12-2-2016 Gedruckt am 25-05-2017 aus www.monitor.co.at/index.cfm/storyid/16689

CeBIT & light+building

Agfeo moppelt doppelt

Auf zwei Messen gleichzeitig präsentiert sich in diesem Jahr Agfeo. Auf der CeBIT wird man nach sieben Jahren wieder mit einem eigenen Stand vertreten sein und auf der light+building, welche einen Tag früher als die CeBIT startet, werden die Fachbesucher sowohl im Bereich SmartHome, als auch bei dem Thema ALL-IP umfangreich informiert.

Bild: Agfeo

Der Bielefelder TK-Spezialist präsentiert mit der ES 7er-Serie sein neues, modulares Flaggschiff. Ein TK-System, mit welchem die Anforderung von bis zu 80 Benutzern abgedeckt werden kann. Sie verfügt über die bekannte Konfigurationsoberfläche, wie die bisherigen, kleineren ES-Systeme. Somit findet sich jeder Errichter und Anwender sofort zurecht. Ein Umdenken oder Neu-Erlernen entfällt.
 
Die neuen ES 7er-Systeme führen dabei die schon aus der im Herbst 2015 bei der ES 628 und ES 628 IT eingeführten IP-Systemarchitektur weiter. Die von Agfeo FULL-IP genannten Systeme verzichten auf die bei klassischen TK-Anlagen meist verbauten digitalen Signalprozessoren (DSP), verfügen rein über eine DualCore CPU zur IP-Verwaltung und vereinen die Vorteile von Soft-PBX-Lösungen mit den Vorzügen klassischer Agfeo-Kommunikationssysteme.
 
In allen ES-Kommunikationssystemen ist immer auch der Agfeo SmartHomeServer integriert. Unlängst von der Smart Home-Initiative Deutschland mit dem dritten Platz beim Smart Home Award 2015 prämiert, bieten die ES-Systeme somit eine einzigartige Verknüpfung von TK- und Gebäudesystemtechnik. Die ES-Anlagen steuern und reagieren auf KNX/EIB-, HomeMatic und EnOcean-Technik und sind in der Lage, diese auch untereinander zu verbinden.
 
light + building: 13.03. – 18.03.2016 / Halle 9.0 Stand B 41 und
CeBIT: 14.03. – 18.03.2016 / Halle 13, Stand D 67