23-2-2017 Gedruckt am 27-05-2017 aus www.monitor.co.at/index.cfm/storyid/17144

digibusters gestartet

Neue Wissensplattform zur digitalen Transformation

Die Unternehmen holzhuber impaction, Microsoft und NAVAX wollen Digitalisierung für Unternehmen greifbar machen. Deswegen haben sie die Wissensplattform digibusters gestartet.

(Bild: digibusters)

 Die Digitalisierung verändert all unsere Lebens- und Arbeitsbereiche und macht vor keiner Branche halt. Dementsprechend sind österreichische Unternehmen gefordert, sich mit den Chancen der Digitalisierung auseinanderzusetzen. Dabei wollen die digibusters, ein Zusammenschluss von Digitalagentur, Systemintegrator und Softwarehersteller, mit umfassendem Know-how und als kompetente Anlaufstelle für alle Themen der digitalen Transformation unterstützen.
 

Mit digibusters (zu) mehr Wissen

Die Wissensplattform, die NAVAX-CEO und -Mastermind Oliver Krizek bereits im Interview mit monitor.at angekündigt hat, richtet sich an alle Entscheidungsträger, die die Digitalisierung als Chance sehen und erfolgreich nutzen wollen. Ein Team von Experten gibt klare Antworten abseits gehypter Schlagwörter. Anhand konkreter Szenarien will digibusters zeigen, wie geschäftliche Herausforderungen durch digitale Prozesse gelöst werden können. Abgerundet wird das Angebot durch Best Practice Beispiele, Tipps & Tricks, Dos & Don’ts und Digitalisierungsexpertise für unterschiedliche Branchen.
 
Die Themenbereiche reichen von Kundenansprache über Mitarbeiterbefähigung, Prozessoptimierung bis hin zu Produktentwicklung und sind derzeit für folgende Branchen ausgelegt: Dienstleistung, Finanzdienstleistung, Handel und Produktion.
 
"Unsere Motivation ist es, aufzuzeigen, wie Unternehmen den Weg in die Digitalisierung bereits erfolgreich gegangen sind und wie einfach dieser Weg auch sein kann. Wir wollen damit andere ermutigen, diese Richtung ebenso einzuschlagen und bieten in diesem Kontext Wissen, Beratung und Unterstützung, um step by step die Chancen der Digitalisierung für sich zu erschließen", erläutert Thomas Holzhuber, Geschäftsführer von holzhuber impaction.
 
"Das Potenzial für Digitalisierung in Österreich ist enorm. Wir sehen einen großen Hunger, aber gleichzeitig viele Fragezeichen in der praktischen Umsetzung. Digibusters liefert die nötige Simplifizierung, Handlungsempfehlungen und Best Practices aus Branchen, um den nächsten Schritt zu gehen. Wir begleiten seit Jahren renommierte Konzerne wie auch kleinste Unternehmen bei der Transformation ihrer Geschäftsmodelle und können hier bereits viel Know-how anbieten. Erfolgsstorys von großen Firmen wie Michelin, Rolls Royce, Thyssen Krupp aber auch vieler smarter Mittelständler wie Walter Mauser-Fahrerkabinen sollen österreichische Unternehmen motivieren, ihre Zukunft aktiv in die Hand zu nehmen und zu heimischen digitalen Helden zu werden. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um sein Unternehmen wettbewerbsstark in das digitale Zeitalter zu führen - packen wir´s an", ergänzt Dorothee Ritz, Geschäftsführerin Microsoft Österreich.
 
"Wir haben im Zuge zahlreicher Kundengespräche und -workshops festgestellt, dass das Bewusstsein für die Digitalisierung sehr wohl gegeben ist und in diesen Bereich investiert werden soll, nur viele fragen sich noch, wie sie die Digitalisierung praktisch anpacken. Mit unserer Initiative der digibusters wollen wir genau dort alle Interessierten abholen und anhand von Beispielen aus dem Unternehmensalltag digitale Themen greifbar machen. Somit liefern wir Lösungsmöglichkeiten und zeigen, wie die IT sie dabei unterstützen kann. Wir versuchen damit, neue Kunden zu gewinnen und diese auf einer ganz anderen Ebene anzusprechen, ohne sie mit Fachbegriffen zu erschlagen" fasst Oliver Krizek, Eigentümer und Geschäftsführer der NAVAX Unternehmensgruppe, zusammen.