26-4-2017 Gedruckt am 29-05-2017 aus www.monitor.co.at/index.cfm/storyid/17236

Case Study: Würth-Hochenburger

Hochverfügbarkeit und verlässliche Desaster-Recovery-Tests mit PowerApp von iQSol

Das Baustoff-Traditionsunternehmen setzt auf die iQSol PowerApp um die komplexe IT-Umgebung flexibel zu überwachen und im Notfall steuern zu können.

Würth-Hochenburger ist seit 95 Jahren im Baustoff-Fachhandel tätig. Qualität und Beratung stehen bei dem traditionsreichen Familienunternehmen in allen Bereichen, vom Produktangebot über die Kundenbetreuung bis hin zur Lehrlingsausbildung, im Vordergrund. Auch die Qualität, die Sicherheit und vor allem die Verfügbarkeit der gesamten IT trägt wesentlich zum Erfolg des Unternehmens bei.

Die Herausforderung - Absicherung gegen Ausfälle

In den letzten Jahren gab es zunehmend Stromausfälle von einer Gesamtdauer bis zu 25 Minuten. Damit ist die Frage aufgetreten was passiert, wenn Stromausfälle länger andauern und die geplante Überbrückungszeit die USV überfordern. Für Markus Gössinger, IT System Engineer bei Würth-Hochenburger, ergab sich somit die Anforderung, für eine sehr schnell wachsende IT-Infrastruktur – vor allem der virtuellen Systeme – einen individuelle und anpassbare Shutdown-Logik sowie ein USV-Management einzuführen.

Die Lösung - iQSol PowerApp überzeugte mit bisher neuartigem Ansatz

Als zertifizierter iQSol Partner begleitete Antares NetlogiX den Prozess der Entscheidungsfindung durch Beratung und eine Demo-Websession. Die genannten Herausforderungen konnten mit dem innovativen Ansatz der PowerApp gelöst werden. Die Lösung überzeugte vor allem mit der Kernfunktion, Server und Hosts nach verschiedenen Prioritäten und Zeitplänen herunterzufahren. 

Ergebnis - Sicher vor Überraschungen

Nachdem bisher lediglich die AS400 mit einer einfachen Shutdown-Logik (über serielles Kabel an der USV) ausgestattet war, ist nun die gesamte IT steuerbar, inklusive geregeltem Wiederanlauf.
 
Weitere Vorteile:
 
  • Einbindung aller USV-Anlagen diverser Hersteller
  • Ansteuerung von VMWare ESX, IBM AS400 u.v.m.
  • kontrollierbare Desaster-Recovery-Tests möglich 
  • umfassende Analysemöglichkeiten (USV-Zustände)
  • umfassende Eingriffsmöglichkeiten im Krisenfall (Herunterfahren, Teilabschaltungen, Berücksichtigung von Aufladezyklen, Hochfahren)
  • Verhindern von Datenverlust durch unkontrolliertes Abstürzen 
  • Das Planen, Testen und Auditieren wird erheblich erleichtert.
 
„Unsere etwas komplexe und vielschichtige Systemumgebung sowie unsere hohen Anforderungen an das PowerApp-System wurden bereits in der Projektphase sehr gut erfasst.
 
Durch die gute Vorbereitung erfolgte die Implementierung dann sehr schnell und problemlos. Die Tatsache, dass man mit der PowerApp auch komplexe Umgebungen sehr flexibel überwachen und steuern kann, überzeugte uns und hat sich auch schon in der Praxis bewährt: Bei einer unserer USV war die Eingangssicherung defekt. Ohne PowerApp hätten wir das vielleicht nicht rechtzeitig bemerkt.“ 
 
Markus Gössinger
IT System Engineer, Würth-Hochenburger GmbH
 
 
iQSol GmbH
Die österreichische iQSol GmbH ist ein unabhängiger Hersteller für Lösungen im Bereich IT-Alerting, Business Continuity sowie Log-Management.
 
 
Bilder: Würth-Hochenburger