15-5-2017 Gedruckt am 25-05-2017 aus www.monitor.co.at/index.cfm/storyid/17270

Fokus auf Client Transformational Services

Günter Weinrauch neuer Vice President bei CGI

Der IT-Dienstleister und -Berater CGI hat Günter Weinrauch als neuen Vice President für den Bereich Global Business Engineering an Bord geholt.

Rudolf Felser

Günter Weinrauch,Vice President für den Bereich Global Business Engineering von CGI (Bild: CGI)

Weinrauch soll mit seiner langjährigen Erfahrung in Führungspositionen das Unternehmen künftig bei der Realisierung großer Business-Projekte unterstützen und dabei insbesondere die Geschäftsverbindungen auf C-Level in der Region "Eastern, Central and Southern Europe" (ECS) ausbauen. Er wird speziell den Bereich Client Transformational Services aktiv unterstützen. Weinrauch arbeitet dabei eng mit dem globalen Management der verschiedenen Geschäftsbereiche von CGI zusammen und soll das Wachstum des Unternehmens insbesondere bei großen Kunden beziehungsweise IT-Initiativen ausbauen.
 
"Die Digitale Transformation ist das alles beherrschende Thema für Unternehmen. Auf viele unserer Kunden warten noch gewaltige technologische und organisatorische Herausforderungen", erklärt Günter Weinrauch. "Hier kann CGI als ein Marktführer die Unternehmen dabei unterstützen, neue Infrastrukturen zu entwickeln und ihre bestehenden Business- und IT-Strukturen in eine digitale Architektur zu transformieren. Wir verfügen in diesem Bereich über hervorragende Lösungen und ein umfassendes Branchenwissen. Ich freue mich daher sehr, nun zu diesem Team zu gehören und gemeinsam mit unseren CGI-Experten strategischen Mehrwert für unsere Kunden zu generieren."
 
Günter Weinrauch ist Diplom-Ingenieur der Fachhochschule München und MBA der University of Maryland, USA. Er besitzt langjährige, strategische Erfahrung in unterschiedlichen Führungspositionen in der IT. Er war Strategie-Berater, unter anderem bei Arthur D. Little, er leitete als CIO den ITK-Bereich eines deutschen Bezahlfernsehsenders (Sky, früher Premiere) und war seit 2011 als CIO für die gesamte IT- und TK-Landschaft sowie für die Digitalisierungsinitiativen des deutschen Automobilclubs ADAC verantwortlich.