26-7-2016 Gedruckt am 24-03-2017 aus www.monitor.co.at/index.cfm/storyid/16885

Olympische Spiele 2016

Von Rio nach Wien in unter 0,5 Sekunden

Atos, IT-Partner der Olympischen und Paralympischen Spiele, realisiert die weltweite und fehlerfreie Übertragung der Wettkampfergebnisse in unter einer halben Sekunde. Zuschauer und berichtende Medien erhalten zudem sowohl Zugriff auf Ergebnisse und Statistiken der Wettkämpfe, als auch biografische Details und Beiträge aus sozialen Medien der Athleten.

Bild: Atos

Die Ergebnissysteme sind an den Wettkampfstätten, im Hauptpressezentrum, im International Broadcasting Center sowie in den Studios der Sender verfügbar und unterstützen die Medien bei der Berichterstattung: 
  • CIS: Das Commentator Information System wird zentral vom Technology Operations Centre aus verwaltet. Kommentatoren und Journalisten erhalten über die Touchscreen-basierte Technik die Ergebnisse in Echtzeit, noch bevor die ersten Jubelschreie der Zuschauer zu hören sind. Zum ersten Mal haben die Sender zudem Zugriff gesamte Programm der Olympischen Spiele.
  • myInfo+: Eine Internetanwendung, mit der akkreditierte Medien, Sportfunktionäre und Athleten verfügbare Informationen abrufen können. Erstmals werden Ergebnisse für alle Sportarten der Olympischen Spiele und der Paralympics live bereitgestellt. Die Anwendung bietet außerdem Informationen zu Wettkampfzeitplänen, Medaillenspiegeln, Transport und sportlichen Rekorden. Alle Informationen sind über Laptops zugänglich. Benutzer können ihre Startseite individuell anpassen, sodass Informationen zu den Nationen, für die sie sich besonders interessieren, hervorgehoben werden. 
 
„Dank der Systeme von Atos und der Zusammenarbeit mit anderen Partnern haben wir Rio 2016 zu den Olympischen Spielen mit dem höchsten Digitalisierungsgrad aller Zeiten gemacht. Mehr Menschen als jemals zuvor können so an den Olympischen Spielen teilhaben“, sagt Elly Resende, Rio 2016 Technology Director bei Rio 2016.
 
Atos stellt seit 1992 IT-Lösungen für die Olympischen Spiele bereit und ist wichtiger Partner bei der Umsetzung der digitalen Transformation bei den Spielen 2016 in Rio.