12-10-2015 Gedruckt am 27-06-2017 aus www.monitor.co.at/index.cfm/storyid/16564

50 Preise in 20 Kategorien - T-Mobile und Opel Best in Show

Online Branche feierte sich auf der webAD-Gala

So läuft Digitales Marketing in der Praxis. Die 13. WebAD-Gala in der Bank Austria Halle im Gasometer zeigte, wie vielfältig die Online-Branche ist. 50 Preise in 20 Kategorien wurden vergeben. Winner des Abends: die Mediacom, die gleich sieben Preise mit nach Hause nahm. Zu den Besten gekürt wurden die Kampagnen von T-Mobile (Kategorie: Media) und Opel (Kategorie: Kreativ). Es gab auch ein Besucherplus. Rund 1.000 Besucher waren heuer bei der WebAD Gala mit dabei.

Viel Jubel auf der IAB-Webad-Gala 2015 und ein neuer Besucher-Rekord. 50 Preise wurden vergeben. Foto: Wahlmüller

Zwei mal "Best in Show", zehn Mal Gold, 15 Mal Silber, 22 Mal Bronze und zuletzt ein Publikumspreis - allein die Preisvergabe der 50 Preise dauerte bei der WebAD-Gala Donnerstag abends über zwei Stunden. Aus 183 Einreichungen wurden von der Media- und Kreativ-Jury 74 Projekte auf die "Shortlist" gewählt. Die Media-Jury unter der Leitung von Friederike Müller-Wernhart (Mindshare) und die Kreativ-Jury unter der Leitung von Michael Katzlberger (TUNNEL23) hatten es ob der hohen Qualität der Kampagnen nicht leicht, eine Entscheidung zu fällen.

MediaCom und Wien Nord sind Best in Show

Zum Abräumer des Abends zählte MediaCom mit sieben Trophäen. Unter ihnen auch die für Best in Show Media. Die gemeinsam mit TUNNEL23 umgesetzte Kampagne „T-Mobile –Wie-ich-will/JUHU!“ punktete in der Media-Jury am höchsten. Aus den Kreativeinreichungen ragte die von WIEN NORD eingereichte Opel-Kampagne „Luftpost für Volkswagen“ hervor und wurde on Top zu drei goldenen IAB webADs mit der Auszeichnung Best in Show Kreativ geehrt. Die stolzen Gewinnerinnen und Gewinner auf der Bühne zu sehen, war auch für IAB-Präsidentin Martina Zadina ein besonderer Moment: „Es ist jedes Jahr aufs Neue beeindruckend, wie viel Potential und Innovationskraft in der österreichischen Online-Werbebranche steckt. Wer einen IAB webAD Pokal mit nach Hause nehmen darf, kann sich sicher sein, zur absoluten Spitzenklasse der Branche zu gehören.“ Zadina war auch erfreut über die hohe Resonanz der Branche: "Wir haben heuer wieder rund 200 Besucher mehr, das zeigt, dass die webad-Gala tatsächlich zum Branchen-Jahres-Event der Onliner avanciert ist".

Nachwuchstalente fahren zum Eurobest Festival

Erstmals wurde aus den Kategorien Media und Kreativ jeweils ein Nachwuchstalent unter 28 Jahren gekürt. Diese persönliche Ehrung wurde Niklas Wiesauer von Mindshare (Media) und Markus Wildzeiss von TUNNEL23 (Kreativ) zuteil. Ihr außerordentlicher Einsatz wurde aber nicht nur bei der IAB-webAD-Gala geehrt: Sie bilden ein Team und vertreten Österreich bei der Young Creatives Competition beim Eurobest Festival of Creativity (1. bis 3. Dezember 2015 in Antwerpen), eingeladen von der ORF-Enterprise, dem österreichischen Eurobest-Festivalrepräsentanten.

Publikumspreis für MAM-Kampagne

Beim IAB webAD 2015 wurden heuer auch die Gala-Gäste um ihr Votum gebeten. Mit dem eigens für den IAB webAD programmierten Voting-Tool von Atos wählte das Publikum den Liebling aus allen Shortlistplatzierten. Die Gunst der Gäste gewann die Kampagne „ MAM Baby Tagebuch“ eingereicht von Blue Monkeys. Auf Platz zwei und drei landeten Wien-Tourismus-Kampagnen.
 
Mehr zu allen Preisen, GewinnerInnen und Impressionen des Abends in der  IAB webAD 2015 Eventzeitung
 
TIPP:
Lesen Sie mehr zum Thema Digitales Marketing in der aktuellen Print-Ausgabe des Monitor. Zu bestellen unter abo@bohmann.at oder tel. +43/1/74095-466