nur wohlfühlt, sondern erfolgreich als Pionier agiert", erklärt Gerald Rehling, Vice President, Head of Infrastructure & Data Management bei Atos Österreich. 

Mit dieser Umstrukturierung ist die Weiterentwicklung der Systeme des Logistik- und Postdienstleisters nicht beendet: Das nächste Projekt, die Implementierung von SAP S/4HANA, ist bereits angedacht.

Mehr Artikel zum Thema: Cloud Computing ERP

Wiener Registrierkassen-Start-up auf Expansionskurs

Die Registrierkassenplicht stellte österreichische...

Weiterlesen

Registrierkassenlösung für das Rote Kreuz

Die Registrierkassenpflicht, die mit 1. Jänner 2016 in Kraft...

Weiterlesen

Die europäische Cloud

Die Cloud ist ein Konstrukt, das scheinbar frei und...

Weiterlesen

IMMOFINANZ transformiert mit Oracle

Die IMMOFINANZ hat in den vergangenen Monaten sämtliche...

Weiterlesen

Unterirdisch und doch auf Augenhöhe

Die österreichische Aspanger Bergbau und Mineralwerke GmbH...

Weiterlesen

Über 460 ERP-Lösungen im Vergleich

Der "Marktspiegel Business Software ERP/PPS 2017/2018" soll...

Weiterlesen

SAP-Monitoring mit Open Source

Viele IT-Verantwortliche stehen beim Monitoring von SAP...

Weiterlesen

Mit IoT auf der Überholspur – das sind die Business Enabler

Das Internet der Dinge (IoT) nimmt rasant Fahrt auf. Die...

Weiterlesen

EMEA-Firmen nutzen Public Cloud

Unternehmen in der EMEA-Region steigern ihre Investition in...

Weiterlesen

Licht und Services kombinieren

Auch bei dem österreichischen Traditionsunternehmen Zumtobel...

Weiterlesen

Zwischen den Welten – ERP und digitale Plattformen

Unter dem Motto „Zwischen den Welten – ERP und digitale...

Weiterlesen

Zeit für Neues schaffen

Cloud oder Managed Services alleine schaffen noch lange...

Weiterlesen

Mit virtuellen Desktops in die Cloud

Physische Desktop-Infrastrukturen sind für Unternehmen nicht...

Weiterlesen

Cloud, Connectivity und erfolgreiches Business

"Letztendlich geht es nicht um Technologie, sondern um das...

Weiterlesen

Die Zügel in die Hand nehmen

Klassisches Software Asset Management ist nicht mehr gut...

Weiterlesen

DSAG hält SAP-Vorgehen für unzureichend

Laut Entscheidung eines britischen Gerichts, können...

Weiterlesen

Excel statt ERP

Laut einer Studie der TU-Wien fehlt jedem zweiten...

Weiterlesen

Cloud: Deutschland hui, USA pfui

Laut einer im Auftrag von Bitdefender durchgeführten Studie...

Weiterlesen

Wir haben uns für Österreich entschieden

Ist ERP aus der Cloud für den Mittelstand in Österreich...

Weiterlesen

Suche nach E.T. in der Private Cloud

IBM bietet Data Scientist mit "Data Science Experience...

Weiterlesen