Digitalisierung

Förderung für KMU

3 Mio. für Digitalisierungs-Weiterbildung

Bild: CC0 - pixabay.com
Bild: CC0 - pixabay.com

Das neue Weiterbildungsprogramm "Fit 4 4" des Infrastrukturministeriums für Beschäftigte in KMU richtet sich speziell an niedrigqualifizierte Arbeitnehmer und hilft ihnen dabei, die für Industrie 4.0 wichtigen digitalen Kompetenzen zu erwerben.

Gefördert werden etwa Personalkosten für Schulungsmaßnahmen oder Trainings mit Datenbrillen in der virtuellen Realität. Mithilfe von VR-Brillen können beispielsweise Maschinen gewartet werden, die sich tausende Kilometer weit weg befinden. Das Infrastrukturministerium stellt für das Pilotprojekt "Fit 4 4" über die Förderbank Austria Wirtschaftsservice GmbH (aws) die ersten drei Millionen Euro zur Verfügung.

"Die Digitalisierung wird die Arbeitswelt komplett umkrempeln. Vor allem einfache Routinetätigkeiten werden wegfallen. Wir machen unsere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer fit für die Digitalisierung. Darum haben wir das Programm 'Fit 4 4' ins Leben gerufen. Wir setzen dabei auf neue Methoden der Weiterbildung direkt im Betrieb, etwa Trainings mit Virtual Reality Brillen", sagt Infrastrukturminister Jörg Leichtfried. 

Edeltraud Stiftinger, Geschäftsführerin der Austria Wirtschaftsservice GmbH: "Digitalisierung findet nicht nur in Soft- und Hardware, Maschinen und Steuerungen statt sondern vor allem in den Köpfen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir müssen daher auf sinnvolle Aus- und Fortbildung setzen. Ein Computerkurs alleine wird nicht reichen. Genau da setzen wir mit unserem neuen Förderungsprogramm 'Fit 4 4' an. Innerhalb der neuen, anspruchsvollen Förderungsschiene zum Thema 'Industrie 4.0' wollen wir virtuelle Lernmodelle und Lernumgebungen entwickeln helfen."

Das Infrastrukturministerium stellt bereits jetzt jährlich 16 Millionen Euro für Ausbildung rund um "Industrie 4.0" zur Verfügung. Mit sieben Millionen Euro jährlich werden Praktika in Forschung und Technik unterstützt. Mehr als 10.000 Schülerinnen und Schüler haben in den vergangenen acht Jahren davon profitiert. Insgesamt sechs universitäre Stiftungsprofessuren in für Österreich besonders wichtigen Industriezweigen werden mit 3,8 Millionen Euro jährlich gefördert. Weitere 3,3 Millionen Euro stehen für Pilotfabriken, also industrielle Testlabore, zur Verfügung.

Erst kürzlich ist außerdem der Startschuss für die gemeinsame Digitalisierungsinitiative "KMU DIGITAL" des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft und der Wirtschaftskammer Österreich gefallen. Ab sofort können Unternehmen darüber bis zu 4.000 Euro für geförderte Beratung und/oder Schulung beantragen.

Mehr Artikel zum Thema: Digitalisierung

IT in der Formel 1

Sport ist heutzutage kommerziell – und jedes Team agiert wie...

Weiterlesen

E-Government: Was Österreich von Estland lernen kann

Bürgerkarte, digitale Signatur, elektronische Amtshelfer und...

Weiterlesen

It‘s a journey, not a destination

Die digitale Transformation ist eine Reise. So lautete der...

Weiterlesen

Sicherheit bleibt bei der Digitalen Transformation nahezu unberücksichtigt

Eine Vielzahl von Unternehmen beschäftigt sich momentan mit...

Weiterlesen

CA und Automic sind zusammengewachsen

Wir haben uns mit Günther Flamm, VP Area Services, seit 1999...

Weiterlesen

E-Government: Österreich unter fünf besten EU-Ländern

Österreich gehört laut einer Studie in Sachen E-Government...

Weiterlesen

"Smart Future - Und jetzt?"

Der Österreichische IT- und Beratertag feierte heuer sein...

Weiterlesen

Digitalisierung darf kein Selbstzweck sein

Unter dem Motto "Wir machen das jetzt" erarbeitet adesso mit...

Weiterlesen

Omni-Channel und IoT verändern Zahlungsverkehr

Moderne Bezahlmethoden wie Mobile Payment beginnen das...

Weiterlesen

15. Österreichischer IT- & Beratertag

Zum 15. Mal findet am 23. November 2017 der "Österreichische...

Weiterlesen

NGR startet Dialogoffensive für Lesemuffel

Dass Wartungshandbücher nicht zur Lieblingslektüre von...

Weiterlesen

Siemens digitalisiert die Biologie

In Wien wurde ein Living Lab für die Digitalisierung von...

Weiterlesen

IMMOFINANZ transformiert mit Oracle

Die IMMOFINANZ hat in den vergangenen Monaten sämtliche...

Weiterlesen

Microsoft HoloLens bei Wien Energie

Wien Energie versorgt rund zwei Millionen Menschen, 230.000...

Weiterlesen

Agil oder schachmatt

Früher war alles anders in der IT. Ob man mag, oder nicht,...

Weiterlesen

Hitchhikers Guide to Business Transformation

Es ist ja nicht so, dass unsere CIOs in der Pendeluhr...

Weiterlesen

PrivacyWeek 2017 des C3W

Über hundert internationale ExpertInnen diskutieren und...

Weiterlesen

"HTL-Oscar" als Karriere-Booster für HTL-Schüler

Österreichs Nachwuchstechniker im HTL-Abschlussjahrgang 2018...

Weiterlesen

"Digitale Transformation ist nicht die Zukunft, sondern jetzt"

"Arbeiten ist kein Ort, sondern ein Zustand den ich an- und...

Weiterlesen

5 Tage, 5 Themen, 5 Experten

Praxiswoche – Jeden Tag eine Digitalisierungsgeschichte: CA...

Weiterlesen