2-2-2016 Gedruckt am 29-05-2017 aus www.monitor.co.at/index.cfm/storyid/16676

Für Verdienste um die Wiener Wirtschaft

Ehrenmedaille für Walter Huemer

Für seine jahrelangen Verdienste um die Innovationskraft der heimischen IT-Industrie und gleichsam die Wiener Wirtschaft erhielt Unternehmer Walter Huemer die Große Silberne Ehrenmedaille der Wirtschaftskammer Wien (WKW). Überreicht wurde die Auszeichnung von Sozialminister Alois Stöger sowie dem WKW Vizepräsidenten Josef Bitzinger.

Sozialminister Alois Stöger, Preisträger Walter Huemer und WKW Vizepräsident KommR Ing. Josef Bitzinger bei der Verleihung (v.l.n.r.). Foto: CIP

Mit der Großen Silbernen Ehrenmedaille der Wirtschaftskammer Wien wird Huemers jahrelanger Einsatz um die Wiener Wirtschaft und seine aktive Förderung des IT-Wirtschaftsstandorts Österreich gewürdigt. Der Geschäftsführer der Huemer Group gilt als ein Wegbereiter der Informations- und Kommunikationstechnologie in Österreich. Bereits mit 22 Jahren machte sich Huemer mit seinem ersten IT-Unternehmen selbstständig – zu einer Zeit, in der die heimische Branche noch in den Kinderschuhen steckte. In seiner mittlerweile 23-jährigen Tätigkeit als Unternehmer gründete er weitere erfolgreiche Betriebe und schaffte damit mehr als 200 Arbeits- und Ausbildungsplätze in Wien. Sein Engagement bei der Entwicklung der Digitalen Agenda der Stadt Wien und einer österreichischen Gesundheitscloud sind nur ein weiterer Auszug der Bemühungen, mit denen Huemer maßgeblich die Digitalisierung Österreichs mitgestaltet.      

„Es ist uns eine ganz besonders große Ehre, Walter Huemer diese Auszeichnung der Wirtschaftskammer Wien überreichen zu dürfen und damit seine wertvollen und langjährigen Leistungen für die heimische IT-Wirtschaft herauszustreichen“, freuen sich Stöger und Bitzinger.           

Huemer beschreibt die Auszeichnung als Meilenstein in seiner Unternehmerlaufbahn: „Mein aufrichtiger Dank gilt dem gesamten Huemer-Team, das unsere Visionen und Pläne erst mit Leben erfüllt! Nicht zuletzt möchte ich mich bei der Wirtschaftskammer und den zahlreichen politischen Vertretern bedanken, die es jungen Wirtschaftstreibenden, wie ich es war, erst ermöglichen, Unternehmensvisionen zu verwirklichen.“ 
               
Als Verfechter der heimischen Wirtschaft und Industrie ist Huemer stets bemüht, Wettbewerbsvorteile für den heimischen IT-Wirtschaftsstandort auszubauen. Hierbei setzt der Geschäftsführer der Huemer Group auf Nachwuchsförderung für die Fachkräfte von morgen und österreichische IT-Lösungen. So gründete er beispielsweise ein eigenes Rechenzentrum, das  „Huemer Data Center“, als heimische Antwort auf ausländische Cloudanbieter, um nicht nur Kompetenz und Know-how, sondern auch die dazugehörigen Datensätze hier im Lande zu halten und zu speichern.