9-2-2017 Gedruckt am 28-02-2017 aus www.monitor.co.at/index.cfm/storyid/17123

SEO-Crashkurs 1

Was ist SEO?

Stell dir vor, jemand sucht dich – und findet die Konkurrenz. Der Search-Engine-Optimization-Profi Jan Königstätter wirft in der ersten Ausgabe des regelmäßigen SEO-Crashkurses einen Blick auf die elementare Frage, was SEO eigentlich ist, warum man sich damit beschäftigen sollte - und hat auch einen Praxis-Tipp parat.

(Bild: CC0 Public Domain - pixabay.com)

In Google nach oben kommen – warum eigentlich? Suchmaschinen sind Antwortmaschinen: Täglich suchen Millionen Menschen in Google (laut Otago Online Trendreport 2017 von hundert Prozent der Österreicher genutzt) & Co. nach Informationen. Seiten erscheinen in den Suchergebnissen oben, wenn sie die richtige Antwort auf eine Frage liefern können. Der Mitbewerb hat vermutlich – genau wie Sie – gute Antworten auf die Fragen Ihrer potenziellen Kunden. Es gilt also, im richtigem Moment gefunden und gesehen zu werden.
 
User, die aus Suchmaschinen auf Ihre Seite kommen, sind besonders gewinnbringend. Sie drücken durch ihre Sucheingabe bereits einen Bedarf aus – anders als bei jender Phase der Werbung, in der die Aufmerksamkeit für ein Produkt oder eine Dienstleistung erst geschaffen werden und ein Bedürfnis geweckt werden soll. 
 

Was ist SEO?

Die Website ist Ihr digitales Schaufenster. SEO erhöht die Chance, bei Suchen gefunden zu werden. Eine optimierte Seite wandert in den Suchergebnissen bei passenden Suchanfragen nach oben. So gewinnt sie Sichtbarkeit und Besucher.
 
Diese Besucher wiederum bleiben durch gute Userführung, interessante Inhalte und einen klaren Weg zum "Ziel" auf Ihrer Seite. Im besten Fall macht dieser Mehrwert aus einem Informationssuchenden einen regelmäßigen Seitenbesucher.   
 

Suchmaschinenoptimierung ist keine Zauberei, sondern ein Handwerk

Die Suchmaschinenoptimierung umfasst vier Säulen, die unterschiedliche Aufgaben der Website betreffen:
 
  • Technik – die Seite muss technisch solide und klar aufgebaut sein, damit Google die Inhalte erfassen kann 
  • Inhalt – Ihr Angebot, wofür Sie gefunden werden und was User finden wollen muss auf der Website stehen 
  • Nutzerfreundlichkeit – Der Inhalt muss für die Nutzer ansprechend und ihren Bedürfnissen entsprechend einfach zugänglich sein
  • Links – Empfehlungen von Außen unterstützen Inhalte und geben ihnen Trust
 
 

(Bild: Otago Online Consulting GmbH)

 
Auf alle diese Säulen können Sie Einfluss nehmen und bewusst Schritte setzen, um die Website erfolgreicher zu machen.
 
SEO ist ein fortlaufender Prozess: Evaluation von Optimierungs-Maßnahmen, das Erkennen von inhaltlichen Potenzialen und das Erkennen der Kundenbedürfnisse spielen eine wichtige Rolle! 
 

Erfolgreiches Onlinemarketing – nur mit optimierter Website

Ihre Website ist die Basis für Ihre Online-Marketingmaßnahmen. Sie dient als Zielseite für Ihre Online-Werbung! Wer AdWords oder andere Google-Anzeigenformate nutzt, sollte in den Anzeigen nur versprechen, was die Website auch halten kann. Nicht das höchste Werbebudget, sondern klare Messages, klickattraktive Anzeigen und sinnvolle Inhalte sind für den Erfolg in AdWords & Co. verantwortlich.
 
SEO sollte deshalb ein fixer Bestandteil jeder Online-Marketingstrategie sein. Die Investition, vor allem in Form von Zeit, lohnt sich. 
 
In unserem SEO-Crashkurs stellen wir heuer das Handwerkszeug vor, mit dem Sie einfache Verbesserungen für Ihre Website selbst umsetzen können. Dabei werden wir Step-by-Step alle wichtigen Themen in den vier SEO-Säulen behandeln und Ihnen Do-it-Yourself-Tipps für Ihre Website liefern. Wir freuen uns auf das SEO-Jahr 2017! 
 

Praxis-Tipp I: einen kritischen Blick auf die Website werfen

Was wollen Menschen, die auf Ihre Website kommen, wissen? Was möchten Sie tun? Überlegen Sie, welches Ziel jemand auf Ihrer Website verfolgt (z.B. einen Einkauf tätigen, einen Newsletter bestellen, Inhalte in Social Media teilen, Informationen finden, …) – und wie einfach diese Handlung abgeschlossen werden kann.
 
Spüren Sie die Hürden auf Ihrer Website auf, die potenzielle Kunden zum Klick auf die Konkurrenz bewegen könnten!
 
Jan Königstätter beschäftigt sich seit über 12 Jahren mit dem Thema Webanalyse & Suchmaschinenoptimierung. 2002 wurde er technischer Leiter bei immodirekt.at, 2009 wechselte er zu derStandard.at und baute dort den Bereich Webanalyse, Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenmarketing auf und aus. 2014 gründete er zusammen mit Markus Inzinger die Otago Online Consulting GmbH.