9-7-2015 Gedruckt am 25-06-2017 aus www.monitor.co.at/index.cfm/storyid/16467

Nagarro und conwert setzen Cloud-Vision in die Tat um

Ab geht's in die Wolke

Cloud- und Managed Services-Spezialist Nagarro wurde von der conwert Immobilien Gruppe mit der Übertragung der IT in die Cloud beauftragt. Nachdem die ERP-, Planungs-, Reporting und Konsolidierungssysteme für die über 300 Gesellschaften bereits in der Wolke sind, folgen bis Ende 2016 die übrigen Dienste und Infrastrukturen.

V.l.n.r.: Paul Haberfellner (Nagarro), Hannes Gutmeier (conwert) und Damianos Soumelidis (Nagarro). Foto: Nagarro

Was noch vor zwei Jahren als Vision galt, ist damit Business-Realität geworden: Ein im ATX notiertes Unternehmen mit rund 500 Mitarbeitern, verlagert seine IT in die Cloud - vom E-Mail Dienst, über Mobile Device Management und bis zu den in-house betriebenen Geschäftsanwendungen.
 
Während die Entscheidung für die E-Mail Services für Microsoft Office 365 bereits getroffen ist, führt Nagarro Österreich für die IaaS Umstellung derzeit eine Machbarkeitsanalyse durch. "In dieser wichtigen Evaluierungsphase schauen wir uns Geschäftsanforderungen, Einzel-Komponenten, kommerzielle und technische Kriterien im Detail an und evaluieren geeignete Cloud Service Provider. Daraus ergeben sich so gut wie immer weitere Optimierungsideen", erklärt Paul Haberfellner von Nagarro Österreich die Vorgangsweise. In etwa zwei Wochen wird mit der Migration begonnen. Die E-Mail Dienste der Benutzer in Österreich und Deutschland sowie das komplette lokale conwert-Rechenzentrum mit Applikationen auf rund 60 virtualisierten Servern gilt es unterbrechungsfrei in die Cloud zu verlagern.
 
"Die einzige Plattform, die wir dann vorerst noch selbst betreiben, ist unsere Telefonanlage. Für die anderen Systeme wählen wir mit Nagarro qualifizierte Betreiber aus. Alle "klassisch" ausgelagerten Teile verbleiben vorerst beim aktuellen Outsourcing-Partner", zeichnet Hannes Gutmeier, Leiter der Konzern IT von conwert, sein Bild vom Zusammenspiel zwischen Cloud und klassischem Outsourcing. Damit dabei nichts dem Zufall überlassen bleibt, nimmt Nagarro nicht nur Qualitätsstandards und Zertifizierungen aller Plattformen, sondern auch sämtliche Software-Kompatibilitäten unter die Lupe. Zielsetzung ist es, durch das neue Konzept die Agilität für das conwert IT-Team zu erhöhen und mehr Zeit für Management bzw. Planung frei zu spielen. Allein durch die Einsparungen bei den Betriebskosten für Rechenzentrum und Technik-Einsätze für Backups, Storage-, Servermanagement usw. gewinnt das conwert IT Team ca. 15 Prozent an kommerzieller Schlagkraft.