Bild: Porsche Holding - Anagog
Anagog-Gründer Yaron Aizenbud, Ofer Tziperman, Gil Levy
Bild: Porsche Holding - Anagog

Künstliche Intelligenz im Mobilitätskontext

Porsche beteiligt sich an KI-Start-up Anagog

Die Porsche Digital GmbH hat eine Minderheitsbeteiligung am israelischen Start-up Anagog erworben. Das 2010 gegründete Start-up mit Sitz in Tel Aviv beschäftigt aktuell rund 30 Mitarbeiter und ist auf die Entwicklung Künstlicher Intelligenz (KI) im Mobilitätskontext spezialisiert.

Die von Anagog programmierte und patentierte Software ermöglicht es, Kundenverhalten in bestimmten Situationen besser zu verstehen und zu antizipieren. Dadurch können beispielsweise intellligente Parkoptionen angeboten werden. Porsche will mit dem Investment seine digitale Transformation weiter vorantreiben und so in Zukunft kontextbasierte und personalisierte Dienstleistungen weiterentwickeln und anbieten.

"Wir freuen uns sehr, dass wir durch die Beteiligung an Anagog unsere Kompetenzen und Möglichkeiten hinsichtlich Künstlicher Intelligenz im Mobilitätsbereich weiter ausbauen können. Israels Start-up-Szene im Technologiesektor birgt enormes Know-How und Potenzial. Wir wollen gemeinsam mit jungen Unternehmen auch zukünftig neue digitale Angebote entwickeln und rasch auf den Markt und damit zum Kunden bringen", sagt Thilo Koslowski, Geschäftsführer von Porsche Digital, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft der Porsche AG und Kompetenzzentrum für Digitalisierung des Konzerns.

Die Technologie von Anagog wird in Smartphone-Anwendungen integriert und aktuell in mehr als 100 verschiedenen Apps weltweit genutzt. Die Datenanalyse erfolgt direkt auf dem mobilen Endgerät und verzichtet damit auf einen Transfer der Nutzerdaten in die Cloud oder auf externe Server. So wird sichergestellt, dass Nutzer die volle Kontrolle über ihre Daten behalten und trotzdem von kontextbezogenen Dienstleistungen profitieren. "Wir wollen gemeinsam mit Porsche neue und innovative Ideen entwickeln, um Kunden bestmögliche Mobilitätslösungen anbieten zu können. Digitale Erfahrungen werden immer wichtiger und können vor allem auch im Kontext neuer Mobilitätsdienstleistungen sinnvoll eingesetzt werden", sagt Anagog-CEO Ofer Tziperman.

Luke Roberts gehen 300 Lichter auf

Mit seiner smarten LED-Hängeleuchte will das junge Wiener...

Weiterlesen

Österreichischer DSGVO-Spezialist eröffnet Niederlassung in Deutschland

Das junge österreichische Unternehmen Intervalid hat sich...

Weiterlesen

ETRON verkauft iPad-Kassen von Gastrofix

ETRON ist im Mai 2018 eine strategische Allianz mit dem...

Weiterlesen

Linz: Dynatrace investiert 26,5 Mio.

Diese Woche erfolgte der Spatenstich für Neubau des...

Weiterlesen

Objekterkennung auf Oktoberfest-Niveau

Das Wiener Startup MoonVision liefert mit seiner Plattform...

Weiterlesen

Digitaler Arbeitsplatz: Wie man den Weg dorthin erfolgreich meistert

Im Meeting-Raum verbringen Mitarbeiter in der Regel mehr als...

Weiterlesen

KI im Kundenservice

Es gibt weiterhin signifikante Unterschiede zwischen...

Weiterlesen

KI: Wer lernt von wem?

In der Reihe "Homo Digitalis – Leben in der technisierten...

Weiterlesen

Milliardenkonzern kauft Grazer Nextsense

Unter der Federführung von Mitgesellschafter eQventure holt...

Weiterlesen

Huawei Österreich zieht um

Huawei wechselt vom 2. Wiener Bezirk in den 22. Das...

Weiterlesen

Das Netzwerk sieht alles

Was haben moderne Netzwerke mit Gehirnen, heißen Herdplatten...

Weiterlesen

VRZ Informatik gründet Ally Lohn & Personal GmbH

Aus dem Geschäftsbereich "Lohn und Personal" der VRZ...

Weiterlesen

Aus FWI wird COSMO CONSULT

Seit Oktober 2017 ist FWI ein Teil von COSMO CONSULT, mit...

Weiterlesen

Konica Minolta übernimmt Aurelium

Konica Minolta hat sich das belgische IT-Unternehmen...

Weiterlesen

Mit Neuronen auf Cybergangsterjagd

In der Cybersicherheits-Branche wird der Begriff "Machine...

Weiterlesen

KI: Beim Arzt hui, sonst pfui

Ein interessantes Ergebnis förderte eine Untersuchung des...

Weiterlesen

Huawei und T-Mobile unterzeichnen IoT-Absichtserklärung

Im Rahmen des österreichischen Staatsbesuchs in China...

Weiterlesen

NFON AG: Team- und Kundenwachstum in Österreich

Die NFON AG hat ihr Österreich-Team verstärkt und mit dem...

Weiterlesen

KUMAVISION: Neuer Standort Innsbruck

Mit einem neuen Standort in Tirol weitet die KUMAVISION ihr...

Weiterlesen

Was bedeutet KI für Cybersecurity?

Künstliche Intelligenz und Machine Learning liegen auch im...

Weiterlesen