Bild: Confare
Die Preisträger des CIO Award 2018: Alexander Bockelmann (li.), UNIQA und Martin Buresch, Kwizda Holding
Bild: Confare

CIO AWARD 2018

Die besten IT-Manager Österreichs

Kürzlich wurde von Confare wieder der CIO AWARD vergeben, mit dem die besten IT-Manager des Landes ausgezeichnet werden.

Confare, EY Österreich und die IT-Fachzeitung Computerwelt kürten diese Woche die besten IT-Manager des Landes. Im Rahmen des 11. Confare CIO & IT-Manager Summits wurden Alexander Bockelmann, Chief Digital Officer & Mitglied des Vorstands bei UNIQA Österreich Versicherungen AG und Martin Buresch, CIO der Kwizda Holding GmbH, mit dem CIO AWARD 2018 ausgezeichnet. Des Weiteren wurden die CIOs und Digital Leaders der Christof lndustries GmbH, der ÖBB Technische Services-GmbH, der Porsche Informatik, der SIGNA Informationstechnologie GmbH und der Stadtwerke Judenburg AG als Top CIOs 2018 ausgezeichnet.

Der Award wird an IT-Manager verliehen, die durch Innovation und Kreativität das Business und die Digitalisierung im Unternehmen vorantreiben. Michael Ghezzo, Confare-Gründer und Initiator des CIO AWARDs über den Preis: "Der CIO AWARD verändert die Wahrnehmung, mit der auf die interne IT geschaut wird. Der CIO ist eine Schlüsselfigur bei der digitalen Transformation von Unternehmen. Eine Geschäftsführung, die das nicht wahrnimmt und nutzt, vergibt Chancen, die für das langfristige Bestehen des Unternehmens entscheidend sein können."

Preisträger in der Kategorie Großunternehmen

Alexander Bockelmann vertritt seit 1. Januar 2018 die Digitalisierungsagenda der österreichischen Versicherung als Mitglied des Vorstandes. Die Jury war davon begeistert, wie mutig er die Transformation, Modernisierung und Zukunftsorientierung des Unternehmens anpackt. Der Preisträger 2018 ist begeistert: "Der Confare CIO AWARD ist eine sehr schöne Möglichkeit von den CIO-Kollegen aus unterschiedlichsten Industrien zu lernen. Nicht nur der Gewinner, sondern alle Finalisten haben in der Vergangenheit tolle Beispiele und Erfolge gezeigt, wie man als CIO in seinem Unternehmen über das klassische Rollenverständnis hinaus Wert schaffen und seinen Beitrag zum Erfolg des Unternehmens beitragen kann. Heutzutage ist die IT das Business, und das Business die IT. Klassische Funktionsgrenzen verschwimmen in einer digitalen Welt. Aktionen wie der Confare CIO AWARD zeigen auch immer mehr, wie die Geschäftsstrategie von und durch die CIOs geprägt wird und hoffentlich hilft dies, das Bild des CIOs als wesentliche Business-Funktion im Unternehmen weiterzuentwickeln".

Preisträger in der Kategorie Mittelstand

Kwizda-CIO Martin Buresch arbeitet gemeinsam mit CFO Reinhard Mahr daran, dass das Unternehmen im digitalen Business erfolgreich ist. Gemeinsamen werden neue Business Chancen und Innovationen initiiert und umgesetzt, immer mit dem Augenmerk auf den Kunden. Das machte ihn in den Augen der Jury zum CIO AWARD Preisträger 2018.

"Die Auszeichnung bedeutet in hohem Maße eine Wertschätzung der Peers und der mit den Themenstellungen der Entwicklung von IT-Organisationen beschäftigten Experten. Es hilft enorm, wenn diese Außensicht die internen Anstrengungen bestätigt. Die reine Innensicht kann so gestärkt werden und die Basis für gestärktes Vertrauen bilden, dass man den richtigen Weg eingeschlagen hat. Darüber hinaus sind die Kriterien, die dem Award zugrunde liegen, ein Maßstab für die Entwicklungsrichtung, die eine moderne IT-Organisation heute einschlagen muss", so Buresch über den CIO AWARD.

Fünf weitere Top CIOs

Neben den zwei CIO AWARD Gewinnern wurden Gerald Danko von der ÖBB Technische Services-GmbH, Franz Hillebrand von der SIGNA Informationstechnologie GmbH, Manfred Immitzer von der Porsche Informatik, Josef Kormann, MBA von der Christof lndustries GmbH und Michael Puch von den Stadtwerken Judenburg AG mit als Top CIOs 2018 ausgezeichnet.

