30-5-2017 Gedruckt am 27-06-2017 aus www.monitor.co.at/index.cfm/storyid/17290

Citrix Synergy 2017

Neuheiten für den Arbeitsplatz der Zukunft

Citrix präsentierte im Rahmen der Citrix Synergy in Orlando Updates für XenApp/XenDesktop Essentials, NetScaler MAS 12.0 sowie den neuen Citrix Secure Digital Workspace.

Citrix-CEO Kirill Tatarinov bei der Citrix Synergy 2017 (Bild: Citrix Systems)

Vom 23. bis 25. Mai stellte Citrix auf seiner Veranstaltung in Orlando verschiedene technische Neuerungen, mit denen Unternehmen den Arbeitsplatz der Zukunft umsetzen können sollen, in den Mittelpunkt. Unter dem Dach des Citrix Secure Digital Workspace zeigte das Unternehmen neue Versionen und Features mehrerer Produkte, unter anderen von XenApp Essentials und XenDesktop Essentials sowie NetScaler MAS. An die Ankündigungen auf der Synergy  knüpfte Citrix diese Woche mit einer Technologiemesse in Bonn an – der Technology Exchange, die vom 29. bis 30. Mai stattfand. Dort konnten die Teilnehmer auch diesseits des "großen Teichs" Inspiration tanken und Erfahrungen in Workshops sammeln.
 

Citrix Secure Digital Workspace

Mit dem Workspace der Zukunft will Citrix den Arbeitsplatz der Zukunft schon jetzt Realität werden lassen. Als Basis dafür dient der Citrix Secure Digital Workspace, eine Umgebung, die alle Anwendungen, Cloud Services, Daten, Network & Identity Services vereint, die Nutzer für die produktive Arbeit benötigen. 
 
Features unter anderem:
  • Alle Anwendungen ohne Unterbrechung: Single-Sign-On Experience – für alle SaaS-Anwendungen im Unternehmen
  • Self-Service: Nutzer können selbst Anwendungs-Requests verwalten und das Management des eigenen Security Tokens, sowie für Passwort und Sicherheitsfragen übernehmen
  • Kontextbasierte Security: einzelne SaaS-Anwendungen lassen sich je nach Kontext einschränken, z. B. nur in bestimmten Browsern öffnen, wenn der Nutzer ein privates Gerät einsetzt
  • Kontextbasierte Micro-Apps: Mit Hilfe von kleinen, task-spezifischen Anwendungen, können wiederkehrende Aufgaben automatisiert, sowie ein effizienterer Zugang zu Anwendungen und Informationen ermöglicht werden.
 

XenApp Essentials / XenDesktop Essentials

Seit dem 3. April 2017 sind XenApp Essentials und XenDesktop Essentials im Azure Marketplace erhältlich – Citrix zufolge mit überwältigend positivem Feedback. Platz eins und zwei der Top Trending Services in Azure wären demnach XenApp Essentials und XenDesktop Essentials. Begünstigt wird das durch die Partnerschaft zwischen Citrix und Microsoft, die für Kunden beider Unternehmen Vorteile schafft – etwa eine gemeinsame Rechnung für alle Services oder eine reduzierte TCO. Auf der Synergy stellte Citrix nun eine verbesserte Nutzeroberfläche für XenDesktop Essentials vor und kündigte an, in Zukunft auch den NetScaler Gateway Service kostenlos mit in das Angebot zu integrieren.
 

NetScaler MAS Version 12.0 

Mit dem NetScaler MAS bietet Citrix Netzwerkmanagement, Analytics und Orchestration in einer Lösung. Auf der Synergy stellte Citrix die neue Version 12.0 vor, die vor allem dabei unterstützen soll, mit der wachsenden Zahl von Anwendungen und Anwendungskomponenten in komplexen hybriden Umgebungen umzugehen.
 
Features unter anderem:
  • Echtzeit-Analyse mit Machine Learning und Anomalie-Erkennung: Probleme mit Sicherheit und Performance von Anwendungen lassen sich innerhalb der Anwendungs-Infrastruktur schneller erkennen und beheben
  • Stylebooks: NetScaler MAS kann Anwendungen auf die vorhandene Infrastruktur mappen, um anwendungszentriertes Performancemanagement und Troubleshooting zu erlauben. Ab sofort lassen sich all die Details über Netzwerk und Infrastruktur einer Anwendung in deklarativen Templates speichern, den Stylebooks. 
  • Application Health Score: Die Performance einer bestimmten Anwendung wird basierend auf dem branchenweiten Standard APDEX angezeigt. Der Health Score erfasst Nutzerzufriedenheit ebenso wie andere Performance-Metriken und eine Einschätzung der Sicherheitsrisiken.
  • Application Dashboard: Das neue Dashboard integriert den Application Health Score sowie eine Übersicht über Bedrohungen und bietet somit eine gute Grundlage für das Management von Anwendungsperformance im Unternehmen.
  • App Activity Investigator: Transaktionen werden überwacht und mittels Machine Learning gegen normalisierte Traffic-Muster geprüft. So lassen sich Anomalien aufdecken, um Performance-Probleme zu erkennen und zu bekämpfen.
  • HA-Proxies: NetScaler MAS 12.0 verwaltet nun auch Hochverfügbarkeits-Proxies.