20-3-2008 Gedruckt am 18-09-2014 aus www.monitor.co.at/index.cfm/storyid/9765

CeBIT 2008

Auszeichnungen für österreichische Unternehmen

Zwei österreichische Unternehmen aus dem Security-Umfeld wurden auf der CeBIT mit von Initiative Mittelstand ausgezeichnet. Die Tiroler E-Sec brachte es sogar zum Kategoriesieger beim "E-Learning".

Der Innovationspreis der Initiative Mittelstand schlägt jährlich die Brücke zwischen Innovationen und dem Mittelstand, indem er innovative und mittelstandsgeeignete Produkte und Lösungen auszeichnet.

E-SEC Virtual Company konnte sich in der Kategorie E-Learning gemeinsam mit der Partnerfirma InfraServ Gendorf den ersten Platz sichern. Das Unternehmen hat die Security Awareness-Software "E-Sec Virtual Company" entwickelt. Mitarbeiter können sich mit Hilfe dieser Software virtuell durch das Unternehmen bewegen und dabei audiovisuell und interaktiv ihr Sicherheitsbewusstsein verbessern. Dadurch wird die Security Awareness der Mitarbeiter gestärkt und die Voraussetzung für richtiges Handeln in kritischen Situationen geschaffen. Die Lösung kann als umfassende Plattform und Informationsquelle für die Compliance im Unternehmen konzipiert werden.

Innovationspreis für „E-Security“

Ein Innovationspreis in der Kategorie „E-Security“ ging an den oberösterreichischen Security-Appliance-Hersteller underground8. Dabei wurde die Firewall-Appliance Limes MF (Managed Firewall) als besonders für den Mittelstand geeignete Lösung ausgezeichnet. Eine Entscheidung, die, so Günther Wiesauer, CEO von underground8,  nicht zuletzt auf die hohe Leistung und Bedienerfreundlichkeit der UTM-(Unified Threat Management)-Appliance zurückzuführen war.

www.e-sec.at
www.underground8.com

  • Artikel bookmarken
  • del.icio.us
  • Mister Wong
  • Yahoo MyWeb

Userkommentare

DISQUS ist ein Service von disqus.com und unabhängig von monitor.at - siehe die Hinweise zum Datenschutz der DISQUS-Kommentarfunktion

comments powered by Disqus