"Der CIO AWARD bedeutet für mich eine tolle Chance, wirkliche Wertschätzung und Anerkennung für die Leistungen der eigenen Organisation zu bekommen. Darüber hinaus bietet der CIO AWARD aus meiner Sicht eine gute Plattform, Informationstechnologie verstärkt als Gestaltungsinstrument von Unternehmen und damit der gesamten Wirtschaft zu positionieren", so Immitzer, Geschäftsführer und Chief Digital Officer der Porsche Informatik.

Franz Hillebrand, Geschäftsführer der SIGNA Informationstechnologie GmbH über die Wichtigkeit der Auszeichnung: "Der CIO AWARD ist die Anerkennung der Leidenschaft für unseren Beruf, für die Leidenschaft mit Menschen zu arbeiten und – noch viel wichtiger – eine Anerkennung für das gesamte Team hinter dem CIO".

Juryvorsitzender Ali Aram, Partner bei EY Österreich, über die Bedeutung des Confare CIO Awards: "IT ist kein Selbstzweck, sondern ein potenter Hebel zur Umsetzung ambitionierter geschäftlicher Vorhaben. EY gestaltet den CIO Award 2018 mit, um jene Persönlichkeiten, die diesen Hebel für ihre Unternehmen besonders erfolgreich zum Einsatz gebracht haben, zu ehren. Die transparente Bewertung durch eine unabhängige Expertenjury stellt eine faire Beurteilung in den Vordergrund und ist somit die richtige Basis, um den Berufsstand fördern und seine Bedeutung hervorzuheben. Wir freuen uns sehr dazu beizutragen."

Der 12. CIO & IT-Manager Summit findet am 3. und 4. April 2019 statt. Einreichungen für den CIO AWARD 2019 sind bis zum 31. Januar 2019 möglich. Die Einreichungsgunterlagen werden ab Sommer 2018 auf www.cioaward.at zur Verfügung stehen.

Mehr Artikel zum Thema: Karriere IT-Management

UBIT: Uni-Pläne von Innenminister fatales Signal

"Eine weitere Abschottung der Universitäten, wie sie...

Weiterlesen

"Das ist ein Wahnsinn"

"Wir brauchen drei bis sechs Monate, um gute Leute auf...

Weiterlesen

Takuya Marubayashi neuer KYOCERA-Präsident

KYOCERA Document Solutions hat seit 1. April mit Takuya...

Weiterlesen

Graf neuer Co-Geschäftsführer von Datenpol

Gregor Graf ist seit Ende März neben Stefan Wailand der neue...

Weiterlesen

Netzwerklösungen mit ein bisschen "Exotik"

Seit 19. Februar, also seit nicht ganz zwei Monaten,...

Weiterlesen

Programmierkurse für sozial benachteiligte Kinder

Ab April 2018 werden 25 Stipendien für Programmierkurse...

Weiterlesen

Alexandra Kittinger neu bei Commvault

Commvault verstärkt sein Marketing in Österreich und der...

Weiterlesen

weXelerate mit neuer, weiblicher Geschäftsführung

Das Innovations- und Startupzentrum weXelerate betraut...

Weiterlesen

ESET: Suhl neuer Country Manager DACH

Holger Suhl übernimmt ab sofort die Position des Country...

Weiterlesen

Erwachsenenbildung in Österreich: Diese Möglichkeiten gibt es

Ob aus Eigenmotivation oder über den Arbeitgeber im Beruf:...

Weiterlesen

FH Wiener Neustadt lehrt innovative Robotertechnik

Eine interdisziplinäre High-Tech Ausbildung erwartet 30...

Weiterlesen

"Das Lernen muss sich verändern"

"Wir sind gedanklich noch nicht an den Grenzen des Möglichen...

Weiterlesen

Unified-Endpoint-Management für mittelständische Unternehmen

Die baramundi Management Suite unterstützt KMUs erfolgreich...

Weiterlesen

Wieland Alge verlässt Barracuda

Der gebürtige Vorarlberger Wieland Alge hängt seinen Job als...

Weiterlesen

Magna steigert Effizienz und Produktivität mit Matrix42

Magna ist langjähriger Kunde von Matrix42. Der weltweit...

Weiterlesen

Neuer EMEA-CEO bei NTT DATA

NTT DATA hat eine neue Führungsstruktur bekannt gegeben:...

Weiterlesen

20 Mio. für Dynatrace

Der in Linz gegründete Spezialist für IT-Monitoring-Lösungen...

Weiterlesen

Nicht jammern, sondern etwas tun

Das in Linz gegründete Unternehmen Dynatrace zählt zu den...

Weiterlesen

Fachkräftemangel in Sachen Cybersicherheit – Fünf Ansätze

Gerade im Bereich Cybersicherheitsanalytik und -betrieb...

Weiterlesen

Gegen alle Stereotypen: Frauen in technischen Berufen

Viele Mädchen interessieren sich sehr wohl für Mathematik,...

Weiterlesen