Studiengang "E-Commerce" der FH Wiener Neustadt

Mehr E-Commerce-Experten für Österreich

Bild: Andrea Grimm
Rainer Neuwirth, FH Wiener Neustadt
Bild: Andrea Grimm

Online-Shopping ist weiter im Trend und entwickelt sich weltweit und damit auch in Österreich zu einem essentiellen Wirtschaftsfaktor. Die FH Wiener Neustadt hat deshalb das Master-Programm "E-Commerce" entwickelt.

Um dabei zu helfen, den Bedarf an E-Commerce-Experten zu decken, hat die FH Wiener Neustadt das Master-Programm "E-Commerce" entwickelt, das Ende September seinen Studienbetrieb am Marketing Campus in Wieselburg aufnimmt. Im Fokus dieser Ausbildung stehen folgende Kompetenzen zur erfolgreichen Online-Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen: Online-Marketing, Kommunikation, Shop-Konzeption & -Management, E-Business Development, Recht, IT, Logistik, Webdesign sowie Digital User Experience. 

Für die Studiengangleitung konnte Rainer Neuwirth, Gründer von myProduct.at und Kenner des österreichischen Online-Handels, gewonnen werden. Er hat bereits in der Konzeptionsphase des Studienprogramms führende Köpfe des österreichischen Online-Handels für die Ausbildung überzeugt, die künftig ihr Know-how als Vortragende an die Studierenden weitergeben werden. An Bord sind bereits jetzt Coca-Cola, Google, Unilever, Austrian Airlines, KASTNER, Avon und Limesoda. Neben diesem engen Praxisbezug ist die innovative, didaktische Methode eines "Real Life Learning Labs" eine zentrale Säule der Kompetenzvermittlung. 

"Unser Ansatz ist es, dass jeder Studierende an einem voll funktionsfähigen Online-Shop sein zuvor theoretisch erworbenes Wissen praktisch trainiert. Wir ermöglichen mit dieser zukunftsweisenden Didaktik Inspiration und geben Raum zur kreativen Entwicklung von praxisrelevanten Kompetenzen. Dadurch sind unsere AbsolventInnen sofort im Job einsetzbar", erklärt Rainer Neuwirth. 

Darüber hinaus haben die Studierenden die Möglichkeit, ihr eigenes E-Business während des Studiums in Kooperation mit dem Start-Up Center am Campus Wieselburg auf die Beine zu stellen. So können sie auch ihre eigenen Geschäftsideen – begleitet von Experten – entwickeln und sich ihren eigenen Job schaffen. 

Neben den Agenden der Ausbildung steht auch die Forschung für den E-Commerce-Sektor im Vordergrund. Mit dem E-Commerce-Lab erweitert der Marketing Campus in Wieselburg seine Forschungsagenden um den Faktor "Online" und "Digitalisierung". Im Fokus werden Usability-Forschung und die Entwicklung kundenorientierter Einkaufwelten stehen.  

"Gerade in der Zusammenführung von Offline und Online sehen wir am Marketing Campus in Wieselburg eine exzellente Plattform zur Gestaltung ganzheitlicher Einkaufserlebnisse", führt Campusleiterin Astin Malschinger aus. 

Die hohe Nachfrage zeigt, dass nicht nur die Wirtschaft nach E-Commerce-Experten sucht, sondern auch viele junge Menschen dieses Berufsbild als attraktiv und zukunftsfähig erachten. Noch bevor die Informationsfolder aus der Druckerei kamen, gab es bereits mehr Anmeldungen als Studienplätze. Aber keine Sorge. Ab Jänner 2018 werden bereits die nächsten E-Commerce-Studierenden gesucht.

Mehr Artikel zum Thema: Karriere Digital Marketing

Trend Micro: Unterschweiger ist ACH-Chef

Michael Unterschweiger verantwortet seit Beginn des Jahres...

Weiterlesen

Maßgeschneidertes E-Mail Marketing für Life Radio

Damit die Hörerinnen und Hörer von Life Radio Oberösterreich...

Weiterlesen

Katzer wechselte zu Atos

Bereits mit 1. November 2017 übernahm Martin Katzer die...

Weiterlesen

Aus der Schule direkt auf den Arbeitsmarkt

Mit dem Programm Fortinet Network Security Academy (FNSA)...

Weiterlesen

Qlik hat einen neuen CEO

Analytics-Experte Qlik hat Unternehmensvorstand Mike Capone...

Weiterlesen

NTT DATA: Spitzer übernimmt Marketing-Leitung

Cornelia Spitzer leitet fortan die Geschicke des...

Weiterlesen

Neuer "Cloud-Chef" bei Axians ICT Austria

Der 49-jährige Herbert Bürger übernimmt mit Jänner 2018 die...

Weiterlesen

Thomas Kolm wird Postserver-COO

Postserver, heimischer Experte für E-Zustellung, holt sich...

Weiterlesen

Bothe wieder Personalchefin von T-Mobile Austria

Sabine Bothe übernimmt ab sofort die Rolle als CHRO (Chief...

Weiterlesen

Rekord beim Biber-der-Informatik

Über 31.000 Schulkinder nahmen an dem österreichweiten...

Weiterlesen

Christoph Gauß wechselt zu Avanade

Avanade Österreich konnte für sein ERP-Geschäft Christoph...

Weiterlesen

Pascu wird UPC-COO

UPC führt die Bereiche Marketing sowie Sales & Customer...

Weiterlesen

Sicherheitsrisiko Fachkräftemangel

Die Bekämpfung von Wirtschaftskriminalität im digitalen...

Weiterlesen

OKI: Dennie Kawahara wird Europa-Chef

Der ehemalige Managing Director von OKI Australien übernimmt...

Weiterlesen

SAS ernennt Chief Operating Officer

Oliver Schabenberger, CTO von SAS, übernimmt jetzt...

Weiterlesen

Omni-Channel und IoT verändern Zahlungsverkehr

Moderne Bezahlmethoden wie Mobile Payment beginnen das...

Weiterlesen

HR muss Wandel der Arbeitswelt aktiv vorantreiben

Mit einem Ausstellerplus von acht Prozent ist letzte Woche...

Weiterlesen

Zehetner neue Personalchefin der TA Group

Eva Zehetner hat mit 1. November 2017 den Bereich Human...

Weiterlesen

Social Collaboration, moderne Form der Zusammenarbeit

Durch den Zuwachs an E-Mails ist die Produktivität vieler...

Weiterlesen

Urbanski wechselt zu ESET

Der europäische IT-Security Hersteller ESET begrüßt einen...

Weiterlesen