COPA-DATA gewinnt Österreichischen Exportpreis

Digitalisierung erhöht Nachfrage

WKO - Frank Helmrich
Stefan Reuther und Phillip Werr, Mitglieder der Geschäftsleitung des Salzburger Softwareherstellers COPA-DATA.
WKO - Frank Helmrich

COPA-DATA hat den ersten Platz beim Österreichischen Exportpreis 2017 in der Kategorie Information und Consulting erreicht.

Anlässlich des Exporttages verliehen Wirtschaftsminister Dr. Harald Mahrer und Wirtschaftskammerpräsident Dr. Christoph Leitl die Auszeichnung an Stefan Reuther und Phillip Werr, Mitglieder der Geschäftsleitung des Salzburger Softwareherstellers. Sie würdigten damit die internationale Vorreiterrolle von COPA-DATA beim Thema Industrie 4.0 und das kontinuierliche Wachstum auf den Exportmärkten.

In den drei Jahrzehnten seit der Gründung konnte COPA-DATA sein Produkt, die modular aufgebaute, integrierte Steuerungs-, Visualisierungs-, Leit- und Auswertesoftware zenon als eines der führenden internationalen Softwareprodukte auf diesem Gebiet etablieren. Mit über elf eigenen Tochterunternehmen, 16 Distributoren und mehr als 200 Partnern wurden bisher rund 100.000 Installationen der Software in 90 Ländern der Erde realisiert, darunter solche, in denen andere Marktbegleiter programmieren lassen, zum Beispiel Südkorea und Indien. Aktuell erzielt COPA-DATA 95 Prozent des Umsatzes im Export.

Steigerung der Exportrate

Zahlreiche international tätige Anbieter von Energie- und Umwelttechnik sowie industrieller Automatisierung nutzen die ausschließlich am Unternehmenssitz von COPA-DATA in Salzburg entwickelte Software zenon in ihren Gesamtlösungen. So entschied sich etwa der weltweit tätige Energie- und Automatisierungstechnikkonzern ABB Anfang 2016 dazu, zenon unter der Bezeichnung ABB zenon in sein Portfolio aufzunehmen. Dank Kooperationen und Projekten mit namhaften internationalen Kunden ist in den kommenden Jahren mit einem weiteren Steigen der Exportrate zu rechnen. Dafür wurde der Salzburger Softwarehersteller in der Exporters‘ Nite am 26.Juni in Wien mit dem Österreichischen Exportpreis Gold in der Kategorie Information und Consulting ausgezeichnet.

"Mit der digitalen Transformation in der Industrie steigt die Nachfrage nach Software-Systemen wie zenon, die in der Lage sind, auf Basis von Daten Maschinen, Anlagen und gesamte Produktionsstandorte zu optimieren. Unsere leistungsstarke Technologie, ein wachsendes Vertriebsnetzwerk und starke Partner sind das Erfolgsrezept unserer hohen Exportquote", sagte Stefan Reuther, CSO von COPA-DATA. "Es freut und ehrt uns, dass hochrangige Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Medien unser erfolgreiches Auslandsgeschäft nun mit dem österreichischen Exportpreis in Gold gewürdigt haben."

Mehr Artikel zum Thema: Unternehmen Digitalisierung

Nagarro kauft ANECON

In diesem Jahr begeht das Softwarehaus ANECON sein...

Weiterlesen

Die Baustelle der Zukunft ist digital

Um ein Infrastrukturgroßprojekt in London optimal...

Weiterlesen

Digitalisierung: 4 Erfolgsfaktoren innovativer Unternehmen

Immer mehr Mitarbeiter werden durch Roboter ersetzt....

Weiterlesen

Kroll Ontrack streicht Kroll

Kroll Ontrack hat die Änderung seines Markennamens in...

Weiterlesen

T-Mobile Austria kauft UPC Austria

Kurz vor Weihnachten hat sich T-Mobile Austria selbst...

Weiterlesen

Der leiseste Ort der Welt

Wenn bald allenorts stille Nacht, heilige Nacht gesungen...

Weiterlesen

IT in der Formel 1

Sport ist heutzutage kommerziell – und jedes Team agiert wie...

Weiterlesen

E-Government: Was Österreich von Estland lernen kann

Bürgerkarte, digitale Signatur, elektronische Amtshelfer und...

Weiterlesen

Atos will Gemalto

Insgesamt würde sich der IT-Dienstleister den...

Weiterlesen

It‘s a journey, not a destination

Die digitale Transformation ist eine Reise. So lautete der...

Weiterlesen

Sicherheit bleibt bei der Digitalen Transformation nahezu unberücksichtigt

Eine Vielzahl von Unternehmen beschäftigt sich momentan mit...

Weiterlesen

Millionen-Investment für Braintribe

Ein Investorenkonsortium unter der Führung von Q·CAPITAL...

Weiterlesen

CA und Automic sind zusammengewachsen

Wir haben uns mit Günther Flamm, VP Area Services, seit 1999...

Weiterlesen

E-Government: Österreich unter fünf besten EU-Ländern

Österreich gehört laut einer Studie in Sachen E-Government...

Weiterlesen

"Smart Future - Und jetzt?"

Der Österreichische IT- und Beratertag feierte heuer sein...

Weiterlesen

Digitalisierung darf kein Selbstzweck sein

Unter dem Motto "Wir machen das jetzt" erarbeitet adesso mit...

Weiterlesen

Omni-Channel und IoT verändern Zahlungsverkehr

Moderne Bezahlmethoden wie Mobile Payment beginnen das...

Weiterlesen

15. Österreichischer IT- & Beratertag

Zum 15. Mal findet am 23. November 2017 der "Österreichische...

Weiterlesen

NGR startet Dialogoffensive für Lesemuffel

Dass Wartungshandbücher nicht zur Lieblingslektüre von...

Weiterlesen

Siemens digitalisiert die Biologie

In Wien wurde ein Living Lab für die Digitalisierung von...

Weiterlesen