26-4-2016 Gedruckt am 29-05-2017 aus www.monitor.co.at/index.cfm/storyid/16781

Neue Telefonanlagen-Firmware

Update bei Auerswald

Auerswald hat die Firmware seiner ITK-Systeme überarbeitet und um attraktive Features wie zentrale Telefonkonfiguration und automatische Amtholung ergänzt. Die neue Firmware-Version 6.6 fließt in die aktuellen Modelle der COMpact 4000 und 5000/5000R sowie der COMmander 6000-Serie ein. Für bereits installierte Anlagen steht es zum kostenlosen Download bereit.

Kann mit zahlreichen Verbesserungen punkten: Die neue Auerswald-Firmware. Bild: Auerswald

Der deutsche ITK-Profi Auerswald hat die Firmware seiner Telefonanlagen überarbeitet. Das Release 6.6 ersetzt die Vorgängerversion 6.4 und greift unter anderem verschiedene Anregungen von Kunden und Resellern auf. Wichtigste Neuerung: Die Konfiguration der IP-Endgeräte kann künftig zentral über die Telefonanlage vorgenommen werden. Das spart Zeit und ermöglicht eine effizientere Einrichtung. Da die Konfiguration über XML-Befehle erfolgt, können Händler und IT-Systemhäuser eigene Provisionierungen vornehmen.
 
Zweiter großer Vorteil: Ab sofort ist bei allen Anlagen eine automatische Amtholung voreingestellt, die bislang erforderliche Nullvorwahl entfällt. Die Anlage prüft dabei selbständig, ob die gewählte Rufnummer intern oder extern ist. Weiterer Pluspunkt in Sachen Bedienkomfort ist das Global Pick-Up: Teilnehmer lassen sich zu einer Pick-Up-Gruppe zusammenfassen und gemeinsam auf eine Zielwahltaste legen. Über diese kann dann jeder Ruf an einen Teilnehmer der Gruppe übernommen werden. Funktionen wie teilnehmerindividuelle CFNR-Einstellungen, die manuelle Übersteuerung automatischer Konfigurationsumstellungen (wie z.B. zeitgebundene Nachtschaltung) sowie die Übernahme von Kontaktdaten via Google Sync runden das neue Komfortpaket ab.
 
Das neue Firmware-Release 6.6 steht ab sofort unter www.auerswald.de/de/service zum kostenlosen Download zur Verfügung.