26-2-2016 Gedruckt am 29-05-2017 aus www.monitor.co.at/index.cfm/storyid/16702

Fujitsu Storage Days 2016

Man zieht positive Bilanz

In sieben Städten zählte man über 1200 Besucher – für Fujitsu ein „voller“ Erfolg. Das Unternehmen begrüßte in der DACH-Region Kunden, Partner und Sponsoren.

Für Wilhelm Petersmann, Managing Director Fujitsu Österreich, waren die Storage Days ein voller Erfolg. Foto: Fujitsu

Die Vorträge diverser Fujitsu Experten drehten sich um den effizienten Einsatz von Hyperscale und Software-defined Storage sowie Eternus DX Disk Storage- und Eternus Data Protection-Lösungen. Stefan Roth, Head of Infrastructure Solutions and Systems SC Storage bei Fujitsu, veranschaulichte den Teilnehmern, wie sie mit Storage-Strategien ihr Geschäft voranbringen können.
 
Produktseitig standen die Speichersysteme der Fujitsu Eternus-Reihe im Fokus, die auch in Live-Demos gezeigt wurden. Als "Zuckerl" konnten die Besucher Fahrten mit dem 610 PS starken Audi R8 auf einer Teststrecke unternehmen.

Friedrich Wilhelm Esser, Senior Manager & Prokurist bei PwC IT Services Europe GmbH, zeigte sich über seine Teilnahme an den Storage Days zufrieden: „Ich kann hier sehen, wie sich meine gekauften Produkte weiterentwickeln, wie die Roadmaps, konkrete Veränderungen und die Veränderungen für die Zukunft sind."