24-1-2017 Gedruckt am 29-05-2017 aus www.monitor.co.at/index.cfm/storyid/17098

Matrix42 bündelt Kräfte in Österreich und Schweiz

Nadia Bischof übernimmt Region Alps

Matrix42 bündelt seine Kräfte in Österreich und der Schweiz in der neu gegründeten "Region Alps". Nadia Bischof, bislang Geschäftsführerin in der Schweiz, übernimmt zusätzlich die Verantwortung für das Österreich-Geschäft. Gemeinsam mit dem langjährigen Partner TAP.DE soll der Markt weiter ausgebaut und die Betreuung der bestehenden Kunden intensiviert werden.

Rudolf Felser

Nadia Bischof übernimmt Region Alps bei Matrix42 (Bild: Matrix42)

 "Österreich ist einer unserer Kernmärkte. Wir sind hier seit Jahren erfolgreich und sehen noch viel Marktpotential für uns. Auch in der Schweiz sind wir dank des Engagements von Nadia Bischof und ihrem Team einer der stärksten Player am Markt. Daher haben wir uns entschieden, diese beiden Länder in der Region Alps zusammenzuschließen und gemeinsam weiter zu entwickeln. Im Schulterschluss mit unserem Partner TAP.DE bringen wir so noch mehr Dynamik in unser Österreich-Geschäft", erklärt Oliver Bendig, CEO von Matrix42.
 
Das Unternehmen betreut in Österreich mehr als hundert Kunden, darunter etwa Novomatic, Doppelmayr, Magna, Raiffeisen, Diamond Aircraft und die Universität Wien. In der Schweiz zählt Matrix42 rund 200 Unternehmen zu seinen Kunden, darunter etwa die SV Group, Belimo, Endress+Hauser, die Stadt Bern, Mobility Carsharing und die Lamprecht Transport AG. Das Region Alps Team soll einen starken Fokus auf die Betreuung der bestehenden Kunden legen. In Österreich wird zudem gemeinsam mit TAP.DE die Neukundengewinnung verstärkt. Michael Krause, Geschäftsführer von TAP.DE bekräftigt: "Österreich ist ein sehr wichtiger Markt für uns, in dem wir bereits seit Jahren erfolgreich sind. Mit Matrix42 gemeinsam haben wir konkrete Pläne vereinbart, die wir jetzt mit dem Team der Region Alps noch fokussierter umsetzen werden."
 
Nadia Bischof startete 2010 bei Matrix42 mit dem Aufbau und der Entwicklung des Schweizer Marktes. Die Schweiz zählt heute zu den erfolgreichsten Ländern des Unternehmens. Die Schweizerin bringt langjährige Erfahrung im IT-Bereich, ein ausgezeichnetes Netzwerk und ein eingespieltes Team mit. 
 
"Österreich und die Schweiz sind sich nicht nur geografisch sehr nahe. Beide Länder haben auch in der Vergangenheit bei Matrix42 gut zusammengearbeitet. Jetzt wollen wir das gezielt verstärken, die Kundenbetreuung noch weiter verbessern und das Potential, das uns beide Länder bieten, optimal nutzen. Ich freue mich auf diese Aufgabe und vor allem darauf, mich mit meinem Team jetzt auch um die Anliegen und Wünsche unserer österreichischen Kunden kümmern zu dürfen."