Security Unternehmen
Bild: Stanislav Jenis
Das Management von RadarServices (vlnr) im Cyber Defence Center: Christian Polster, Thomas Hoffmann und Harald Reisinger
Bild: Stanislav Jenis

Global Player für "Cybersecurity made in Europe"

CYOSS übernimmt Mehrheit an RadarServices

Die österreichische RadarServices, führend in Europa bei Cyber Risk Detection, hat mit der Münchner CYOSS GmbH einen neuen Mehrheitseigentümer.

RadarServices ist ein österreichischer Anbieter, der auf kontinuierliches und vorausschauendes IT Security Monitoring und IT Risk Detection fokussiert. Wie so viele heimische Unternehmen hat sich der Spezialist für Cyber Risk Detection international einen Namen gemacht, gehört aber in Österreich nicht unbedingt zu den bekanntesten Firmen. Durch den Zusammenschluss mit dem deutschen Spezialisten für Data Analytics, IT- und OT-Sicherheit CYOSS aus München entsteht nun ein Global Player für "Cybersecurity made in Europe": Mit Standorten in Europa, den USA, dem Nahen Osten, Asien und Australien bieten sie Kunden in insgesamt 170 Ländern ein integriertes Portfolio aus Beratung, Testing, Detection & Response und Training im Bereich Cyber-Sicherheit und integrierten Big Data Services.

Kundenreferenzen kommen aus nahezu allen Branchen. In dem laut eigenen Angaben "größten Cyber Defence Center Europas" in Wien werden 617 Petabyte Daten, 74 Billionen Events und 917 Millionen Schwachstelleninformationen pro Jahr analysiert und dabei durchschnittlich 2,9 Millionen Incidents identifiziert. In Deutschlands erstem Cyber Simulation und Training Center in München werden realitätsnahe Simulationen von Angriffen auf IT-Infrastrukturen ermöglicht und damit sowohl IT-Fachpersonal aus- und fortgebildet als auch Mitarbeiter und Führungskräfte von Organisationen sensibilisiert und zu einem risikobewussten Umgang mit IT befähigt. 

CYOSS und RadarServices wollen ihr Wachstum der letzten Jahre gemeinsam nachhaltig ausbauen – sowohl organisch als auch durch weitere strategische Zukäufe. RadarServices wurde zum Beispiel im Dezember 2017 zum zweiten Mal in Folge als eines der 100 am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen in der EMEA-Region (Europe, Middle East, Africa) mit dem Deloitte Technology Fast 500 Award ausgezeichnet. Die bisherigen Mehrheitsgesellschafter und Gründer von RadarServices tragen als Geschäftsführer auch weiterhin die Verantwortung. Derzeit besteht die Geschäftsführung des Unternehmens aus Thomas Hoffmann (Geschäftsführer Sales & Marketing), Harald Reisinger (Geschäftsführer Service Management & Innovation) sowie Christian Polster (Chief Strategy Officer und Chief Finance Officer).

Mehr Artikel zum Thema: Security Unternehmen

Der Wettlauf um mehr Sicherheit

Cyber-Sicherheit ist mitunter wie das Rennen zwischen Hase...

Weiterlesen

Cryptojacking am Vormarsch

Was bedeuten diese neueren Angriffsformen, die Unternehmen...

Weiterlesen

Österreichischer DSGVO-Spezialist eröffnet Niederlassung in Deutschland

Das junge österreichische Unternehmen Intervalid hat sich...

Weiterlesen

Lautloser Angriff: Alexa, Siri & Co. austricksen

Sehr zur Freude ihrer millionenfachen Besitzer erledigen...

Weiterlesen

ETRON verkauft iPad-Kassen von Gastrofix

ETRON ist im Mai 2018 eine strategische Allianz mit dem...

Weiterlesen

Wie sicher sind Bitcoin & Co.?

NTT Security, die IT-Sicherheits-Experten der NTT Group,...

Weiterlesen

Verschlüsselung Fehlanzeige

Gretchenfrage: Wie halten es die Österreicher eigentlich mit...

Weiterlesen

Bitcoin: Von Lösegeld und Schatztruhen

Sich als Unternehmen einen Notgroschen in Form von...

Weiterlesen

Steigende Budgets für Digitalisierung und Security

Viele Unternehmen nützen neue Technologien, um innovative...

Weiterlesen

Linz: Dynatrace investiert 26,5 Mio.

Diese Woche erfolgte der Spatenstich für Neubau des...

Weiterlesen

Zeitenwende bei der Zutrittskontrolle

Industrie 4.0 ist mit beeindruckender Geschwindigkeit in...

Weiterlesen

Größte Security-Gefahren im Connected Car

Media-Schnittstellen, Car2X-Komunikation, Bus-Systeme: Autos...

Weiterlesen

Schwache Passwörter als großes Sicherheitsrisiko

Exotische und komplexe Angriffsszenarien kommen vor und man...

Weiterlesen

Mehr Angriffe auf Finanzsektor

NTT Security, das auf Sicherheit spezialisierte Unternehmen...

Weiterlesen

Milliardenkonzern kauft Grazer Nextsense

Unter der Federführung von Mitgesellschafter eQventure holt...

Weiterlesen

Huawei Österreich zieht um

Huawei wechselt vom 2. Wiener Bezirk in den 22. Das...

Weiterlesen

VRZ Informatik gründet Ally Lohn & Personal GmbH

Aus dem Geschäftsbereich "Lohn und Personal" der VRZ...

Weiterlesen

Aus FWI wird COSMO CONSULT

Seit Oktober 2017 ist FWI ein Teil von COSMO CONSULT, mit...

Weiterlesen

Wie funktionieren Endpoint-Attacken?

Ein besseres Verständnis über die verschiedenen Schritte...

Weiterlesen

Konica Minolta übernimmt Aurelium

Konica Minolta hat sich das belgische IT-Unternehmen...

Weiterlesen