8-2-2016 Gedruckt am 29-05-2017 aus www.monitor.co.at/index.cfm/storyid/16681

NTT Data krempelt Österreich-Geschäftsführung um

Schmid neuer CEO, Breithut wird COO

Nicht zuletzt aufgrund der weiteren Fokussierung auf Elektro-Mobilität und IT-Servicemanagement wurde nun die NTT Data-Geschäftsführung in Österreich neu aufgestellt bzw. erweitert: Der ausgebildete Nachrichtentechniker und Betriebswirt Klaus Schmid, zuletzt Vorstandsvorsitzender von Capgemini in Österreich, fungiert ab sofort als CEO. Oliver Breithut (45) wurde COO. Der bisherige Alleingeschäftsführer von NTT Data, Martin Mai, verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch.

Neuer CEO von NTT Data in Österreich: Klaus Schmid (47). Foto: Melzer PR

Der gebürtige Wiener Schmid ist bereits seit vielen Jahren in Führungspositionen in der IT-Branche tätig: Als technischer Geschäftsführer bei KapschCarrierCom sowie als Geschäftsführer der Cirquent GmbH und als CEO von Capgemini in Österreich prägte er die Entwicklung von internationalen IT-Unternehmen in Österreich und Osteuropa entscheidend mit. Seit Oktober des Vorjahres ist Schmid auch als selbstständiger Unternehmer tätig und Partner von Amberon Consulting.
 
Mit Oliver Breithut verstärkt NTT Data die Österreich-Geschäftsführung zudem um eine weitere Person: Er ist ebenfalls Nachrichtentechniker, seit 25 Jahren in der IT-Industrie tätig und wird die Funktion des Chief Operating Officers übernehmen.

Oliver Breithut (45) übernimmt den COO-Posten. Foto: NTT Data

Der gebürtige Niederösterreicher arbeitet bereits seit 1999 fürs Unternehmen, zuletzt auch als Mitglied der Geschäftsleitung. Er will sein Hauptaugenmerk auf Delivery-Management und -Qualität legen: „Mein Fokus gilt allen Themen rund um Abläufe, BI-Transfer und Implementierungen. Ich werde also künftig noch näher als bisher bei den Kunden sein können.“