Bild: emporia
Eveline Pupeter, Eigentümerin und Geschäftsführerin emporia Telecom
Bild: emporia

App und Smartphone made in Austria kommen an beim MWC

emporia Telecom ist "Big in Barcelona"

Nicht nur Samsung, Sony & Co.: Auch der österreichische Seniorenhandy-Hersteller emporia Telecom freut sich über einen erfolgreichen Messestart beim MWC.

Das Linzer Unternehmen emporia Telecom ist spezialisiert auf die Entwicklung und Produktion von einfach zu bedienenden Handys, Smartphones und Apps – vorwiegend für ältere Menschen. Das beschert dem Unternehmen im laufenden Geschäftsjahr 2017/2018 (endet am 30. Juni 2018) eigenen Prognosen zufolge immerhin einen Umsatz von 30 Millionen Euro und einen Absatz von 600.000 Stück Mobiltelefonen.

Natürlich ist man auch beim Mobile World Congress in Barcelona vertreten. Präsentiert werden dort vor allem das neue Smartphone emporiaSMART.2 sowie eine "Mach-dein-Smartphone-einfach-App", ein Launcher, mit dem die Bedienung von Android-Smartphones besonders für "digitale Neueinsteiger" erleichtert werden soll. Im Gegensatz zu den vereinfachten Bedienungsmodi, die viele Smartphones von Haus aus bieten, soll die App nicht nur oberflächlich, sondern durchgängig bis hin zu den Menüstrukturen anfängerfreundlich sein. "Wir haben natürlich gehofft, dass unsere App Akzeptanz findet, aber von so einem Echo haben wir nicht einmal zu träumen gewagt", freut sich Eveline Pupeter, Eigentümerin und Geschäftsführerin von emporia Telecom, über das Medien-Echo und -Interesse bereits kurz nach dem Start der Mobilfunk-Messe. Die App wird im Google Play Store bereits zum Download angeboten, ist jedoch noch in einer Beta-Phase und wird aktuell als "Unreleased" gekennzeichnet.

Das Smartphone emporiaSMART.2 wiederum wurde für Menschen im Alter von 50+ entwickelt und soll ebenfalls Smartphone-Einsteigern den Einstieg in die digitale Welt erleichtern. Es präsentiert sich natürlich ebenfalls mit einer aufgeräumten Oberfläche, die sich beim Einschalten auf dem 5-Zoll-Display präsentiert. Statt unzähliger Anwendungen findet man die wichtigsten Funktionen wie Telefon, Kamera, Internet oder vorinstallierte Applikationen wie WhatsApp auf den ersten Blick.

Hinter beiden Entwicklungen steht die Mission, die emporia antreibt: "Wir möchten die Brücke bauen in das digitale Zeitalter", so Eveline Pupeter abschließend.

VRZ Informatik übernimmt Grazer Smart Software

Die VRZ Informatik GmbH mit Sitz in Dornbirn hat die Smart...

Weiterlesen

Mit Funk und Cloud gegen Ratten

Seit jeher stellen Ratten ein Problem für Städte, Kommunen...

Weiterlesen

HARRER & PARTNER BI Fachforum

"Die besten Lösungen aus beiden Welten - perfekt vereint!"...

Weiterlesen

HR via Smartphone - direkt, effizient und es macht auch noch Spaß

Es ist Zeit für smarte Tools und Kommunikation in der...

Weiterlesen

Luke Roberts gehen 300 Lichter auf

Mit seiner smarten LED-Hängeleuchte will das junge Wiener...

Weiterlesen

IT-Branche kickte letztes Mal für Integrationshaus

Zum letzten Mal spielten acht Mannschaften beim 20....

Weiterlesen

Österreichischer DSGVO-Spezialist eröffnet Niederlassung in Deutschland

Das junge österreichische Unternehmen Intervalid hat sich...

Weiterlesen

ETRON verkauft iPad-Kassen von Gastrofix

ETRON ist im Mai 2018 eine strategische Allianz mit dem...

Weiterlesen

Linz: Dynatrace investiert 26,5 Mio.

Diese Woche erfolgte der Spatenstich für Neubau des...

Weiterlesen

SMART Automation gibt Gas

SMART Automation, Intertool, C4I: Laut Veranstalter Reed...

Weiterlesen

VeeamON Tour

VeeamON Tour bringt das Beste von der VeeamON in zahlreiche...

Weiterlesen

"Innovate with IoT" – vor der Technologie kommt der Kunde

Auf Österreichs größtem zweitägigen IoT und Industrie...

Weiterlesen

baramundi Focus Tour 2018

Folgen Sie der Einladung zur baramundi-Roadshow in die...

Weiterlesen

Business-Festival CEBIT startet in neue Saison

Mit neuen Themen, neuen Formaten und einem neuen Design...

Weiterlesen

Milliardenkonzern kauft Grazer Nextsense

Unter der Federführung von Mitgesellschafter eQventure holt...

Weiterlesen

"Haus der Digitalisierung" nimmt Fahrt auf

In der Digitalisierungsstrategie des Landes Niederösterreich...

Weiterlesen

Ranga Yogeshwar plädiert für reflektiven Fortschritt

Die digitale Transformation geht rasend schnell voran. So...

Weiterlesen

Huawei Österreich zieht um

Huawei wechselt vom 2. Wiener Bezirk in den 22. Das...

Weiterlesen

Mehr als 8.000 IT-Pros kommen nach Wien

Nächste Woche ist es soweit: Mit dem WeAreDevelopers World...

Weiterlesen