10-5-2017 Gedruckt am 29-05-2017 aus www.monitor.co.at/index.cfm/storyid/17261

Auszeichnung für Innviertler Software-Spezialisten

PASO gewinnt elogistics award 2017

Für seine Softwarelösung „Innovative Digitalisierung der Inbound-Logistik“ für die Daimler AG wurde der Innviertler Softwarehersteller in Saarbrücken mit dem „elogistics award 2017“ ausgezeichnet. Die Pataky Software GmbH (kurz PASO) erstellt individuelle Software- und Business Intelligence-Lösungen für die Bereiche Automotive und Anlagenbau.

Herbert Pataky und Uli Golle, PASO (3+4.v.l) freuen sich gemeinsam mit der Daimler AG über den elogistics award 2017 (Bild: Carsten Simon)

"Dieser internationale Erfolg bestätigt uns einmal mehr, dass wir uns als junges, wachsendes Unternehmen auf dem richtigen Weg befinden", freut sich Gründer und Eigentümer Herbert Pataky über den Preis.
 
Mit dem Award prämiert der Arbeitskreis AKJ Automotive Lösungen, die in geeigneter Weise Logistik und Informationsverarbeitung verbinden. Von der Fachjury wurden bei der Lösung von PASO vor allem die damit einhergehende signifikante Prozessverbesserung, die Kosteneinsparung sowie der Praxisbezug hervorgehoben.
 
Der Nutzen für Daimler ergibt sich aus der Möglichkeit einer ganzheitlichen Planung kosten-optimaler Inbound-Supply-Chains mit einer Prozessoptimierung durch umfassende Digitalisierung des Inbound-Planungsprozesses im Konzern (Logistik, Einkauf, Modulstrategie).
 
Es existiert auch eine digitale Anbindung externer Lieferanten. Die Standardisierung der Kalkulation erlaubt ein integriertes Arbeiten in einem zentralen Planungssystem. Dadurch wird die Planung der Lieferketten stark beschleunigt und die Plausibilisierung, der Vergleich und die Transparenz kalkulierter Logistikkosten gefördert.