9-5-2006 | Aus MONITOR 5/2006 Gedruckt am 23-08-2014 aus www.monitor.co.at/index.cfm/storyid/8175
Netz & Telekom

A.P.E. Systemhaus

Markteinführung der IT-Security Lösung MIB-NetSheriff

Das Regensburger Systemhaus A.P.E. gründet eine Niederlassung in Österreich und präsentiert seine modulare und providerunabhängige Security Service Providing (SSP)-Lösung MIB-NetSheriff für Unternehmen aller Größen.

Mit dem MIB-NetSheriff präsentierte A.P.E. auf der Systems 2005 in München ein providerunabhängiges Security Set als kostengünstige Sicherheits-Alternative (ab 6,-- Euro monatlich) für kleinere und mittlere Unternehmen. In Deutschland besichert der MIB-NetSheriff mittlerweile einen Pool von über 35.000 gewerblichen Kunden-PCs. Mit der Gründung einer Dependance in Österreich soll nun auch der heimische Markt erschlossen werden: geplant ist der Aufbau eines österreichweiten Vertriebsnetzes, wobei sich das Angebot sowohl an Systemhäuser als auch an Händler richtet.

Verschiedene Pakete sorgen dafür, dass der MIB-NetSheriff mit dem Unternehmen mitwächst. Providerunabhängig wird ein umfassend geschützter Internetzugang zur Verfügung gestellt, wobei die Abwehr von direkten Angriffen, die Prüfung auf Viren und Vandalen, das Blocken unerlaubter Websites oder unerwünschter Spam-Mails bereits vor dem eigentlichen Internetzugang und vor dem Firmennetzwerk abläuft. Im SSP-ServiceCenter können sich Firmenkunden dann jederzeit online über die erfolgreich abgewehrten Angriffe von Viren, Würmern und Spams informieren. Auch die laufenden Kosten sollen sich dank der frei wählbaren Module sehr niedrig halten. Zusätzlich entfällt der hohe Konfigurationsaufwand bei den Clients.

www.MIB-NetSheriff.com

  • Artikel bookmarken
  • del.icio.us
  • Mister Wong
  • Yahoo MyWeb

Userkommentare

DISQUS ist ein Service von disqus.com und unabhängig von monitor.at - siehe die Hinweise zum Datenschutz der DISQUS-Kommentarfunktion

comments powered by Disqus