Studiengang "E-Commerce" der FH Wiener Neustadt

Mehr E-Commerce-Experten für Österreich

Bild: Andrea Grimm
Rainer Neuwirth, FH Wiener Neustadt
Bild: Andrea Grimm

Online-Shopping ist weiter im Trend und entwickelt sich weltweit und damit auch in Österreich zu einem essentiellen Wirtschaftsfaktor. Die FH Wiener Neustadt hat deshalb das Master-Programm "E-Commerce" entwickelt.

Um dabei zu helfen, den Bedarf an E-Commerce-Experten zu decken, hat die FH Wiener Neustadt das Master-Programm "E-Commerce" entwickelt, das Ende September seinen Studienbetrieb am Marketing Campus in Wieselburg aufnimmt. Im Fokus dieser Ausbildung stehen folgende Kompetenzen zur erfolgreichen Online-Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen: Online-Marketing, Kommunikation, Shop-Konzeption & -Management, E-Business Development, Recht, IT, Logistik, Webdesign sowie Digital User Experience. 

Für die Studiengangleitung konnte Rainer Neuwirth, Gründer von myProduct.at und Kenner des österreichischen Online-Handels, gewonnen werden. Er hat bereits in der Konzeptionsphase des Studienprogramms führende Köpfe des österreichischen Online-Handels für die Ausbildung überzeugt, die künftig ihr Know-how als Vortragende an die Studierenden weitergeben werden. An Bord sind bereits jetzt Coca-Cola, Google, Unilever, Austrian Airlines, KASTNER, Avon und Limesoda. Neben diesem engen Praxisbezug ist die innovative, didaktische Methode eines "Real Life Learning Labs" eine zentrale Säule der Kompetenzvermittlung. 

"Unser Ansatz ist es, dass jeder Studierende an einem voll funktionsfähigen Online-Shop sein zuvor theoretisch erworbenes Wissen praktisch trainiert. Wir ermöglichen mit dieser zukunftsweisenden Didaktik Inspiration und geben Raum zur kreativen Entwicklung von praxisrelevanten Kompetenzen. Dadurch sind unsere AbsolventInnen sofort im Job einsetzbar", erklärt Rainer Neuwirth. 

Darüber hinaus haben die Studierenden die Möglichkeit, ihr eigenes E-Business während des Studiums in Kooperation mit dem Start-Up Center am Campus Wieselburg auf die Beine zu stellen. So können sie auch ihre eigenen Geschäftsideen – begleitet von Experten – entwickeln und sich ihren eigenen Job schaffen. 

Neben den Agenden der Ausbildung steht auch die Forschung für den E-Commerce-Sektor im Vordergrund. Mit dem E-Commerce-Lab erweitert der Marketing Campus in Wieselburg seine Forschungsagenden um den Faktor "Online" und "Digitalisierung". Im Fokus werden Usability-Forschung und die Entwicklung kundenorientierter Einkaufwelten stehen.  

"Gerade in der Zusammenführung von Offline und Online sehen wir am Marketing Campus in Wieselburg eine exzellente Plattform zur Gestaltung ganzheitlicher Einkaufserlebnisse", führt Campusleiterin Astin Malschinger aus. 

Die hohe Nachfrage zeigt, dass nicht nur die Wirtschaft nach E-Commerce-Experten sucht, sondern auch viele junge Menschen dieses Berufsbild als attraktiv und zukunftsfähig erachten. Noch bevor die Informationsfolder aus der Druckerei kamen, gab es bereits mehr Anmeldungen als Studienplätze. Aber keine Sorge. Ab Jänner 2018 werden bereits die nächsten E-Commerce-Studierenden gesucht.

Mehr Artikel zum Thema: Karriere Digital Marketing

Sandra Kolleth verlässt Xerox

Nach 23 Jahren im Unternehmen verlässt Sandra Kolleth das...

Weiterlesen

Kicker - La Pedalina geht zu CA Technologies

Gernot Kicker - La Pedalina verstärkt seit April als Channel...

Weiterlesen

Wo sind die IT-Fachkräfte?

Hohe Gehälter und verlockende Benefits sind schön. Aber das...

Weiterlesen

SentinelOne: Canisius kümmert sich um DACH

Endgerätesicherheits-Spezialist SentinelOne erweitert sein...

Weiterlesen

Robert Berger neu bei Interxion

Robert Berger ist ab sofort Manager Operations bei Interxion...

Weiterlesen

T3UXW18 – TYPO3 User eXperience Week

Die diesjährige TYOP3 User Experience Week (T3UXW) fand vom...

Weiterlesen

4.0-Kunden: Die anspruchsvollsten und anstrengendsten von allen

Ihretwegen bleibt im Vertrieb kein Stein auf dem anderen....

Weiterlesen

Nachwuchs-Informatikerin ausgezeichnet

Hanna Lachnitt wurde mit dem Helmut-Veith-Preis der TU Wien...

Weiterlesen

Überlegen, was Kunden interessiert

Ein Suchmaschinen-Treffer steht heute zumeist am Anfang...

Weiterlesen

UBIT: Uni-Pläne von Innenminister fatales Signal

"Eine weitere Abschottung der Universitäten, wie sie...

Weiterlesen

"Das ist ein Wahnsinn"

"Wir brauchen drei bis sechs Monate, um gute Leute auf...

Weiterlesen

Die besten IT-Manager Österreichs

Kürzlich wurde von Confare wieder der CIO AWARD vergeben,...

Weiterlesen

Takuya Marubayashi neuer KYOCERA-Präsident

KYOCERA Document Solutions hat seit 1. April mit Takuya...

Weiterlesen

Graf neuer Co-Geschäftsführer von Datenpol

Gregor Graf ist seit Ende März neben Stefan Wailand der neue...

Weiterlesen

Netzwerklösungen mit ein bisschen "Exotik"

Seit 19. Februar, also seit nicht ganz zwei Monaten,...

Weiterlesen

Programmierkurse für sozial benachteiligte Kinder

Ab April 2018 werden 25 Stipendien für Programmierkurse...

Weiterlesen

Alexandra Kittinger neu bei Commvault

Commvault verstärkt sein Marketing in Österreich und der...

Weiterlesen

weXelerate mit neuer, weiblicher Geschäftsführung

Das Innovations- und Startupzentrum weXelerate betraut...

Weiterlesen

ESET: Suhl neuer Country Manager DACH

Holger Suhl übernimmt ab sofort die Position des Country...

Weiterlesen

Neue Chancen durch digitales Marketing

Für Unternehmen jeder Größe ergeben sich durch digitales...

Weiterlesen