23-6-2015 Gedruckt am 27-06-2017 aus www.monitor.co.at/index.cfm/storyid/16446

Zweites Nessus-Rechenzentrum wird Ende des Jahres in Wien eröffnet

Platz für 15.000 Server und IT-Infrastruktur

Hosting und Managed Services Provider Nessus eröffnet noch in diesem Jahr sein zweites Rechenzentrum und maximiert damit seine Verfügbarkeit im Süden Wiens. Das Datacenter NDC2 wird in mehreren Bauphasen errichtet und soll bei seiner Fertigstellung Platz für ca. 15.000 Server liefern.

Bild: Nessus Gmbh, Schicker

Ökostrom und Tier-3 Standard

Das Rechenzentrum wird nach Tier-3 Standard gebaut und auch wie das bereits bestehende Datacenter durch 100% CO2-neutralen Strom beliefert. Die Anbindung erfolgt über mehrere, redundante Glasfaserringe zum Nessus Rechenzentrum 1 und zu wichtigen Internetknoten wie InterXion Wien (VIX2) oder der Universität (VIX1). Nessus kann dadurch Dual-Site Hostings über mehrere Rechenzentren anbieten.
 
Weiters kann Nessus auch großen Kunden eine umfangreiche Servicepalette in einer sicheren und hochverfügbaren Umgebung anbieten, und sie dabei unterstützen, regulatorische Anforderungen in Zusammenhang mit dualen Rechenzentrumslösungen zu erfüllen.
 
Um Disaster Recovery zu gewährleisten, sowie spezielle Zertifizierungsanforderungen zu erfüllen, arbeitet Nessus seit 2007 zusätzlich mit Interxion Österreich zusammen, welche durch die ISO-27001- oder ISO-22301-Sicherheitszertifizierungen alle Compliance-Anforderungen erfüllen kann. Diese Zusammenarbeit ist besonders wichtig für Unternehmen, die Daten an zwei verschiedenen Standorten speichern müssen, welche einen definierten Abstand zueinander haben.