18-1-2017 Gedruckt am 30-05-2017 aus www.monitor.co.at/index.cfm/storyid/17092

Alexander Stiglitz und Jürgen Reinhart verstärken Team

F-Secure: Neue Mitarbeiter für Österreich

F-Secure baut seine Mannschaft für die Region Österreich mit Sitz in Wien aus. Mit Alexander Stiglitz und Jürgen Reinhart holt sich das finnische Unternehmen zwei Profis an Bord, die das Engagement in Österreich stärken und Partner besser unterstützen sollen. Davor hat F-Secure seine österreichischen Partner aus dem Münchner Büro betreut. Die positive Marktentwicklung in Österreich sowie der anhaltende Erfolg der bestehenden Partner hätte es erforderlich gemacht, ein eigenes Team auf die Beine zu stellen, um noch näher am Channel zu sein, so das IT-Security-Unternehmen.

Rudolf Felser

Alexander Stiglitz (li.) und Jürgen Reinhart (re.) sind das neue Team für Österreich. (Bild: F-Secure)

Alexander Stiglitz verantwortet als Channel Account Manager den Ausbau der Kunden- und Partnerlandschaft und setzt sich zum Ziel, die Marktpräsenz von F-Secure in Österreich zu stärken und zeigt sich dabei ambitioniert. "Meine bisherige Erfahrung im Key Account Management werde ich gezielt einsetzen, um F-Secure auch im österreichischen Markt auf die Erfolgsschiene zu führen und ein leistungsfähiges Partnernetzwerk zu errichten. Ziel ist es die Marktanteile kontinuierlich auszubauen", so Stiglitz zu seiner neuen Funktion. 
 
Komplettiert wird das Team durch Jürgen Reinhart, der als neuer Presales Engineer den technischen Part übernimmt und alle Vertriebsaktivitäten in Österreich flankiert. Reinhart, der von Infinigate kommt und dort das Business Development verantwortete, verfügt über sehr gute Kontakte im Markt und bringt auf Grund seiner Erfahrung aus 20 Jahren im IT-Sicherheitsumfeld ein profundes Wissen mit. 
 
"Im Markt für IT-Sicherheitslösungen herrscht ein harter Verdrängungswettbewerb, den wir durch eine persönliche Betreuung des Fachhandels gewinnen möchten", erklärt Jürgen Reinhart. "Gleichzeitig möchten wir unsere besehenden Fachhändler durch Presales, technischen Support sowie Training und Marketing die Tools an die Hand geben, um sie bestmöglich zu unterstützen."
 
"Wir sehen gerade in Österreich hohe Wachstumschancen", sagt DACH-Chef Klaus Jetter. "Deswegen investieren wir neben Personal auch in die am schnellsten wachsenden Bereiche der IT-Sicherheit. Das beinhaltet z.B. Managed Services für die Endpoint Security sowie umfassende Cyber Security-Services."