Bild: CC0 - pixabay.com
Bild: CC0 - pixabay.com

AT:net startet 4. Call

7 Mio. Euro für Digitalisierungs-Projekte

Mit dem 4. Call des Programms AT:net fördert das Bundeskanzleramt die Markteinführung digitaler Produkte oder die Digitalisierung von Betrieben.

Das Programm AT:net fördert die Markteinführung und Etablierung digitaler Anwendungen und digitaler Produkte. Es geht um die Förderung von Unternehmen, insbesondere von Start-ups sowie von kleinen und mittleren Unternehmen, die ihre Geschäftsmodelle transformieren oder ihr Unternehmen um digitale Innovationen ergänzen wollen. Dabei müssen bereits Prototypen bestehen, die zur Marktreife gebracht werden. Besonders erwünscht sind Projekte, die auf Open-Source-Konzepte setzen.

Insgesamt stehen sieben Millionen Euro zur Verfügung. Pro Projekt gilt eine Höchstfördersumme von 200.000 Euro. Einreichungen sind bis zum 16. Jänner 2018 (12.00 Uhr Mittag) möglich.

"Der Übergang von der kreativen Idee und dem ersten Prototypen zum tatsächlichen Markteintritt und zum erfolgreichen Auftritt am Markt gehört zu den Schlüsselprozessen eines jeden Produkts. Genau da setzt AT:net an und unterstützt die Projekte in dieser kritischen Phase", so Staatssekretärin Muna Duzdar.

In den ersten drei Calls wurden bisher 120 Projekte mit über 14 Millionen Euro gefördert. Die Themenpalette reichte von E-Commerce über Cloud-Services bis hin zu Dienstleistungen für Kulturbetriebe. "Es gibt keine Branche mehr, in der Digitalisierung keine Rolle spielt. Von der Hochtechnologie, über die Lebensmittelindustrie bis zur Landwirtschaft. All diese Bereiche muss man auf ihrem Weg zum digitalen Wandel unterstützen", sagt Duzdar.

Das Programm AT:net wird von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft FFG abgewickelt. "Die FFG hat ein breites Angebot, um Forschung und Innovation im Bereich der Digitalisierung zu unterstützen. AT:net ist darin ein wichtiger Baustein, weil es die Markteinführung neuer Entwicklungen unterstützt und dadurch für eine rasche Kommerzialisierung von neuen Ideen sorgt", so die Geschäftsführer der FFG, Henrietta Egerth und Klaus Pseiner. "Damit stärken wir die Wettbewerbsfähigkeit von kleinen und mittleren Unternehmen und treiben die Digitalisierung voran."

Mehr Artikel zum Thema: Digitalisierung Unternehmen

IT in der Formel 1

Sport ist heutzutage kommerziell – und jedes Team agiert wie...

Weiterlesen

E-Government: Was Österreich von Estland lernen kann

Bürgerkarte, digitale Signatur, elektronische Amtshelfer und...

Weiterlesen

Atos will Gemalto

Insgesamt würde sich der IT-Dienstleister den...

Weiterlesen

It‘s a journey, not a destination

Die digitale Transformation ist eine Reise. So lautete der...

Weiterlesen

Sicherheit bleibt bei der Digitalen Transformation nahezu unberücksichtigt

Eine Vielzahl von Unternehmen beschäftigt sich momentan mit...

Weiterlesen

Millionen-Investment für Braintribe

Ein Investorenkonsortium unter der Führung von Q·CAPITAL...

Weiterlesen

CA und Automic sind zusammengewachsen

Wir haben uns mit Günther Flamm, VP Area Services, seit 1999...

Weiterlesen

E-Government: Österreich unter fünf besten EU-Ländern

Österreich gehört laut einer Studie in Sachen E-Government...

Weiterlesen

"Smart Future - Und jetzt?"

Der Österreichische IT- und Beratertag feierte heuer sein...

Weiterlesen

Digitalisierung darf kein Selbstzweck sein

Unter dem Motto "Wir machen das jetzt" erarbeitet adesso mit...

Weiterlesen

Omni-Channel und IoT verändern Zahlungsverkehr

Moderne Bezahlmethoden wie Mobile Payment beginnen das...

Weiterlesen

15. Österreichischer IT- & Beratertag

Zum 15. Mal findet am 23. November 2017 der "Österreichische...

Weiterlesen

NGR startet Dialogoffensive für Lesemuffel

Dass Wartungshandbücher nicht zur Lieblingslektüre von...

Weiterlesen

Siemens digitalisiert die Biologie

In Wien wurde ein Living Lab für die Digitalisierung von...

Weiterlesen

IMMOFINANZ transformiert mit Oracle

Die IMMOFINANZ hat in den vergangenen Monaten sämtliche...

Weiterlesen

Microsoft HoloLens bei Wien Energie

Wien Energie versorgt rund zwei Millionen Menschen, 230.000...

Weiterlesen

Agil oder schachmatt

Früher war alles anders in der IT. Ob man mag, oder nicht,...

Weiterlesen

Das Ziel ist, die User zu beschützen

Ist es für einen IT-Security-Anbieter ein Vor- oder ein...

Weiterlesen

HP finalisiert Übernahme von Samsung-Druckern

HP Inc. hat den Abschluss der Übernahme des Druckergeschäfts...

Weiterlesen

ACP Group und Navax sind Leitbetriebe

Im Rahmen der Hermes.Wirtschafts.Gala gab Leitbetriebe...

Weiterlesen