13-4-2017 Gedruckt am 27-05-2017 aus www.monitor.co.at/index.cfm/storyid/17216

Gastartikel - Philipp Hamid, Supertrumpf

T3UXW17: TYPO3 User eXperience Week

Ende März fand im deutschen Oberharz die fünfte TYPO3 User eXperience Week statt. Experten aus Italien, Wales, den Niederlanden, Österreich und Deutschland beschäftigten sich eine Woche lang mit der Verbesserung der Nutzererfahrung von TYPO3.

Den Teilnehmern der TYPO3 User eXperience Week ging ein Licht auf. (Bild: T3UXW17)

"Are You Experienced?
Ah! Have you ever been experienced?
Well, I have" - Jimi Hendrix
 
Nach genau diesem Motto fand vom 25.03.2017 bis zum 01.04.2017 die fünfte TYPO3 User eXperience Week in Festenburg im deutschen Oberharz statt. Rund um die Organisatoren Petra und Jo Hasenau versammelten sich 30 Teilnehmer. DevOps, Young Creatives, Nerds, alte Hasen – es war eine internationale, bunte Mischung an hochkarätigen Experten aus Italien, Wales, den Niederlanden, Österreich und Deutschland, die sich in "the middle of nowhere" eine Woche lang auf die Verbesserung der Nutzererfahrung von TYPO3 stürzten. Darunter elf Frauen, was in der Technik/Nerd-Welt vielleicht nicht so zu erwarten war und das gesamte Event sehr positiv beeinflusste. 
 

Wie gut ist denn nun die eXperience mit TYPO3? 

TYPO3 ist ein Enterprise Content Management System mit knapp 20-jähriger Geschichte. Die Herausforderungen sind also groß und die Erwartungshaltung der Benutzer von TYPO3 noch größer. Ziel der eXperience Week ist es aus möglichst allen Feldern Meinungen zusammenzutragen und produktiv Lösungen zu erarbeiten. Dieses Jahr wurden zu folgenden Topics Gruppen gebildet:
  • Document Import / Table Handling: Ein schon fast vergessenes Feature von TYPO3 ist das Content Element "Tables". Es dient zur Handhabung von Tabellen, welche heute nur noch zur reinen Spreadsheet-Darstellung dienen. Was hier immer schon möglich war ist der direkte CSV-Import. Aufbauend auf diesem Feature kam die Idee auf, einen direkten Document Import zur Verfügung zu stellen. Eine Bandbreite von Dateiformaten wie Microsoft Office, OpenOffice und Google Docs wurden zusammengetragen und evaluiert. Der am Ende der Woche präsentierte Prototyp verspricht eine knackige Zukunft für das Document Handling.
  • Guided Tour: Die Extension "Guided tours for TYPO3" ermöglicht es Benutzern, Touren durch diverse Funktionen/Bereiche im TYPO3 Backend zu präsentieren. Dieses Feature ist nicht nur ideal um TYPO3-Grundfunktionen zu erklären, sondern bietet Entwicklern von Extensions auch die Möglichkeit, interaktiv auf neue Funktionen hinzuweisen. Es wurden Use Cases und Storyboards erarbeitet und präsentiert.
  • Formengine Fieldimprovements: Inhalte, die mit TYPO3 bearbeitet werden, müssen mit Hilfe eines Formulars dargestellt werden. TYPO3 verfügt hier über eine umfangreiche Engine. Elemente wie zum Beispiel der Linkbuilder wurden neu konzipiert und mithilfe von Mockups präsentiert.
  • SEO: Suchmaschinen-Optimierung ist mittlerweile zum Standard geworden. Damit Benutzer in Zukunft direkt beim Editieren ein SEO-Feedback bekommen, wurden ein Google Preview im Backend sowie eine Live-Bewertung der Texte im Backend als Prototyp realisiert.
  • Install Tool: Jeder, der jemals TYPO3 installiert hat, kennt das "Install Tool". In den letzten Versionen ist der gesamte System-Admin-Bereich innerhalb von TYPO3 gewachsen. Ein Re-Arrangement und die Implementierung neuer Funktionen waren gefragt. Der "Upgrade Analyser" (verfügbar ab TYPO3 CMS 8LTS) wurde beispielsweise mit einer Volltextsuche und einem Tag Filter versehen.
 
Am 4. April wurde auch die neue TYPO3 CMS LTS Version veröffentlicht. Die Version 8 bringt Neuerungen in den Bereichen Formular-Generator, Bildbearbeitung für responsive Bilder, flexible Optionen im Umgang mit mehreren Sprachen, eine neue Rich-Text-Komponente zur Texteingabe, die Anbindung an verschiedene Datenbanken und Cloud-Angebote und vieles mehr. Doch das ist eine andere Geschichte – die Sie übrigens hier finden.
 
Philipp Hamid ist Digital Mastermind der Supertrumpf GmbH.