18-3-2016 Gedruckt am 25-05-2017 aus www.monitor.co.at/index.cfm/storyid/16726

Gefragte Neuzugänge

Zwei Siebener auf einen Streich

Nein, es handelt sich hierbei nicht um eine Neuauflage des Märchenklassikers rund um das tapfere Schneiderlein, sondern um ein (Verkaufs-)Märchen der anderen Art. Samsung wirft seine beiden neuen Smartphone-Flaggschiffe Galaxy S7 und S7 edge auf den Markt, und die Kunden stehen Schlange. Laut Konzern übersteigt die Nachfrage nach den beiden Top-Smartphones das 2,5-fache ihrer Vorgänger – trotz stolzer Verkaufspreise (699 bzw. 799 Euro UVP).

Mehr als die Hälfte aller S7-Käufer setzen auf das schicke Edge-Design. Foto: Samsung

Das Galaxy S7 und Galaxy S7 edge in den Farben Black Onyx, White Pearl sowie Gold Platinum erhältlich. Das Edge-Design kommt übrigens besonders gut an, wie eine erste Auswertung der Vorbestellungen in Europa zeigt: Demnach entschieden sich 61 Prozent für ein Galaxy S7 edge. Das Dual Edge Display wurde zudem erheblich verbessert.
 
Jean-Daniel Ayme, Corporate Vice President Mobile Division bei Samsung Electronics Europe: "Der Erfolg des Galaxy S7 und Galaxy S7 edge in der Vorbestellungsphase bestätigt das enorme Interesse an Premium Smartphones am gesättigten europäischen Markt. In Kombination mit der Gear VR, Gear 360 und Samsung Pay kreieren wir eine Welt von vernetzten Devices und Services, und bieten unseren Kunden dadurch den entscheidenden Mehrwert“, so Ayme.
 
Auch Jörg Bauer, Director IT & Mobile bei Samsung Electronics Austria GmbH, zeigt sich über den starken Vorverkauf zufrieden: „Der große Ansturm auf das Galaxy S7 und S7 edge verdeutlicht einmal mehr, dass wir mit unseren neuen Flaggschiffen den Erwartungen unserer Kunden besser denn je gerecht werden.“