10-2-2016 Gedruckt am 25-05-2017 aus www.monitor.co.at/index.cfm/storyid/16688

Omega lacht sich Samsung an - oder umgekehrt ...

Strategische Partnerschaft

Österreichs größter eigentümergeführter IT-Distributor wird sein Know-how jetzt auch für Samsung einsetzen. Die Koreaner werden künftig nämlich ein bedeutendes Volumen seines Consumer Electronics Distributionsgeschäfts über Omega als Value-Added-Distributor abwickeln.

Neubauer (links) und Grafoner gaben erste Details zur neuen strategischen Partnerschaft bekannt. Foto: Samsung

Konkret übernimmt Omega die Betreuung der mittelständischen Fachhändler, die nicht unter die Direktbetreuung von Samsung fallen, und umfasst sowohl die Weiß- wie auch Braunware. „Omega beherrscht es wie kein anderer, neue Technologien erfolgreich im Markt zu verankern. Durch die Kooperation mit Samsung Österreich erweitern wir nicht nur unser Portfolio um stark boomende, innovative Produkte, sondern zünden einen Wachstumsturbo von enormer strategischer Bedeutung auf unserem Weg an die Spitze der österreichischen IT-Distribution“, so Omega-Geschäftsführer Günter Neubauer über die Hintergründe des Deals.
 
„Omega hat mit seiner langjährigen IT-Erfahrung und Lösungskompetenz überzeugt. Mit unserem neuen Distributionspartner nützen wir nun auch die Chance, neue Kanäle anzusteuern und mehr als nur den klassischen Fachhandel zu bedienen. Denn von der Zusammenarbeit mit Omega erwarten wir uns nicht nur eine insgesamt gestärkte Distribution, sondern insbesondere auch eine umfassendere Bedienung des österreichischen Fachhandels sowie Zugang zu neuen Geschäftsfeldern“, erklärt Michael Grafoner, Senior Head of Consumer Electronics bei Samsung Österreich.
 
Um auf die neuen Herausforderungen vorbereitet zu sein, hat Omega zwischenzeitlich eine eigene Business-Unit mit fünf Mitarbeitern aufgebaut, sowie einen Außendienst mit derzeit drei Mitarbeitern. „Das EFH-Geschäft ist nur mit Außendienst machbar“, so Neubauer. Mit dem neuen Set-up stärkt Samsung die Wettbewerbsposition der Fachhändler und schafft gemeinsam mit Omega neue Voraussetzungen dafür, dass sie sowohl ihr Angebot, als auch ihre Kundenbasis erweitern können. Dabei agiert Omega längst nicht mehr ausschließlich als Distributor bzw. Hardwarepartner, der von Produkten, über POS- bis hin zu den Logistik-Lösungen alles aus einer Hand anbietet. Als Value-Added-Distributor schafft Omega mit persönlicher Beratung und intensivem Vertriebssupport, Schnelligkeit und Zuverlässigkeit des Vertriebsnetzes sowie umfangreichen Schulungsprogrammen echten Mehrwert.