6-6-2016 Gedruckt am 25-05-2017 aus www.monitor.co.at/index.cfm/storyid/16849

(ISC)2 SecureConference

Österreich-Premiere in Wien

(ISC)² bringt österreichische Cyber- und Informationssicherheits-Community zusammen. Die erste eintägige CyberSecurity-Konferenz bietet ein Forum, um über wachsende Risiken zu diskutieren.

Goluch: "Ich freue mich auf die Konferenz und die interessanten Referenten." Foto: (ISC)2

(ISC)2, die größte gemeinnützige Organisation von zertifizierten Fachkräften für Informations- und Softwaresicherheit, wird mit seiner SecureConference Serie das erste Mal in Österreich Station machen. Ziel der Konferenz ist die Bereitstellung einer Plattform für offene Diskussionen, Netzworking und den Austausch bzw. das Teilen von Erfahrungen aus dem Alltag. Die Konferenz-Sessions behandeln Cyber-Risiken, Software- und Cloud-Security, Entwicklungen im Smart Home, User Awarness und Phishing Trends sowie die wachsenden rechtlichen Aufgaben in der Cybersicherheit.
 
„Es ist unser Bestreben eine Community von Informationssicherheits-Experten aufzubauen, die voneinander lernen und ihre Erfahrungen teilen können. Ähnliche Veranstaltungen gibt es bereits in Deutschland und der Schweiz. Wir freuen uns, dass wir nun auch nach Wien kommen“, sagt Adrian Davis, CISSP, Managing Director EMEA bei der (ISC)2.
 
Ebenfalls erfreut zeigt sich naturgemäß Gernot Goluch, CISSP, CSSLP, Präsident des (ISC)2 Austria Chapter, dem Veranstalter des Events: „Als Informationssicherheits-Experten haben wir die Aufgabe vorbereitet zu sein, um unsere Organisationen von einer zunehmenden Bedrohungslandschaft zu schützen. Diese erste (ISC)² Secure Veranstaltung ist eine aufregende und wichtige Möglichkeit unsere lokale Community zu wichtigen Kernthemen zusammenzubringen und ihnen die Möglichkeiten aufzuzeigen, wie wir sie unterstützen können”.
 
Die Konferenz wird am 30. Juni 2016 bei T-Systems (Rennweg 97-99, 1030 Wien) stattfinden. Mehr Informationen und die Registrierung zur Anmeldungen finden Sie hinter diesem Link. Die vollständige Agenda finden Sie hier.