2-5-2016 Gedruckt am 25-05-2017 aus www.monitor.co.at/index.cfm/storyid/16791

Wie kann Business Continuity erreicht werden?

Kostenloses Whitepaper "Blackout"

Die iQSol GmbH hat ein neues Whitepaper veröffentlicht. Unter dem Titel „Blackout: Stromausfälle und ihre Folgen – Gefahren und Lösungen für Unternehmen mit kritischen Infrastrukturen“ gehen die Autoren darin den Gründen und Auswirkungen eines länger anhaltenden Stromausfalles auf die Spur und zeigen Handlungswege auf.

Kerzen mögen bei Stromausfällen zwar recht romantisch sein, den IT-Systemen helfen diese freilich wenig. Foto: Alfred Borchard / pixelio.de

Ist der Strom erstmal gekappt und überschreitet der Ausfall die Dauer der USV oder den Vorrat der Notstromaggregate, hat das gerade in kritischen Infrastrukturen extreme Folgen. Sei es im Gesundheitswesen, bei Energieversorgern oder im Finanz- und Versicherungswesen: Sobald IT-Systeme den Dienst versagen, sind sensible Daten ebenso bedroht wie Hard- und Software. Die Business Continuity ist nicht mehr gewährleistet. 
 
 Mit dem neuen Whitepaper „Blackout: Stromausfälle und ihre Folgen – Gefahren und Lösungen für Unternehmen mit kritischen Infrastrukturen“ gehen Jürgen Kolb und Alexander Graf den Auslösern und vor allem den Folgen eines Stromausfalles auf die Spur. Sie beziehen sich dabei auf aktuelle Erhebungen und zeigen auf, wie wichtig eine definierte Vorgehensweise im Notfall sein kann. Dabei spielen ein Notfallhandbuch und regelmäßige Desaster-Tests ebenso eine Rolle wie das Power Management mittels Software und die Desaster-Recovery. Ebenfalls wird kurz auf Alarmierung und Benachrichtigung im Notfall eingegangen.
 
Das 14-seitige Whitepaper steht als PDF zum kostenfreien Download unter hwww.iqsol.biz/news/news-detail/iqsol-whitepaper-blackout-stromausfaelle-und-ihre-folgen/ zur Verfügung.